Ansicht:   

#428087 Zweierlei Preise (ot.haushalt)

verfaßt von Timbatuku, 10.11.2018, 20:22:19

> Das stimmt so nicht, anscheinend hast Du keine Stammapotheke und kannst so
> nicht richtig beraten werden.

Das stimmt so sehr wohl. Und ja, ich habe eine Stammapotheke, wo ich meine verschreibungspflichtigen Medis hole. Die brauche ich nämlich in aller Regel sofort und die sind in der Versandapotheke auch nicht billiger. Ich habe sogar ein Kundenkonto dort, wo jeder Einkauf registriert wird und ich auf Wunsch am Jahresende eine Sammelrechnung erhalten kann, wegen Zuzahlungserstattung bei Überschreitung der Grenze. Das ist die Apotheke, von der ich schrieb, sie sei die einzige, die überhaupt Patienten ohne Nachfrage berät. Alle anderen hier am Ort machen es nicht. Habe das auch noch nie gehört von Bekannten oder Freunden. Auf Nachfrage klar, da bekommt man jede gewünschte Information. Auf Nachfrage bekommt man die aber auch in der Versandapotheke. Und zwar vom Fachpersonal, genau wie in der Apotheke vor Ort.

> Die unpersönliche "Beratung" im Internet
> kann die persönliche Beratung in der Apotheke Deines Vertrauens vor Ort
> mbMn nicht seriös ersetzen

Ein Telefongespräch ist genauso persönlich und seriös wie eine Beratung von Angesicht zu Angesicht. Welchen Zusatznutzen hat es, wenn wer der Apotheker oder sein Angestellter leibhaftig vor mir steht? Muss ich denen in die Augen sehen um zu erkennen, ob sie lügen? Doch wohl nicht, oder? Ich vertraue darauf, dass fachlich geschultes Personal mir meine Fragen wahrheitsgemäß beantworten kann, sowohl in der Stadt als auch beim Versand.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz