Ansicht:   

#420079 Alles für die Katz (ot.haushalt)

verfaßt von MaPa, 05.01.2018, 22:24:22
(editiert von MaPa, 05.01.2018, 22:35:21)

Hallo und ein gesundes neues Jahr an euch,

Zunächst einmal möchte ich mich nochmals für die Katzentipps bedanken, einige haben wirklich geholfen.
Unter anderem der, das wir die Katze als erstes ins Katzenclo setzen sollen. Dieser war echt Gold wert denn sie ist bis jetzt immer auf ihr Clo gegangen.
Als Streu haben wir erst das genommen welches sie gewohnt war. Ökoholzstreu von DM. Nicht zu empfehlen. Es müffelt, staubt und verteilt sich trotz Fangmatte überall in der Hütte und bleibt auch im Fell hängen.
Wir haben es dann nach und nach mit Excellent Premium von Fressnapf ausgetauscht. Saugstark, kein Geruch und sehr fein aber es Staubt extrem und die feine Körung bleibt an den Pfoten kleben.
Jetzt sind wir gerade dabei das von Lidl zu testen. Ist weiß und etwas grober als das vom Fressnapf aber dafür staubt es kaum. Saugkraft und Klümpchenbildung ist fast gleich mit dem Excellent und riechen tut es auch nicht.
Wir haben uns letztendlich dazu entschieden zwei Toiletten auf zu stellen eine oben und eine unten. Beide werden 2 mal täglich gereinigt.

Wir sind zuerst mit ihr zum Tierarzt gefahren mit dem Ergebnis .....Flöhe.
Tropfen auf den Nacken und jeden Tag mit dem Nissenkamm gekämmt bis weder fFoh noch braune Krümel mehr aus dem Fell kamen.
Wieder erwarten hat sie sich weder versteckt noch war sie irgendwie ängstlich. Sie kam sofort angelaufen und hat mit uns gekuschelt und gespielt.

Was das Fressen angeht frisst sie beides, Nass und Trocken.
Als Nassfutter haben wir uns für das von Aldi entschieden. Hat Stiftung Warentest "sehr Gut" ohne Zucker und Konservierungsstoffe, 60% Fleischanteil. Taurinzusatz.
Trockenfutter ist von DM dein bestes für Katzenkinder ohne Zucker und Getreide.
Als Leckerlie gibt es hin und wieder eine halbe Kaustange aus 95% Fleisch.
Aber am liebsten nascht sie gekochte Hühnerbrust mit dem Kochsud. (Ohne Würze einfach nur die Brust in Wasser gekocht)

Sie ist, was das Fressen angeht, echt pflegeleicht. Bis jetzt müssen wir nicht jedes mal ne neue Dose aufmachen weil sie die angebrochene nicht essen will oder das sie nur eine bestimmte Sorte essen will. Wir mussten uns mal von der Nachbarin Futter leihen das war so welches mit nur 4% Fleisch (und woraus ist dann der Rest?) und mit so brauner Soße. Der nächste Toilettengang von Katze hat bis zum Himmel gestunken und war ziemlich breiig. Hatten wir beim Aldifutter nie so.

Wasser hat sie in der Küche und in der Stube stehen und sie trinkt auch regelmäßig draus. Meistens hört man sie nachts schlabbern.
Am liebsten aber suppelt sie aus dem Waschbeckenwasserhahn. Dabei ist es ihr völlig egal das dabei das Wasser über den Nacken und Rücken läuft und wir sie dann mit dem Handtuch trocken rubbeln müssen. Auch wenn wir Duschen versucht sie in die Kabine zu kommen. So viel zu wasserscheu.
Oft genug wird der Wassernapf als Fußbad missbraucht nur um unmittelbar danach ins Katzenclo zu laufen damit das Streu auch so richtig schön unter den Pfoten babbt.

Den Kratzbaum (sie hat zwei) hat sie noch nicht so richtig angenommen. Sie klettert zwar drauf aber nur um auf dem obersten Brett sitzend die Tapete an zu kratzen. Wir haben da jetzt einfach eine Kratzmatte an die Wand angebracht.
Die Holzstreben der Treppe (die das Geländer stützen) sind auch bevorzugtes Kratzobjekt welches sie aber darf da sie eh schon ganz schön lediert sind. Bei einigen haben wir Sisal drumgewickelt und andere gelassen wie sie waren.

Ich glaube ja das sie genau weiß was das Wort Nein bedeutet denn sie hat kapiert das sie uns nicht anspringen darf um sich dann ins Bein zu krallen oder gar am Bein hochzuklettern. Das hat sie schnell kapiert das sie das nicht darf und auf "Au" reagiert sie auch recht schnell und fährt die Krallen ein.
lediglich aus der Tisch spring Sache scheint sie einen Sport draus machen zu wollen. Springt sie drauf nehme ich sie mit einem "Nein" und setze sie auf den Boden. Mit dem Ergebnis das sie binnen Sekunden wieder auf dem Tisch springt. Das ganze geht dann 5 Minuten lang um den Tisch dann für Stunden zu Missachten bis sie wieder Bock auf "Unterhaltung" hat

Das mag ich mir beim Tisch ja noch gefallen lassen, aber bei der Arbeitsplatte in der Küche finde ich es echt gefährlich.
Sie schafft es ja aus den Stand heraus da rauf zu hüpfen. Und keine Ahnung ob mein "Nein" da anders klingt wenn ich sie runter setzte aber da spielt sie das Tischspiel nicht. Trotzdem springt sie immer mal wieder da hoch und ich stelle mir mit grauen vor was ist wenn sie mal die gerade benutzte heiße Herdplatte erwischt. Leider ist eine Tür in der Küche baulich nicht machbar.
Wer hier Tipps hat immer her damit.

Ach ja und sie scheint eine Plaudertasche zu werden. Sie Mauzt einen an wenn sie Spielen will und gibt sogar laut wenn mal jemand aus Gewohnheit die Badtür geschlossen hat und sie aufs clo will. Wenn sie unten ist scheint der weg die Treppe nach oben zum clo eindeutig zu weit zu sein  :-D
Sie mauzt auch wenn sie Müde wird und kuscheln möchte. Liege ich z:B. Abends mit Decke auf dem Sofa und sie will kuscheln dann wird so lange gemauzt bis ich mich auf den Rücken lege und die Decke weg nehme. Dann hüpft sie auf die Brust dreht sich 5 mal im Kreis um mich dann laut schnurrend versucht zu erwürgen weil sie sich genau auf meinen Kehlkopf legt.
Ihr merkt sie hat uns in der Kurzen zeit schon gut im Griff.

Nachts schläft sie wahlweise bei mir, meinem Meister oder meinem Jüngsten im Bett bei den Füssen. Morgens kommt sie dann angekrochen um sich einen vor die Nase zu legen und in die Ohren zu schnurren. Wir lassen sie gewähren da wir schon froh darüber sind das sie uns nicht mehr angreift wenn wir im Schlaf mal mit den Füßen wackeln :devil: ist kein schönes Erwachen wenn dir jemand am Zeh knabbert oder das Bein zerkratzt mit dem Versuch unter die Decke zu gelangen.

Am liebsten spielt sie mit einen kleinen Flauschball der rasselt. Den kickt sie durchs ganze Haus und wenn sie will das wir den für sie wegwerfen dann legt sie ihn vor unsere Füße. Also doch ein Hund?
Und sie mag meine Birkenstock Lederpuschen nicht. Über die fällt sie regeläßig her als müsse sie denen den Teufel aus treiben.

Und in unserem Wohnzimmer sieht es aus als hätten wir ein Krabbelkind. Überall ist Spielzeug verteilt oder hängt und baumelt was in Bodennaher Höhe.

netter Gruß von MaPa

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz