Archiv
Ansicht:   
Suche   erweiterte Suche

Nachricht aus dem Archiv

Diese Nachricht stammt aus dem Netz-Treff.de-Archiv

Othello schrieb am 07.August.2017, 08:42:06 in der Kategorie ot.haushalt

Das ist drin im Ei.

> > In Deutschland ist man nicht bereit,einen angemessenen Preis für
> > Lebensmittel zu zahlen. Hauptsache billig! Dass z.B. die Hühner abartig
> > aussehen (keine Federn), spielt für den deutschen Verbraucher keine
> > Rolle,hauptsache Ramschware.
>
> Die Grundnahrungsmittel sollen im Centbereich verfügbar sein.
Leider ist ein höherer Preis keine Garantie für bessere Qualität (s. weiter unter Hausdocs Beispiel mit den Bio-Hühnern). Im Übrigen müssten wir nicht nur mehr ausgeben, sondern auch weniger (z.B. Eier) essen. Qualitätsproduktion (Bio/Freiland) in den verzehrten Massen ist bei Eiern gar nicht möglich. Wo sollen die vielen Hühner gehalten werden?

> Wenn diese Knallkörper doch mal versuchen irgend was zu "kochen" -
> schaffen Sie es nur mit
> vorgefertigten Rezepten für den Thermomix.
> Da ist es dann auch egal wenn nur das Fleisch für 2 Portionen über 60€
> kostet. :gaga:  :gaga:
> Man
> läßt sich dieses Fleisch von Amazon schicken - weil man in der
> Metzgerei zu dämlich ist um auf das richtige Fleischstück zu zeigen
Das meiste Fleisch kaufe ich bei einem lokalen Metzger, der noch selber schlachtet; die Lieferanten liegen in einem Umkreis von etwa 50 bis 80 km. Die Preise liegen um etwa 30 bis 50% über Supermarkt und etwa doppelt so hoch wie Billigware vom Discounter.
>
> > In Frankreich sieht es völlig anders aus. Obwohl im Schnitt dort etwas
> > weniger verdient wird, legt man dort mehr Wert auf die Qualität und ist
> > auch bereit, mehr dafür zu zahlen. Eigentlich gilt das für alle
> > Mittelmeeranrainer.

> Bananen wie sie bei uns verfügbar sind, würden in GB ausnahmslos im Müllcontainer landen.
Wieso den das? Im Urlaub in Ländern mit Bananenproduktion (z.B. Kanaren, Madeira) sehen die Bananen auch nicht viel anders aus als bei uns.

Mein Gemüse kaufe ich ausschließlich auf dem Wochenmarkt aus regionalem Anbau. Das liegt preislich nur geringfügig über Supermarktniveau, insbesondere, wenn man bedenkt, dass es wegen der Qualität viel weniger Abfall gibt.
Archiv
Ansicht:   
Suche   erweiterte Suche
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz