Ansicht:   

#421928 Datenkrake BRD... (web.socialnet)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 03.03.2018, 12:50:42

> In unserem Amtsblättchen ist immer mal wieder so ein Widerspruchsformular
> abgedruckt. Nur was ist, wenn die bereits meine Daten an Firmen
> weitergegeben haben? Verkauft ist dann verkauft und diese Firmen werden
> meine Adresse mit Sicherheit nicht löschen.

Du hast es gut, dass in deinem Amtsblättchen der Schutz der Bürger ein Thema ist. Und du bist auf jeden Fall gut beraten, jenes Formular umgehend einzureichen. Es kommt dann eine Bestätigung mit dem Datum der Einstellung von Datenweitergaben (ausgenommen sind natürlich amtliche oder kriminologische Maßnahmen).
Bei illegalem Einsatz deiner Daten zu deinem Nachteil (z.B. Lastschrift ohne Einzugsermächtigung, Werbe- oder Inkassoanrufe, Abofalle ...) beschreite man den Rechtsweg (Privat-/Familienrechtsschutzversicherung empfehlenswert). Die Gemeindebehörde wird rückwirkend keine Datensätze zurückrufen bzw. deren Ge-/Missbrauch untersagen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
> dass man sich dumm stellen kann.
> Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz