Ansicht:   

#421277

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
06.02.2018, 10:27:19

Online-Übersetzung (web.net)

Kennt vielleicht jemand von euch eine bessere Seite als Google zum Übersetzen von kurzen Texten?

Gefragt sind in dieser Hinsicht von mir hauptsächlich Tschechisch, Slowakisch und Ungarisch. Das, was Google da (und nicht nur bei diesen Sprachen) produziert, ist oft inhaltlich ganz einfach falsch (komplett anders bis widersprüchlich zu den mir bekannten Wörtern). Da hilft nicht einmal mehr viel Fantasie bei der Interpretation der zerwürfelten Sätze  ;-)

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#421285

RoyMurphy

Tübingen,
06.02.2018, 14:28:17

@ Peggy

Online-Übersetzung

> Kennt vielleicht jemand von euch eine bessere Seite als Google zum
> Übersetzen von kurzen Texten?
>
Spontan fällt mir der "Babylon Übersetzer" ein, den ich allerdings noch nicht auf seine sprachschöpferischen Kräfte hin getestet habe.

Babylon - Kostenlose Testversion verfügbar

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#421286

baeuchlein

06.02.2018, 14:54:51
(editiert von baeuchlein, 06.02.2018, 14:56:34)

@ Peggy

Etwas zu Googles Übersetzungen (ed)

> Kennt vielleicht jemand von euch eine bessere Seite als Google zum
> Übersetzen von kurzen Texten?
>
> Gefragt sind in dieser Hinsicht von mir hauptsächlich Tschechisch,
> Slowakisch und Ungarisch. Das, was Google da (und nicht nur bei diesen
> Sprachen) produziert, ist oft inhaltlich ganz einfach falsch (komplett
> anders bis widersprüchlich zu den mir bekannten Wörtern). Da hilft nicht
> einmal mehr viel Fantasie bei der Interpretation der zerwürfelten Sätze  ;-)

Beim Google-Übersetzer sind mir zwei Dinge aufgefallen, die das Übersetzungsergebnis deutlich beeinflussen.

Erstens sind Zeichen wie die Akzente im Französischen bei der Eingabe eines zu übersetzenden fremdsprachlichen Textes wichtig. Auch das Polnische hat solche Zeichen, und im Russischen müsste man vermutlich die kyrillischen Schriftzeichen korrekt übertragen. Läßt man diese Zeichen hingegen weg, wird die Übersetzung merklich schlechter.

Zweitens ist es am Besten, wenn man als eine der beiden genutzten Sprachen Englisch nimmt. Ich habe mal Übersetzungen polnischer Texte von Google machen lassen, und wenn ich es direkt ins Deutsche übersetzen lasse, ist das Ergebnis schlechter, als wenn ich es ins Englische übertrage (und das dann ggf. selber ins Deutsche übertrage). Der Google-Übersetzer arbeitet auch so, dass beim Übersetzen eine der Sprachen Englisch ist, d.h. wenn er Polnisch->Deutsch machen soll, übersetzt er das in zwei Schritten: 1. Polnisch->Englisch, 2. Englisch->Deutsch. Merkt man u.a. daran, dass manchmal englische Worte im Text auftauchen; die wurden dann wohl im zweiten Schritt "vergessen".

Die Qualität der Übersetzungen scheint auch in den letzten Jahren noch verbessert worden zu sein. Ich habe 2011 und vor einigen Wochen mal einige Texte übersetzen lassen, und 2011 musste ich noch ganz schön raten, was da teilweise gemeint war. Das war 2017/2018 viel seltener.

P.S.: Die von mir mit Google gemachten Übersetzungen waren alle vom Typ Fremdsprache->Deutsch/Englisch. Wie gut das Ergebnis ist, wenn man eine Sprache außer Deutsch/Englisch als Ziel wählt, weiß ich nicht.

#421288

Othello

06.02.2018, 15:28:37

@ baeuchlein

Etwas zu Googles Übersetzungen

> Zweitens ist es am Besten, wenn man als eine der beiden genutzten Sprachen
> Englisch nimmt. Ich habe mal Übersetzungen polnischer Texte von Google
> machen lassen, und wenn ich es direkt ins Deutsche übersetzen lasse, ist
> das Ergebnis schlechter, als wenn ich es ins Englische übertrage (und das
> dann ggf. selber ins Deutsche übertrage). Der Google-Übersetzer arbeitet
> auch so, dass beim Übersetzen eine der Sprachen Englisch ist, d.h. wenn er
> Polnisch->Deutsch machen soll, übersetzt er das in zwei Schritten: 1.
> Polnisch->Englisch, 2. Englisch->Deutsch. Merkt man u.a. daran, dass
> manchmal englische Worte im Text auftauchen; die wurden dann wohl im
> zweiten Schritt "vergessen".
>
> Die Qualität der Übersetzungen scheint auch in den letzten Jahren noch
> verbessert worden zu sein. Ich habe 2011 und vor einigen Wochen mal einige
> Texte übersetzen lassen, und 2011 musste ich noch ganz schön raten, was da
> teilweise gemeint war. Das war 2017/2018 viel seltener.
>
> P.S.: Die von mir mit Google gemachten Übersetzungen waren alle vom Typ
> Fremdsprache->Deutsch/Englisch. Wie gut das Ergebnis ist, wenn man eine
> Sprache außer Deutsch/Englisch als Ziel wählt, weiß ich nicht.

Ich frage mich, wie Microsoft die Artikel in der Knowledge-Base maschinell übersetzt. Diese Übersetzungen sind sprachlich nahezu perfekt.

#421290

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
06.02.2018, 15:37:12
(editiert von Peggy, 06.02.2018, 15:42:04)

@ Peggy

Beispiel für Ungarisch (ed)

Nun setze ich euch einmal eine Übersetzung eines Absatzes einer Ausschreibung zu einer ungarischen Sportveranstaltung hier herein - als abschreckendes Beispiel. Immer derselbe Text (copy & paste)

Google - (ungarisch -> deutsch)

Einsendeschluss 30. Januar 2018
Nach dem Anmeldeschluss ist der Eintritt am Tag vor dem Rennen: 500 HUF / Person mit Zuschlag, am Tag des Wettbewerbs spätestens
2 Stunden vor dem Start sind 1000 HUF / Personenzuschlag möglich.
Nach dem Eintritt, aber nach dem Wettbewerb, werden 50% des Startgeldes verschoben deiner Vereinigung.


Babylon online (ungarisch -> deutsch)

Eintragung Stichtag vom 30. Januar 2018,
am Dienstag, nach Ablauf der Frist des Wettbewerbs vor dem Tag der Einreise: 500 Ft/main gegen Aufpreis, Wettbewerb, die am Tag vor dem Körper nicht später als 2 Stunden in 1000 ft/main gegen Aufpreis möglich ist. Die Einträge in der Wettbewerb aber nicht gemeldet, nachdem die Eintragung Gebühr beträgt 50% des Feldes, dass bringt eine Mitteilung, die sie in Rechnung gestellt werden.



Google - (ungarisch -> englisch)

Entry deadline January 30, 2018
After the deadline, the entry to the day before the race: 500 HUF / person with surcharge, on the day of the competition no later than
2 hours before the start, 1000 HUF / person surcharge is possible.
After the entry but after the competition, 50% of the entry fee is postponed
of your association.



Babylon online (ungarisch -> englisch)

Entry deadline of 30 January 2018,
shall end on Tuesday after the deadline of the competition before the day of entry: 500 Ft/main surcharge, competition on the day before the body not later than 2 hours in 1000 ft/main surcharge is possible. The entries in the competition but not reported after the entry fee shall be 50 % of the field that entails an giving notice you will be charged.



Kommentar überflüssig. Oder?  :hau:

PS: Brauche keine Hilfe, Inhalt ist nicht aktuell wichtig für mich - ich suchte nur nach einem Beispiel in der Art, wie es mir öfter begegnet.

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#421291

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
06.02.2018, 15:39:57

@ RoyMurphy

Online-Übersetzung

> > Kennt vielleicht jemand von euch eine bessere Seite als Google zum
> > Übersetzen von kurzen Texten?
> >
> Spontan fällt mir der "Babylon Übersetzer" ein, den ich allerdings noch
> nicht auf seine sprachschöpferischen Kräfte hin getestet habe.
>
> Babylon - Kostenlose
> Testversion verfügbar

Danke für den Tipp. (Zumindest) Online gibt es leider Tschechisch und Slowakisch nicht.
Für Ungarisch siehe Beispiel oben - leider auch nicht besser als Google.

Installieren will ich nichts, verwende ja auch nicht immer denselben Computer.

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#421293

baeuchlein

06.02.2018, 16:24:45
(editiert von baeuchlein, 06.02.2018, 16:24:56)

@ Othello

Etwas zu MS' Übersetzungen (ed)

> Ich frage mich, wie Microsoft die Artikel in der Knowledge-Base maschinell
> übersetzt. Diese Übersetzungen sind sprachlich nahezu perfekt.

Falls die "Knowledge Base" auch das ist, was man als Windows-Online-Hilfe z.B. in Windows 7 angezeigt bekommt, dann muss ich da sagen, dass mir da auch schon ziemlich schlechte Übersetzungen begegnet sind. Und bei den definitiv mit "Knowledge Base" beschrifteten Hinweisen zu neuen Patches sind mir auch schon Sachen begegnet, die besser noch mal von Menschen überarbeitet worden wären. Wie repräsentativ mein Blick auf solche Texte ist, kann ich allerdings nicht sagen, zumal ich eher selten auf diese Hilfen zurückgreife - oft lieferte sie mir zu Fragen nichts Verwendbares. (Das lag dann allerdings nicht an der Qualität der Übersetzungen.)

Ich glaube, bei den "Knowledge Base"-Artikeln kann der Leser selber Feedback geben. Vielleicht hat das die Qualität der ursprünglich maschinellen Übersetzung ja verbessert.

#421295

baeuchlein

06.02.2018, 16:35:52

@ Peggy

Das wird wohl nix mit automatischem Übersetzen

Tja, da lautet die Antwort auf deine Suche nach einem besseren Übersetzungsprogramm wohl "Vergiss' es!" ;-)

Bei Google-Übersetzungen kommt in der Tat ähnlich "Gehaltvolles" 'raus. Teilweise lache ich mich da erst mal eine Weile kaputt, bis ich die wahre Bedeutung dessen, was da steht, suche.

Ich erinnere mich da auch gerne an eine maschinelle Übersetzung einer Internet-Seite, die schon mehr als 10 Jahre zurück liegt. Damals habe ich diese Übersetzung lediglich gemacht, um mich über das Ergebnis schief zu lachen. Ich fütterte also den maschinellen Übersetzer mit einer Seite, die Schriften (engl.: fonts) anbot. Da "font" aber auch ein Taufbecken sein konnte, bot die Internet-Seite nun "wunderbare kyrillische Taufbecken", "kalligrafische Taufbecken" und Taufbecken in Schönschrift zum Download an. Ich brauchte ca. 20 Minuten, bis ich das durchgelesen hatte, und das Zwerchfell tat mir hinterher weh. :lol3:

Bis auf Weiteres wird das wohl nix mit dem rein maschinellen Übersetzen. Vor einiger Zeit las ich mir mit Hilfe von Googles Übersetzungsautomatik auch mal die Seiten französischer, polnischer und russischer Foren durch (übersetzt ins Englische). Da zeigte sich auch wieder, dass die Ergebnisse der Übersetzung zwar einerseits bemerkenswert gut waren für eine "dumme" Maschine, andererseits aber immer noch viele Fehler enthielten. Meistens reichte es für's Verständnis noch so gerade aus.

#421298

RoyMurphy

Tübingen,
06.02.2018, 17:29:04

@ baeuchlein

Etwas zu MS' Übersetzungen

> > Ich frage mich, wie Microsoft die Artikel in der Knowledge-Base maschinell
> > übersetzt. Diese Übersetzungen sind sprachlich nahezu perfekt.
>
> Ich glaube, bei den "Knowledge Base"-Artikeln kann der Leser selber
> Feedback geben. Vielleicht hat das die Qualität der ursprünglich
> maschinellen Übersetzung ja verbessert.

Und ich glaube (kann's momentan nicht mit Beispielen belegen), dass Microsoft differenziert zwischen automatischen Übersetzungen fürs Grobe (= für Heimanwender/innen) und "manuell-linguistischen Übersetzungen durch native Speakers fürs Feine (= IT-Profis) - obwohl der Werbeslogan auch anders zu deuten ist:

Microsoft Translator

"Breaking the language barrier at home, at work, anywhere you need it"

Googles Übersetzer.App biegt den Slogan so in Daitsche Sprech:

"Brechen die Sprachbarriere zu Hause, am Arbeitsplatz, überall, die Sie brauchen"

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#421300

baeuchlein

06.02.2018, 18:38:34

@ RoyMurphy

Es wirkt! Es wirkt!

> Googles Übersetzer.App biegt den Slogan so in Daitsche Sprech:
>
> "Brechen die Sprachbarriere zu Hause, am Arbeitsplatz, überall, die Sie
> brauchen"

Es wirkt! Es wirkt! Ich spüre schon den Brechreiz!! Es würgt! :-P

#421310

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
07.02.2018, 12:33:27

@ RoyMurphy

Etwas zu MS' Übersetzungen

>
> "Breaking the language barrier at home, at work, anywhere you need it"
>
> Googles Übersetzer.App biegt den Slogan so in Daitsche Sprech:
>
> "Brechen die Sprachbarriere zu Hause, am Arbeitsplatz, überall, die Sie
> brauchen"

Also Googles Online Übersetzer macht folgendes daraus

"Die Sprachbarriere zu Hause, bei der Arbeit, überall, wo Sie sie brauchen, überwinden"

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#421317

RoyMurphy

Tübingen,
07.02.2018, 13:50:18

@ fuchsi

Etwas zu MS' Übersetzungen

> >
> > "Breaking the language barrier at home, at work, anywhere you need it"
> >
> > Googles Übersetzer.App biegt den Slogan so in Daitsche Sprech:
> >
> > "Brechen die Sprachbarriere zu Hause, am Arbeitsplatz, überall, die Sie
> > brauchen"
>
> Also Googles Online Übersetzer macht folgendes daraus
>
> "Die Sprachbarriere zu Hause, bei der Arbeit, überall, wo Sie sie brauchen,
> überwinden"


 :-D Google-Übersetzer "A" scheint sprachbegabter zu sein als Google-Übersetzer "D". Denn meine Fassung hatte ich direkt aus dem Übersetzungsfenster hier reinkopiert, also nicht verballhornend manipuliert  :-P

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#421320

Adi G.

07.02.2018, 14:31:36

@ Peggy

Online-Übersetzung Probier mal Onlinetranslators.de

Habe einen kleinen Text aus www.volkswagen.hu in den kostenlosen Onlinetranslator.de kopiert und verstanden, was da übersetzt wurde.
Eine "geschliffene" Übersetzung kannst du natürlich nicht erwarten,
aber es war klar verständlich.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#421395

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
10.02.2018, 08:42:16

@ Adi G.

Online-Übersetzung Probier mal Onlinetranslators.de

> Habe einen kleinen Text aus www.volkswagen.hu in den kostenlosen
> Onlinetranslator.de kopiert und verstanden, was da übersetzt wurde.
>
Danke, aber ein Versuch mit Tschechisch dort hat ein noch schlechteres Ergebnis als Google geliefert.

Mir geht es ja nicht um grammatikalische Richtigkeit, sondern um die Möglichkeit, den Inhalt halbwegs zu verstehen.
Dabei darf der SINN beim Übersetzen nicht verdreht werden - ist leider überall der Fall.

Vermutlich ist daran auch der Satzaufbau schuld - die Grammatik der slawischen Sprachen ist eben teilweise grundsätzlich anders als die der germanischen. (Ein paar Brocken Tschechisch hab ich mir inzwischen angeeignet.) Ungarisch ist ja noch verschiedener - sagt man (da kann ich gar nichts).

Einige Überssetzungsprogramme (zB Google) versuchen anscheinend, Redewendungen aus der Zielsprache zu verwenden, sodass der Satz weniger holprig wirkt. Heraus kommt dabei aber meist eine noch größere Veränderung des Inhaltes der Aussage - also noch mehr Unsinn  ;-)

Andere übersetzen eher wörtlich, ohne dabei die Grammatik der Ausgangssprache zu verstehen - da steht dann zB statt "ich habe" "Sie haben" (Anrede).

> Eine "geschliffene" Übersetzung kannst du natürlich nicht erwarten,
> aber es war klar verständlich.

Bist du sicher, dass dort nicht vielleicht das Gegenteil vom Ausgangstext stand??????

Das passierte einmal bei einem schwedischen Text einer Unterkunft (obwohl Deutsch und Schwedisch so ähnlich sind!). Inhalt war in etwa, das bei Storno in den letzten 7 Tagen vor der geplanten Anreise alles zu bezahlen ist. Google machte auf Deutsch daraus, dass nichts zu bezahlen ist! (Auf Englisch war es wirr, aber nicht gratis.)

Da habe ich mich dann zwangsläufig mit dem schwedischen Text näher auseinander gesetzt (ein bisschen Schwedisch kann ich ja). Seither bin ich noch misstrauischer gegenüber den automatischen Übersetzungen.

Das Dumme dabei ist nur, dass es Leute gibt, die diese Übersetzungen gedankenlos auf ihre Homepage setzen (so wie in genanntem Beispiel aus Schweden - das war genau der Text, den Google aus dem schwedischen erzeugte).


Vermutlich hat baeuchlein Recht - das wird nichts mit der Automatik, das dauert vermutlich noch Jahrzehnte, wenn die Verbesserungen so langsam weiter gehen wie bisher.

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#421396

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
10.02.2018, 08:48:41

@ baeuchlein

Lachkrämpfe

... bereitete mir auch einmal der Spaß meine (damalige) Homepage mit Google ins Englische übersetzen zu lassen.

Der Höhepunkt war, als aus der "Trisanna-Brücke" (in Tirol über den Fluss Trisanna) dann die "Trichlorethylen Anna Bridge" wurde  :hau:

Das wird jetzt an die 10 Jahre her sein, aber verbessert hat sich an den Übersetztungen nur wenig in diesem Jahrzehnt.
Das wird wohl wirklich nichts.  ;-)

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#421399

MaPa

10.02.2018, 13:40:08

@ Peggy

Online-Übersetzung Probier mal Onlinetranslators.de

Hallo Peggy,

Das Problem hab ich im Türkischen auch. Allein durch die Pronomen Endungen und weil die Türken auf deutsch übersetzt irgendwie von hinten nach vorn reden (z.B. du mir sagen können Uhrzeit?)

Ich habe festgestellt das Goggle es besser übersetzt wenn ich jedes *unbekannte* Wort einzeln übersetzen lasse. Ist bei größeren Texten zwar echt Mühselig aber das Ergebnis ist besser.
vielleicht klappt diese kleine Verbesserung ja auch mit deinen Wunschsprachen.

Netter Gruß von MaPa

#421425

baeuchlein

11.02.2018, 00:59:42

@ Peggy

Mehr Lachkrämpfe

> Der Höhepunkt war, als aus der "Trisanna-Brücke" (in Tirol über den Fluss
> Trisanna) dann die "Trichlorethylen Anna Bridge" wurde  :hau:

Da fällt mir ein: Neulich ließ ich Google mal Polnisches ins Deutsche übersetzen, und da kam unter anderem heraus: "Sie setzte sich in eine Kneipe, und der Musiker hörte dem Bier zu." :rotfl2: Ich kann allerdings kein Polnisch und weiß daher nicht, was die Originalaussage des Satzes war.

#421426

baeuchlein

11.02.2018, 01:03:38
(editiert von baeuchlein, 11.02.2018, 01:03:57)

@ MaPa

... und wieder was zu Google (ed)

Hallo MaPa! :waving:

> Ich habe festgestellt das Goggle es besser übersetzt wenn ich jedes
> *unbekannte* Wort einzeln übersetzen lasse. Ist bei größeren Texten zwar
> echt Mühselig aber das Ergebnis ist besser.
> vielleicht klappt diese kleine Verbesserung ja auch mit deinen
> Wunschsprachen.

Beim Übersetzen vom Polnischen ins Deutsche mit Google ist es oft umgekehrt, wie ich vor einiger Zeit mal feststellte. Da war es besser, möglichst viel Originaltext in den Übersetzer zu packen, dann kam noch am Ehesten was Sinnvolles und Verständliches 'raus.

#421433

Adi G.

11.02.2018, 09:48:19
(editiert von Adi G., 11.02.2018, 09:48:34)

@ baeuchlein

... und wieder was zu Google (ed)

> Hallo MaPa! :waving:
>
> > Ich habe festgestellt das Goggle es besser übersetzt wenn ich jedes
> > *unbekannte* Wort einzeln übersetzen lasse. Ist bei größeren Texten zwar
> > echt Mühselig aber das Ergebnis ist besser.
> > vielleicht klappt diese kleine Verbesserung ja auch mit deinen
> > Wunschsprachen.
>
> Beim Übersetzen vom Polnischen ins Deutsche mit Google ist es oft
> umgekehrt, wie ich vor einiger Zeit mal feststellte. Da war es besser,
> möglichst viel Originaltext in den Übersetzer zu packen, dann kam noch am
> Ehesten was Sinnvolles und Verständliches 'raus.
sollte ja auch so sein, da die Semantikerkennung
(Sinnzusammenhangserkennung) ja auch in der Onlineübersetzung
wohl Fortschritte macht. Wie das allerdings programmiertechnisch
geht, keine Ahnung.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#421538

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
14.02.2018, 15:39:19

@ baeuchlein

Mehr Lachkrämpfe

> > Der Höhepunkt war, als aus der "Trisanna-Brücke" (in Tirol über den
> Fluss
> > Trisanna) dann die "Trichlorethylen Anna Bridge" wurde  :hau:
>
> Da fällt mir ein: Neulich ließ ich Google mal Polnisches ins Deutsche
> übersetzen, und da kam unter anderem heraus: "Sie setzte sich in eine
> Kneipe, und der Musiker hörte dem Bier zu." :rotfl2: Ich kann allerdings
> kein Polnisch und weiß daher nicht, was die Originalaussage des Satzes war.

So ungefähr passiert das auch bei Tschechisch immer wieder. Die slawischen Sprachen sind ja im Prinzip gleich aufgebaut. Sie verwenden kaum jemals persönliche Fürwörter (nur das Zeitwort in der entsprechenden Form) und Artikel (nur wenn wir sagen "dieser"). Dafür gibt es so viele verschiedene Endungen, dass ich mir das bis zum Lebensende wohl nicht mehr merken werde ....
Kürzlich wurde mir eine Allgemeinform ("es" oder "man" plus Verb) in die Höflichkeitsform "Sie" übersetzt (also quasi als Anrede) ... Wir haben uns auch wieder krumm gelacht. Allerdings kann ich mich jetzt nicht mehr ans Detail erinnern, um das hier wiederzugeben.
Offensichtlich kann Google "die Person" nicht richtig zuordnen, sowohl beim Zeitwort als auch bei persönlichen Fürwörter als Objekt im Satz.

Aber immerhin geht es dann mit geringen Sprachkenntnissen und BEIDEN Texten gemeinsam, dass man den Zusammenhang halbwegs kapiert.

Bei Ungarisch hilft mir das nichts, mit null Sprachkenntnissen. Und die Sprache werde ich mir wohl auch eher nicht antun.  ;-)

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#421541

baeuchlein

14.02.2018, 17:10:37

@ Peggy

aktuelle Sondersendung...

Aktuelle Sondersendung zum Thema - ich habe gerade die Hinweise zu einem soeben installierten Windows-Update durchgelesen und ein paar schicke Sätze drin gefunden:

"Die Diagnose Kompatibilitätsstatus im Windows-Ökosystem auswerten und die Microsoft Anwendung und Gerätekompatibilität für alle Windows-Updates."

Ja nee, is' klar... :kratz:

"Erläuterung von der standardmäßigen Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates"

Standardmäßige Standardbegriffe, jaja, sicher doch. :-P

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz