Ansicht:   

#420464 R.I.P. Eddie Clarke (ot.kultur)

verfaßt von neanderix, 13.01.2018, 20:45:26
(editiert von neanderix, 13.01.2018, 20:50:26)

> > Das ist für mich ein Unding. Dem Toten schadet es nicht mehr und den
> > Angehörigen würde so eine ungewißheit genommen.
> > ich glaube auch nicht, dass das nur ansatzweise mit Schweigepflicht zu
> tun
> > hat.
>
>
> Aus Sicht des Mediziners:
> Die Schweigepflicht gilt über den Tot des Patienten hinaus und endet nie.

Wenn schon, dann Tod. auch wenn er tot ist.;)

> Ich denk es ist auch besser wenn man Angehörige in ihrem Glauben läßt.....

M;eist hinterlässt das nur Ungewißheit o.ä.

Aber ok, lassen wir das, ist in diesem Fred eh Off Topic

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz