Ansicht:   

#423362

Manfred H

01.05.2018, 17:13:34

Falsche Strafe/n? (ot.politik)

Süddeutsche Online: Vermüllung

Soso, die Kontrollierenden dürfen jetzt Strafen aussprechen.
Aber warum Geld, und nicht z.b 1 Jahr lang in der gesamten Freizeit Verschmutzungen/Müll sammeln?

#423363

Hausdoc

Green Cottage,
01.05.2018, 17:26:00

@ Manfred H

Falsche Strafe/n?

> Süddeutsche
> Online: Vermüllung
>
> Soso, die Kontrollierenden dürfen jetzt Strafen aussprechen.
> Aber warum Geld, und nicht z.b 1 Jahr lang in der gesamten Freizeit
> Verschmutzungen/Müll sammeln?

Geldstrafen wär schon ok. Ich meine aber Strafen . Nicht diese lächgerlichen Gebührendingens die es bei uns gibt.

Beispiel : Zigarettenkippe in Singapur wegwerfen = 1000 SGD ( = ~ 620 €)


Beim Müllsack neben den Altglascontainer stellen würde ich bei einem Monatslohn beginnen..

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#423366

Manfred H

01.05.2018, 17:37:28
(editiert von Manfred H, 01.05.2018, 17:38:29)

@ Hausdoc

Falsche Strafe/n? (ed)

Zeit kann's Du aber kaum mit Geld erkaufen.

Die Strafe sollte so ein richtiger Einschnitt im Leben sein.
Beim stubiden stundenlangen Sammeln bleibt so richtig Zeit zum Nachdenken über das eigene Verhalten.


Müll im Meer.

#423381

stefan66 zur Homepage von stefan66

01.05.2018, 19:21:48

@ Hausdoc

Falsche Strafe/n?

> Beim Müllsack neben den Altglascontainer stellen würde ich bei einem
> Monatslohn beginnen..

Ohh, da hast Du jetzt aber was angesprochen. Bei uns gibt es auch solche Assis, die regelmäßig ihren Müll neben den Altglascontainern abladen. Als Bürgermeister muss ich dann regelmäßig das Entsorgungsunternehmen beauftragen, den Müll abzuholen. Rate mal, wer das bezahlen muss?  :crying:

--
"Vertan",
sprach der Hahn,
und stieg von der Ente.

#423384

Hausdoc

Green Cottage,
01.05.2018, 19:33:24
(editiert von Hausdoc, 01.05.2018, 19:37:49)

@ stefan66

Falsche Strafe/n? (ed)

> > Beim Müllsack neben den Altglascontainer stellen würde ich bei einem
> > Monatslohn beginnen..
>
> Ohh, da hast Du jetzt aber was angesprochen. Bei uns gibt es auch solche
> Assis, die regelmäßig ihren Müll neben den Altglascontainern abladen. Als
> Bürgermeister muss ich dann regelmäßig das Entsorgungsunternehmen
> beauftragen, den Müll abzuholen. Rate mal, wer das bezahlen muss?  :crying:


Logisch...... diese Assis meinen das wär noch nicht mal unverschämt.

Bei uns gabs vor einigen Jahren das Phänomen, daß man außerhalb der Öffnungszeit des Werkstoffhofes auch allen mögliche Plunder über den Zaun geworfen hat.

Videoüberwachung und Ankündigung einer Pauschalstrafe von 2000€ hat das Problem gelöst.

Einige hoch angesehene Bürger mussten die 2000€ bezahlen- das blieb nicht im Verborgenen. :teufel:

Heute hängen die Kameras zwar noch dran- es wird aber nicht mehr aufgezeichnet. Trotzdem kommt es nicht mehr zu diesen Freveltaten

Kuck dir mal das an......- mobile Videoüberwachung.

BZW Altglascontainer nur noch da aufstellen lassen, wo es schon Videoüberwachung in der Nachbarschaft gibt. ;-) .

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#423387

Manfred H

01.05.2018, 20:04:22

@ stefan66

Falsche Strafe/n?

Du bist Bürgermeister, aha (Danke).
Was sagen den die "Verordnungen/Gesetze" zu meinem Gedanken von Aufräumarbeiten statt Geldstrafe?

#423389

Manfred H

01.05.2018, 20:10:08

@ Hausdoc

Falsche Strafe/n?

Seit ein paar Tagen sehe ich in unserer Umgebung einige Hundekotbeutel herumliegen.

Da wird die Sch.. von der Strasse gekratzt und dann der Beutel hingeschmissen.

Manche Leute haben komische Gehirnwindungen.

#423401

Adi G.

02.05.2018, 13:14:31

@ Manfred H

Falsche Strafe/n?

> Süddeutsche
> Online: Vermüllung
>
> Soso, die Kontrollierenden dürfen jetzt Strafen aussprechen.
> Aber warum Geld, und nicht z.b 1 Jahr lang in der gesamten Freizeit
> Verschmutzungen/Müll sammeln?
Geld ist einfacher zu verwalten!

Was ich nicht verstehe, warum die Entsorgung von Bananenschalen in der Natur(!) und nur dort auch mit 35€ sanktioniert wird. Dort verrottet doch
das weggeworfene.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#423403

RoyMurphy

Tübingen,
02.05.2018, 14:41:41
(editiert von RoyMurphy, 02.05.2018, 14:49:24)

@ Adi G.

Falsche Strafe/n? (ed)

> Was ich nicht verstehe, warum die Entsorgung von Bananenschalen in der
> Natur(!) und nur dort auch mit 35€ sanktioniert wird. Dort verrottet doch
> das weggeworfene.

Viele organische Abfälle enthalten tatsächlich Stoffe, die der Umwelt zusetzen können, wenn sie nur so rumliegen und verrotten:

Verrotten Bananenschalen im Wald oder schaden sie der Umwelt?

Und hier findest Du die volle Ladung - kann ganz schön teuer werden:

Bußgeldkatalog 2018 - Müll und Müllentsorgung

Und der Steuerzahlerbund ist wie üblich dagegen:

Hohe Strafen für Müllsünder - Steuerzahlerbund bezweifelt Sinn

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Die besten Ärzte der Welt:
> Dr. Essen  :hungry:, Dr. Ruhe  :sleeping: und Dr. Fröhlich!  :rofl:  :cool:
Jonathan Swift

#423405

df_doris

Frankreich,
02.05.2018, 17:23:35

@ Hausdoc

Falsche Strafe/n?

> Beispiel : Zigarettenkippe in Singapur wegwerfen = 1000 SGD ( = ~ 620 €)

anderes Beispiel (aus dem Straßenverkehr):
hier in Frankreich sind bereits bei 1km/h zu schnell - und das hat sich eben doch fix - 70€ fällig und ein Punkt ist weg!

#423406

stefan66 zur Homepage von stefan66

02.05.2018, 17:36:03

@ df_doris

Falsche Strafe/n?

> anderes Beispiel (aus dem Straßenverkehr):
> hier in Frankreich sind bereits bei 1km/h zu schnell - und das hat sich
> eben doch fix - 70€ fällig und ein Punkt ist weg!

Wenn man es weiß, kann man hinterher auch nicht meckern.

Ich finde es immer zu herrlich, wenn man aus Dänemark kommt und nach Deutschland fährt. In Dänemark sind außerorts 80 km/h und Autobahn 130 km/h (was ich jetzt nicht zu wenig finde). Der Verkehr in DK läuft ruhig und diszipliniert. Aber wehe, man überschreitet die Grenze nach D. Dann rastet ein Großteil der Autofahrer aus und wir befinden uns wieder im alltäglichen deutschen Verkehrschaos.

Insofern finde ich die Regelung in Frankreich in Ordnung. Jeder kann selbst entscheiden und hat es selbst im Griff, ob man bereit ist, die 70 € zu zahlen.

--
"Vertan",
sprach der Hahn,
und stieg von der Ente.

#423407

Adi G.

02.05.2018, 18:30:19

@ RoyMurphy

Falsche Strafe/n? Danke für die Wissenserweiterung! (kT)

[ kein Text ]

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#423408

Manfred H

02.05.2018, 19:06:38

@ RoyMurphy

Falsche Strafe/n?

Aus Deinen Links: ..... Der Hagener Mülldetektiv brachte es auf stattliche 1029 Anzeigen gegen Müllsünder und insgesamt 20.715 Euro Bußgeld-Einnahmen für die Stadt.


Mann, was könnten die als Strafen in einem Jahr eine Menge Müll auflesen.

#423412

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
02.05.2018, 20:44:13

@ Manfred H

Falsche Strafe/n?

> Aus Deinen Links: ..... Der Hagener Mülldetektiv brachte es auf stattliche
> 1029 Anzeigen gegen Müllsünder und insgesamt 20.715 Euro Bußgeld-Einnahmen
> für die Stadt.

Davon sind abzuziehen:
~240 Arbeitstage (365 - 104 für die Wochenenden -> 265, noch ein paar Feiertage ...)
*8 Stunden/Tag
*8,5 Euro/Stunde Mindestlohn
= 16320 Euro.

Der Detektiv hat bestimmt auch noch ein Dienstfahrzeug, das den größten Teil der noch übrigen ~4400 Euro wegfrißt.

Rein finanziell lohnt sich der also eher nicht.

Ist eher eine abschreckende Maßnahme - wenn sich das rumspricht, daß man doch noch für den Müll zahlen muß ...

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#423419

Madame Mim

02.05.2018, 22:23:55

@ Manfred H

Falsche Strafe/n?

> Seit ein paar Tagen sehe ich in unserer Umgebung einige Hundekotbeutel
> herumliegen.
>
> Da wird die Sch.. von der Strasse gekratzt und dann der Beutel
> hingeschmissen.
>
> Manche Leute haben komische Gehirnwindungen.

das kenne ich auch,die liegen dann im Straßengraben und hängen in der Hecke.Darauf angesprochen kommt von Herrchen und Frauchen regelmäßig die Einwendung es wären zu wenig Abfallkörbe auf der Gassistrecke vorhanden und die die vorhanden sind sind überfüllt.Da kann man sich nur noch an den Kopf fassen
Im Übrigen halte ich es mit Dir. Mal in einer Kolonne der Straßenreinigung mitlaufen müssen ist pädagogisch wesentlich sinnvoller als sich mit ein paar Euro aus der Verantwortung freikaufen zu können.
LG
Mim

--
\"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten“ ( wird Adorno zugeschrieben)

#423436

Manfred H

03.05.2018, 15:51:56

@ Manfred H

Egal was mit Müll passiert, solange billig entsorgt wird.

Technology Review: Ist das Mikroplastik im Boden, wird es schwierig

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz