Ansicht:   

#425619 Der Trojaner, der per Fax kommt ... (pc.security)

verfaßt von bender, Strasshof an der Nordbahn, 15.08.2018, 15:16:43

> > Und alle handeln danach. Ja eh...
>
> Du wirst lachen... ja.
> Was soll mit einem Fax geschehen das ich einem genannten Empfänger
> schicke?
> Der schnappt sich einen Reissnagel und pinnt es an die Wand weil
> Weihnachtsgrüße drauf stehen.
> Im Tagesgeschäft lässt sich ein Fax gar nicht mehr "einpflegen"
> Alle Bestellungen , Auftragsvergaben, Rechnungen, Reklamationen,
> Arbeitseinteilungen usw. erfolgen beweissicher per Mail.

Weißt du, da gibt es so ein magisches Gerät, das nennt sich Einzugsscanner. Und des weiteren kann man Faxe auch direkt elektronisch empfangen, die landen dann als PDF im Posteingang. It's magic!

>
> >. Ist auch eine Sache der bestätigten Annahme. Weißt
> > ja, Sendebericht mit Kopie der halben ersten Seite und so.
>
> eben.... :cool:

Stell dir vor, bis vor digital signierten Mails mußte ich bei meinem Mobilfunkprovider entweder per Brief oder per Fax kündigen, und wenns nur ein Zusatztarif für Datenroaming im Ausland war. Bestellt war das Ding mit 2 klicks, aber abbestellen ging nur vorsintflutlich per (eingeschriebenem) Brief oder eben Fax. Und ganz ehrlich, mir ist hier noch keine größere Firma untergekommen, die nicht per Fax erreichbar ist.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz