Ansicht:   

#422663 Ist nicht immer so einfach mit der Grafik-Wahl... (pc.hardware)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 05.04.2018, 13:01:41

> Ist leider ziemlich unübersichtlich geworden, was da alles an Hardware
> verkauft wird. Wenn ich alleine schon an all die verschiedenen, keinem so
> richtig erkennbaren System folgenden Intel-CPUs der letzten Jahre denke...

Und dennoch folgen aus meiner Sicht die Architekten von Grafikkombinationen immer noch dem Matrox-Mystique- + Diamond-Monster-Prinzip: Standardmodul für 2D (heute im Prozessor integriert) plus Ergänzungsmodul (auf der Hauptplatine, meist aus Platzgründen in Notebooks nicht in einem Slot verbaut*)).

Mein "geerbtes" HP dv7 hatte ja jenes hier auch schon erwähnte Problem mit der Lüftereffizienz => hohe Temperaturen trotz Höchstdrehzahl und mehreren Reinigungsgängen - direkt an den Lüfter ranzukommen ist laut Reparaturmanual eine so komplexe Aktion, dass Folgeschäden durch den Nichtprofi fast vorprogrammiert sind. Daher habe ich das defekte AMD-3D-Modul einfach deaktiviert und die Treibersoftware deinstalliert, so dass der Gerätemanager nur noch "Standardgrafikkarte" anzeigt, diese vom System nicht mehr genutzt und damit das Display ganz normal mit der Intel-Grafik des Prozessors betrieben wird, eben ohne 3D-"Power".

Kommt Zeit, kommt Lösung - aber wie z.B. bei defektem Netz-/Lademodul dürfte bei defekter Onboard-Grafik in Notebooks eine neue Hauptplatine vonnöten sein, die dann ein Preisverhältnis zu einem kompletten Gerät wie ein Satz Druckerpatronen zum Druckerpreis hätte.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz