Ansicht:   

#422171 Datenmüll entfernen (nt.netz-treff)

verfaßt von Hackertomm, 11.03.2018, 19:24:36

> Klaro, bei diesen Datenmengen dauert das natürlich so lang.

Sind überwiegend Aufnahmen meines HDD SAT-Receivers, die ich da archiviere.
Mittlerweile seit 2006, so ca. 7TB bis knapp 10TB.
Demnächst ist es wieder so weit für eine Kopierorgie, denn die interne 500GB HDD ist wieder Randvoll.
Geht aber nicht alles auf die NAS, einiges wandert einfach in den Papierkorb und einiges bleibt auf der HDD und wird nicht verändert.
Aber jede Aufnahme bringt es so zwischen 3,5GB und mehr wie 7GB Dateigröße.
Auch das Übertragen ist etwas k0mpliziert, weil e bei dem alten Technisat Digicorder HD S2 nicht anders geht.
Zuerst muss ich die Aufnahmen auf eine externe HDD kopieren und von da dann auf die NAS, denn die interne HDD geht schwer auszubauen und zudem hätte sie auch ein Technisat eigenes Format, mit dem Windows und sogar Linux nix anfangen.
Per LAN ginge auch noch, aber bei Datenübertragungsraten noch unter 8MB/S brauche ich da erst gar nicht anzufangen.
Somit bleibt nur der Export per USB auf einen ext. Datenträger und von dem wieder auf die NAS.
Gott sei Dank das Exportieren ziemlich klaglos ab, so muss ich da nicht unbedingt dabeibleiben und zudem exportiere ich in Blöcken von 8-10 Aufnahmen.
Wenn dann alles vom Recorder auf der ext. HDD ist, dann geht's schneller, denn dann wird die ext. HDD einfach per USB 3.0 an die NAS an gestöpselt und ein entspr. Programm auf der NAS aufgerufen und die HDD in einem Schwung kopiert.
Aber dazu muss ich eben zuerst mal Platz für ca. 350GB Daten schaffen bzw. zuerst schauen, wo ich da noch am meisten freien Platz habe.
Danach kommt das Sortieren und Klassifizieren der Aufnahmen in die entspr. Ordnern in den 3 HDD der NAS.

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz