Ansicht:   

#422126

Adi G.

10.03.2018, 17:21:43
(editiert von Adi G., 10.03.2018, 17:22:52)

Milliardenausfälle bei der Kfz-Steuer durch geschönte Abgaswerte (ed) (ot.politik)

Man spricht von 1,2 Milliarden Euro allein in Deutschland im letzten Jahr.
Das heißt doch im Umkehrschluss, dass der Verursacher, also die Automobilhersteller für den Schaden, den sie mit ihrem Betrug angerichtet haben, gerade stehen müssen. Also Hardware-Lösungen wie AdBlue, so es nützlich und machbar ist zu bezahlen. Wenigstens zum großen Tteil.
Den kleineren Teil könnte die dadurch dieselsteuersparende Gemeinde
der Diesel-Pkw-Fahrer noch tragen.
Zu unserer Aller Verbesserung der Luft, die wir einatmen.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#422127

Hausdoc

Green Cottage,
10.03.2018, 17:34:31
(editiert von Hausdoc, 10.03.2018, 17:37:47)

@ Adi G.

Milliardenausfälle bei der Kfz-Steuer durch geschönte Abgaswerte (ed)

> Man spricht von 1,2 Milliarden Euro allein in Deutschland im letzten Jahr.

Wer ist "man"??

Die Behörden ( das Kraftfahrtbundesamt) hat doch diese Sauerei erst möglich gemacht...

Es ist nicht so daß die Hersteller ein fertiges Auto hinstellen und vom Bundesamt eine möglichst günstige Klassifizierung erhoffen.

Da werden seit je jer einige, vom Bundesamt vorgegebenen Parameter hingebogen.

Wenns auf natürlichem Wege nicht klappt, wird eben eine Software verbogen. Auch das seit je her mit Wissen des Bundesverkehrsministers. Der erste der nachweislich darüber bescheid wusste war Friedrich Zimmermann ca 1990

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#422128

Manfred H

10.03.2018, 18:19:34

@ Adi G.

Milliardenausfälle bei der Kfz-Steuer durch geschönte Abgaswerte

Sorry, ich finde es nicht mehr.
Habe so einen Artikel schon zum Frühstück gelesen.
In den Kommentaren hat dann jemand vorgerechnet wieviel Steuer mehr der Staat bekommt durch den Mehrverbrauch (diese "grosse Abweichung" zwischen Echten und Testverbrauch).

#422143

michl

Dohma,
11.03.2018, 10:57:01

@ Adi G.

Milliardenausfälle bei der Kfz-Steuer durch geschönte Abgaswerte

Der jetzige einfache Betrug ist doch erst mit der Novellierung der HU 2006 durch unsere wiedergewählten Politiker möglich geworden. Solange die Prüfgesellschaften zur Abgasuntersuchung nur den Fehlerspeicher ausgelesen haben, ist dem Betrug Tür und Tor richtig geöffnet worden.

michl

#422147

Adi G.

11.03.2018, 12:04:07

@ Manfred H

Milliardenausfälle bei der Kfz-Steuer durch geschönte Abgaswerte

> Sorry, ich finde es nicht mehr.
> Habe so einen Artikel schon zum Frühstück gelesen.
> In den Kommentaren hat dann jemand vorgerechnet wieviel Steuer mehr der
> Staat bekommt durch den Mehrverbrauch (diese "grosse Abweichung" zwischen
> Echten und Testverbrauch).
Wenn jemand Dieselsteuer dadurch eingespart hat, hätte er den Mehrverbrauch
auch bei korrekten, also höheren Verbrauchswerten hingenommen, da sie ja nicht derartig drastisch waren.
Also hat er dadurch keinen echten Schaden, aber einen Nutzen durch
die Steuerersparnis.
Insofern ist das Modell "Adi" durchaus vertretbar.

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#422148

Manfred H

11.03.2018, 12:52:45

@ Adi G.

Milliardenausfälle bei der Kfz-Steuer durch geschönte Abgaswerte

Nicht der Kunde hat den Testzyklus und die Besteuerung festgelegt.
Es waren die für den Staat (und somit für uns alle) arbeitenden/regierenden "Staatsdiener".
Aber auf Grund der Ergebnisse des Testzykluses wird bei vielen die Entscheidung für ein Fahrzeug getroffen.

Somit ist der erste "Betrug" der am Kunden.

Der "Staatsdiener" lügt sich nur in die eigene Tasche. Normalerweise füllte er sie sich aber nicht wie ein Unternehmer (keine Beschuldigung des Unternehmers). Er hätte also keinen Grund überhaupt solche Gesetze bzw. Testverfahren (mit all seinen "Manipulationsmöglichkeiten) zu erlassen.

Das sich trotzdem solche Begebenheiter ergeben wie

- zu wenig Steuer nach Bemessung durch den Testzyklus

- Mehr Steuereinnahmen durch den Realverbrauch.

- zusätzliche Kosten im Gesundheitswesen

- evtl. usw.

ist alle dem "Gemauschel" geschuldet wie es in den letzten Jahren ans Licht kam.

Wer weiß ob des "resultierende Steuerdefizit" nicht schon vor langem in irgendwelchen "Staatsdienersitzungen" erkannt wurde.
Hat und hätte ja niemand interessiert, wenn nicht die Abgasse so wären wie sie sein sollten.

#422149

Manfred H

11.03.2018, 13:04:16

@ michl

Milliardenausfälle bei der Kfz-Steuer durch geschönte Abgaswerte

Und wenn ich mich recht erinnere, hat man diese Art der Untersuchung als Grund genannt die Gebühren zu erhöhen.
Jetzt wo man zur Endrohrmessung zurückkehrt steigen die Gebühren wieder.

Ja mir ist klar,daß die evtl. neue Messgeräte kaufen müssen.
Nur komisch, wenn mein Arbeitgeber eine neue Maschine kauft kann er sie dem Kunden auch nicht in Rechnung stellen.
Wird meist gemacht um die Kosten im Griff zu behalten.

Auch kann ICH nicht zum Chef gehen und mit dem Argument ich möchte (z.B) ein neues Auto kaufen und deshalb mehr Gehalt fordern.

#422165

michl

Dohma,
11.03.2018, 15:54:35

@ Manfred H

Milliardenausfälle bei der Kfz-Steuer durch geschönte Abgaswerte

Erhöht wurden die Kosten für die AU nicht. Die wurden lediglich 1:1 in die HU übernommen. Obwohl hier nur noch der Stecker der Diagnosegeräte angesteckt werden muß. 5min Arbeit 45€ Lohn. So würde ich auch gerne gehen.
Neue Messgeräte brauchen normalerweise nicht angeschafft werden. Für ältere Autos funktioniert das nicht. Dort muss die AU unverändert ab Auspuff gemacht werden. Ich hab damals schon gesagt, so wird dem Betrug Vorschub geleistet.

michl

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz