Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#416649

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 09:39:17

W-LAN- Netz aufbauen (pc.hardware)

Tach zusammen,

da ich nun auch im ländlichen Gebiet über einen DSL- Anschluss mit zeitgemäßer Geschwindigkeit verfüge, möchte ich gerne das WLAN- Netz im Haus ausbauen/ erweitern.

Folgende Voraussetzungen:

Vollunterkellertes, 2- geschossiges Wohngebäude mit ausgebautem Dach in Hanglage (d.h., auf der Rückseite ist der Keller Bodengleich.)
Der Telefonanschluß und Router befinden sich im DG (Freileitung). Die Zwischendecken im Haus sind aus Holz, gefüllt mit metallhaltiger Schlacke. Das führt dazu, das vertikal keine Funkverbindungen herstellbar sind, da sie die Decken nicht durchqueren.
Router: Mediabox de Telekom.

Ich benötige WLAN im EG und im Garten (Rasenmäherroboter, dass neuste Spielzeug meines Vaters ;-) )
Im EG z.Zt. nur an einer Stelle WLAN- Empfang (da wurde nen Treppendurchbruch geschlossen und die Decke anders verfüllt), im Garten nahezu keine WLAN- Empfang.

Kann mir jemand sagen, mit welchem System ich das optimalerweise umsetze? Geht ja mittlerweile auch über die Steckdosen, was ist zu beachten. Kosten spielen auch eine Rolle, aber eine eher kleine, gutes WLAN hat da schon Vorrang.

Nehme dankbar Vorschläge/ Hinweise an.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416651

Hausdoc

Green Cottage,
12.10.2017, 12:12:41

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen

Router = Fritzbox.

Zur evtl notwendigen Reichweitenerweiterung kannst du (auch mehrere) Fritz Repeater (z.b.300 E) irgendwo in einer Steckdose einstecken.
Das wars.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#416652

baeuchlein

12.10.2017, 12:36:35

@ Hausdoc

W-LAN- Netz aufbauen

> Router = Fritzbox.

Wieso das? Sendet die für gewöhnlich besser, oder besser als der von Tiller erwähnte Router? (Bei uns zumindest war die Fritzbox 3272 ähnlich gut wie zwei andere Router.)

> Zur evtl notwendigen Reichweitenerweiterung kannst du (auch mehrere) Fritz
> Repeater (z.b.300 E) irgendwo in einer Steckdose einstecken.

Sowas wäre dann vermutlich nahe des verfüllten Treppendurchbruchs hilfreich.

#416692

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 22:17:12

@ baeuchlein

W-LAN- Netz aufbauen

Moin

>
> Sowas wäre dann vermutlich nahe des verfüllten Treppendurchbruchs
> hilfreich

Leider ist dort keine Steckdose und nen Verlängerungskabel ist nicht so richtig schöne Wohnzimmerdeko.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416693

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
12.10.2017, 22:19:36

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen

> > Sowas wäre dann vermutlich nahe des verfüllten Treppendurchbruchs
> > hilfreich
>
> Leider ist dort keine Steckdose und nen Verlängerungskabel ist nicht so
> richtig schöne Wohnzimmerdeko.

Dann nimm halt eine Steckdose für W-Power  ;-)

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#416656

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 12:57:59

@ Hausdoc

W-LAN- Netz aufbauen

Moin,

> Router = Fritzbox.

Repeater funktionieren auch mit anderen Routern als der Fritzbox.

> Zur evtl notwendigen Reichweitenerweiterung kannst du (auch mehrere) Fritz
> Repeater (z.b.300 E) irgendwo in einer Steckdose einstecken.
> Das wars.

Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen aufgrund der Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
Daher die Frage nach altenativen Lösungen.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416664

bender

Strasshof an der Nordbahn,
12.10.2017, 14:43:58

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen

> Moin,
>
> > Router = Fritzbox.
>
> Repeater funktionieren auch mit anderen Routern als der Fritzbox.

Nicht wundern, im Hausdoc-Universum gibt es nur Fritzboxen.

>
> > Zur evtl notwendigen Reichweitenerweiterung kannst du (auch mehrere)
> Fritz
> > Repeater (z.b.300 E) irgendwo in einer Steckdose einstecken.
> > Das wars.
>
> Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen aufgrund der
> Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
> Daher die Frage nach altenativen Lösungen.

Er meint vermutlich Accesspoint-Powerline-Kombigeräte.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#416665

Berny

12.10.2017, 15:47:49
(editiert von Berny, 12.10.2017, 15:48:58)

@ bender

W-LAN- Netz aufbauen (ed)

> > Repeater funktionieren auch mit anderen Routern als der Fritzbox.
>
> Nicht wundern, im Hausdoc-Universum gibt es nur Fritzboxen.
>
> > > Zur evtl notwendigen Reichweitenerweiterung kannst du (auch mehrere)
> > > Fritz Repeater (z.b.300 E) irgendwo in einer Steckdose einstecken.
> > > Das wars.
>
> > Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen aufgrund der
> > Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
... und die Schwerkraft hilft da ebenfalls nicht...? :kratz:

--
Es grüsst Berny.

#416666

bender

Strasshof an der Nordbahn,
12.10.2017, 15:50:29

@ Berny

W-LAN- Netz aufbauen

> > > Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen aufgrund der
> > > Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
> ... und die Schwerkraft hilft da ebenfalls nicht...? :kratz:

Vielleicht in Kombination mit einer Hilti.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#416668

Hausdoc

Green Cottage,
12.10.2017, 16:04:11

@ bender

W-LAN- Netz aufbauen

> > > > Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen aufgrund
> der
> > > > Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
> > ... und die Schwerkraft hilft da ebenfalls nicht...? :kratz:
>
> Vielleicht in Kombination mit einer Hilti.

Das geht sogar........

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#416669

Berny

12.10.2017, 16:08:39
(editiert von Berny, 12.10.2017, 16:11:19)

@ Hausdoc

W-LAN- Netz aufbauen (ed)

> > > > > Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen aufgrund
> > der
> > > > > Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
> > > ... und die Schwerkraft hilft da ebenfalls nicht...? :kratz:
> >
> > Vielleicht in Kombination mit einer Hilti.
>
> Das
> geht sogar........

Der Tuppes hätte sich doch zur Sicherheit das Kabel irgendwo herum wickeln können... :idee:

--
Es grüsst Berny.

#416670

Hausdoc

Green Cottage,
12.10.2017, 16:09:09

@ Berny

W-LAN- Netz aufbauen

> > > > > > Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen
> aufgrund
> > > der
> > > > > > Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
> > > > ... und die Schwerkraft hilft da ebenfalls nicht...? :kratz:
> > >
> > > Vielleicht in Kombination mit einer Hilti.
> >
> >
> Das
> > geht sogar........
>
> Der Tuppes hätte sich doch zur Sicherheit das Kabel irgenwo
> herum wickeln können... :idee:

Geht nicht ..... Hals zu kurz....

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#416679

Berny

12.10.2017, 18:15:31
(editiert von Berny, 12.10.2017, 18:15:55)

@ Hausdoc

W-LAN- Netz aufbauen (ed)

> > > > > > > Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen
> > aufgrund
> > > > der
> > > > > > > Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
> > > > > ... und die Schwerkraft hilft da ebenfalls nicht...? :kratz:
> > > >
> > > > Vielleicht in Kombination mit einer Hilti.
> > >
> > >
> >
> Das
> > > geht sogar........
> >
> > Der Tuppes hätte sich doch zur Sicherheit das Kabel
> irgenwo
> > herum wickeln können... :idee:
>
> Geht nicht ..... Hals zu kurz....

Hals... :kratz:  :devil:

--
Es grüsst Berny.

#416691

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 22:13:56

@ Berny

W-LAN- Netz aufbauen

Moin,

> ... und die Schwerkraft hilft da ebenfalls nicht...? :kratz:

Nö,denn die wird ja von der Mondfeuchtigkeit wieder aufgehoben.  :bewi:

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416690

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 22:11:29

@ bender

W-LAN- Netz aufbauen

Moin,
>
> Er meint vermutlich Accesspoint-Powerline-Kombigeräte.

Genau an so was dachte ich. Jedoch fehlt mir da jede Erfahrung, z.B. welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416667

Hausdoc

Green Cottage,
12.10.2017, 15:52:15

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen

> Moin,
>
> > Router = Fritzbox.
>
> Repeater funktionieren auch mit anderen Routern als der Fritzbox.

Das weiß ich.

Ich schrieb die idiotensichre Variante......
>
> > Zur evtl notwendigen Reichweitenerweiterung kannst du (auch mehrere)
> Fritz
> > Repeater (z.b.300 E) irgendwo in einer Steckdose einstecken.
> > Das wars.
>
> Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen aufgrund der
> Gestaltung der Decken nicht funktioniert.

Ist das eine Vermutung oder erwiesene Tatsache?

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#416681

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 19:03:41

@ Hausdoc

W-LAN- Netz aufbauen

Moin,
> > Eben nicht, da eine Funkstrecke nach unten über 2 Etagen aufgrund der
> > Gestaltung der Decken nicht funktioniert.
>
> Ist das eine Vermutung oder erwiesene Tatsache?

Teils, teils. Vor dem Hintergrund, das in einer Ecke im EG, wie bereits erwähnt (andere Ausführung der Decke wg. ehem. Treppenhaus), und nur da, schwacher Empfang ist, ansonsten im Haus keiner, vorm Haus guter Empfang, auf der Terasse direkt hinterm Haus guter Empfang ist und andere Geräte wie z.b. schnurloses Telefon das gleiche Verhalten zeigen: ja sicher.

Daher meine Frage nach Alternativen.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416683

Hausdoc

Green Cottage,
12.10.2017, 19:40:04

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen

> Teils, teils. Vor dem Hintergrund, das in einer Ecke im EG, wie bereits
> erwähnt (andere Ausführung der Decke wg. ehem. Treppenhaus), und nur da,
> schwacher Empfang ist, ansonsten im Haus keiner, vorm Haus guter Empfang,
> auf der Terasse direkt hinterm Haus guter Empfang ist und andere Geräte wie
> z.b. schnurloses Telefon das gleiche Verhalten zeigen: ja sicher.
>
> Daher meine Frage nach Alternativen.

Ich hatte ein ähnliches "Problem"

Bei mir ist es so, daß unser WLAN auch von den Pflegekräften unserer alten Nachbarn genutzt werden kann.

Trotz nur 30 m Entfernung gabs da immer wieder Probleme.
Dabei war die Lösung so einfach: Ich hab händisch die Funkkanäle durchprobobert. Irgendwann dar das Netz stabil
In userem Garten ist dabei in ca 15 m Entfernung zur Fritzbox ein Repeater "versteckt" der die übrigen 15 m sauber abdeckt.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#416686

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 21:59:07

@ Hausdoc

W-LAN- Netz aufbauen

Das mit dem Repeater habe ich dann für den Garten vor.

Habe schon überlegt, ein LAN- Kabel nach unten zu legen und da nen 2. Router hinzupacken. Aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten, daher meine Frage.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416700

Hackertomm

13.10.2017, 11:24:18

@ Hausdoc

W-LAN- Netz aufbauen

> Trotz nur 30 m Entfernung gabs da immer wieder Probleme.
> Dabei war die Lösung so einfach: Ich hab händisch die Funkkanäle
> durchprobobert. Irgendwann dar das Netz stabil
> In userem Garten ist dabei in ca 15 m Entfernung zur Fritzbox ein Repeater
> "versteckt" der die übrigen 15 m sauber abdeckt.

Beim 2.4GHz Wlan habe ich das auch getan und zwar habe ich am PC und einem Edimax AC600 WLAN-Stick mit Antenne und einem Programm nachgesehen, welche WLAN Netze in der Umgebung vorhanden sind und das waren nicht wenige, inklusive 2-3 WLAN Drucker.
Das Programm zeigt auch die Kanäle die diese Netze benutzen, so dass ich mir da einen bzw. 2 freie Kanäle raussuchen und am Router einstellen konnte.
Bei 5GHz bin ich Exklusiv, da gibt es nur 2 WLANs und beide gehören mir.
Fürs Handy und TV und Notebook nutze ich ausschließlich 5GHz WLAN.
Für meinen Raspberry PI habe ich jetzt auch 5GHz WLAN Sticks zum Laufen gebracht, so das ich das 2.4GHz WLAN am Router irgendwann ganz abschalten werde.

--
[image]

#416678

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
12.10.2017, 18:13:38

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen

> Die
> Zwischendecken im Haus sind aus Holz, gefüllt mit metallhaltiger Schlacke.
> Das führt dazu, das vertikal keine Funkverbindungen herstellbar sind, da
> sie die Decken nicht durchqueren.

Das könnte aber auch an der Ausbreitungsrichtung der Antennen liegen. Hier im Haus habe ich festgestellt, dass ein hochkant aufgestellter Router Regionen versorgt, wo zuvor an Empfang nicht zu denken war.

D.h. es könnte vielleicht trotzdem klappen, wenn du in jedem Stockwerk so einen WLAN-Repeater unterbringst - gedreht.

Gruß Karsten

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

#416689

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 22:09:08

@ Karsten Meyer

W-LAN- Netz aufbauen

Moin,

Werde das mal testen. Obwohl es recht anstrengend wird: muss zum Testen dann ja ständig zwischen 2 Etagen rumjoggen.  ;-)

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416682

rstilz

12.10.2017, 19:13:19

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen/Aussen?

Die Vernetzung per PowerLAN(Stromleitung) wurde ja schon genannt und ist ja ev schon ausreichend.
Ggf auch drüber nachdenken ob du den DSL-Anschluss auf diese Weise nur an *einen* WLAN-Router weitergibst der Aussen am Haus zB im mittleren Stockwerk (o.ä.) angebracht ist (ev mit PowerOverEthernet versorgt/oder/Niederspannungsseite des Netzadapters einfach verlängern?).
Das wär zumindest noch ein weiterer Ansatz den man ja auch "nur mit WLAN-Router" einfach mal testen kann wie weit das schon funktioniert.

> Nehme dankbar Vorschläge/ Hinweise an.
HTH

#416688

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 22:06:38

@ rstilz

W-LAN- Netz aufbauen/Aussen?

Moin

> > Nehme dankbar Vorschläge/ Hinweise an.




Dank erstmal, denn ja, ich sammle Ideen. Mit dem Anschluss nach unten wäre recht aufwendig, da der Telefonanschluss über ne Freileitung am Dach erfolgt. Für nen LAN-Kabel gäbe es nen guten Weg, aber auch nicht wirklich unaufwändig.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416685

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
12.10.2017, 20:42:22

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen

Wieviel Stromzähler sind in dem Haus?

Gruß,
Jochen

--
[image]

#416687

Tiller zur Homepage von Tiller

12.10.2017, 22:00:21

@ Hey_Joe

W-LAN- Netz aufbauen

Moin,

> Wieviel Stromzähler sind in dem Haus?
>
Einer.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#416698

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
13.10.2017, 08:31:51

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen

> Moin,
>
> > Wieviel Stromzähler sind in dem Haus?
> >
> Einer.

Dann nimm die Lösung mit den WLAN-Repeatern.
Ich habe bei einem Kunden ein 3-stöckiges Einfamilienhaus mit den AVM-Repeatern komplett abdecken können.

Also die Vorschläge hier von Hausdoc und Karsten sind schon ok.

Gruß,
Jochen

--
[image]

#416694

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
12.10.2017, 22:55:49

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen - WLAN-Richtfunk?

Moin Tiller,

evtl. ist auch das interessant:

WLAN-Richtfunk mit Hausmitteln

Und womöglich sicht sich ja auch von der Dachtraufe aus den Garten "bedienen"?

Gruß Karsten

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

#416697

Hackertomm

12.10.2017, 23:07:29
(editiert von Hackertomm, 12.10.2017, 23:09:13)

@ Tiller

W-LAN- Netz aufbauen (ed)

Hm, bei der Decke käme da entweder DLAN oder Bohren in Frage!
DLAN, da kommt es auf die Verteilung des Stroms an, die vermutlich je Stockwerk an unterschiedlichen Phasen hängt.
Aber da müsste man Testen, was da geht, bei unterschiedlichen Phasen kommt man meist nicht auf die volle Übertragungsrate.
Ich habe zwei DLAN Adapter Devolo 1200, einen im DG wo der Router steht und einen Devolo 1200 WLAN im EG. wo ein TV und ein Laptob steht.
Da komme ich auf rund 150-200MBit/S Übertragungsrate, da es unterschiedliche Stromphasen in den Stockwerken sind.
Von einem DLAN Adapter könnte man z.B. auf einen LAN-Switch verteilen oder auch auf einen WLAN Access Point.

Bohren, da legt man LAN Kabel von einem Switch aus in je ein Stockwerk und verteilt von da aus, entweder per LAN Switch oder WLAN Access Point oder beides.

Aber es steht außer Frage, das du da einiges an Geld in die Hand nehmen musst und vermutlich auch rumprobieren und Testen musst, was für dich die Beste Lösung ist.

DLAN hat halt den Nachteil das es da Störungen im Stromnetz gibt, da ja Übertrgungsfrquenzen auf die Strom leitungen appliziert werden.
Amateurfunker und Langwellenhörer sind davon nicht so begeistert.
Auch kommt es auch auf die Kabel und Alter der Verteilung an um gute Datenraten mit DLAN zu erzielen.
Evtl. muss man mit einem Phasenkoppler arbeiten.

PS. Ich hatte schon am Nachmittag eine Antwort geschrieben, aber scheinbar ist die im Nirwana gelandet, warum auch immer,
Passiert trotz Anmeldung des öfteren!

--
[image]

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
29492 Beiträge in 2283 Threads (Archiv: 517169 Beiträge in 44017 Threads), 1198 registrierte Benutzer, 46 User online (1 User, 45 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^