Archiv
Ansicht:   
Suche   erweiterte Suche

Nachricht aus dem Archiv

Diese Nachricht stammt aus dem Netz-Treff.de-Archiv

Hackertomm schrieb am 21.July.2017, 11:03:18 in der Kategorie ot.haushalt

Türscharnier - das nächste

Normalerweise sitzt da ein Gewindestift in der Stahlzarge, Mittig zwischen den Stiften.
Der ist entweder zugespachtelt oder komplett mit Farbe übertüncht.
Oder da den Lack bis auf Metall abzukratzen hast du da keine Chance was zu Erkennen.
Was aber nicht in Frage kommt.
Was du Materialschonend machen kannst, ist mal die Türdichtung abheben ob evtl. unter der eine Stiftschraube sitzt.
Bei dem Scharnierteil in der Tür selber, da solltest vor dem raus oder reindrehen schauen ob die fest sitzen oder Locker sind und auch noch nach dem Nachstellen noch fest sitzen.
Aus eigener Erfahrung weis ich das die gerne locker werden und nicht mehr gut in der Bohrung sitzen.
Da hilft dann nur Einstellen, danach Ausmessen, demontieren des Scharnierteils, Einkleben mit Holzleim und bevor der Abgebunden hat Einschrauben auf die abgemessenen Maße.
Und dann das Türblatt auch erst montieren, wenn der Leim ausgehärtet ist.
Archiv
Ansicht:   
Suche   erweiterte Suche
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz