Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#416464

Godspeed

06.10.2017, 01:35:29

Steam und Speicherplatz für Spiele?? (nt.netz-treff)

Hallo!
Ich habe nun vor einigen Jahren mit Steam angefangen und es kommen immer mehr Spiel in meine Bibliothek.
Soll nicht das Problem sein, da ich einige mehr oder weniger spiele und diese dann bei Bedarf installiere bzw. auch wieder deinstalliere.
Nun habe ich eine Partition nur für Steam/Origin. Diese ist 340GB groß, ich hatte noch etwa 2GB frei und ich lasse mir alle versteckten Dateien anzeigen. Ich habe alles auf der Partition markiert und mir mit "Eigenschaften" die Größe anzeigen lassen. Es waren knapp 250GB. 90GB waren weg?! Nun hatte ich keine Lust mich weiter damit zu beschäftigen, da es alles Spiele sind, die ich wieder installieren kann und die Speicherstände ja gespeichert sind. Also habe ich die Partition formatiert. 10 Spiele passten immer im Schnitt drauf.
Nun Habe ich aber Spiele wie "Call of Duty - Black Ops III" und "Call of Duty - Infinite Warefare".
Das erste Spiel benötigt sagenhafte 129GB für eine Neuinstallation. Das Zweite "nur" 101GB. Nun habe ich gegoogelt und weiß noch, das "COD - BlackOps III" vor 2 Jahren gerade mal etwa 60GB benötigte. Wie kommt man nun auf über das Doppelte? 130GB für ein Spiel!!
Ich habe den SeasonPass von "BlackOps III" und es sind einige Updates hinzugekommen, aber mehr als das Doppelte?! Kann ich das Spiel in der Grundfassung mit 60GB irgendwie laden?
Habe weder Bock mir eine neue Platte (Laptop) zu kaufen, noch die ganzen Partitionen anders zu strukturieren! Wollte aber auch nicht nur 3-4 Spiel auf der Platte haben.
Vielen Dank!

#416467

baeuchlein

06.10.2017, 01:57:06

@ Godspeed

Steam und Speicherplatz für Spiele??

> Ich habe nun vor einigen Jahren mit Steam angefangen und es kommen immer
> mehr Spiel in meine Bibliothek.
> [...]
> Nun Habe ich aber Spiele wie "Call of Duty - Black Ops III" und "Call of
> Duty - Infinite Warefare".
> Das erste Spiel benötigt sagenhafte 129GB für eine Neuinstallation. Das
> Zweite "nur" 101GB. Nun habe ich gegoogelt und weiß noch, das "COD -
> BlackOps III" vor 2 Jahren gerade mal etwa 60GB benötigte. Wie kommt man
> nun auf über das Doppelte? 130GB für ein Spiel!!
> Ich habe den SeasonPass von "BlackOps III" und es sind einige Updates
> hinzugekommen, aber mehr als das Doppelte?!

Vor einiger Zeit las ich ein paar Meldungen, wonach manche älteren Spiele mit deutlich höher aufgelösten Texturen aufgemotzt wurden, in Form von Updates. Die haben dann tatsächlich plötzlich viel mehr Platz auf der Platte verlangt als vorher. Ich weiß aber nicht mehr genau, welche Spiele das waren.

> Kann ich das Spiel in der
> Grundfassung mit 60GB irgendwie laden?

Das weiß ich in den oben von mir angesprochenen Fällen auch nicht, falls die bei dir der Fall wären. Damals wurde zwar berichtet, dass Besitzer der vorherigen "Versionen" jener Spiele auf die "Aufmotz-Updates" verzichten konnten, aber alle anderen Updates weiterhin installieren konnten. Ob man aber bei einer kompletten Neuinstallation auch noch eine Wahl hatte, weiß ich nicht.

Ich selber kenne weder Steam noch die von dir angeführten Spiele und kann da keine konkreten Hinweise geben. Ein paar Ideen dazu kann ich hingegen noch liefern: Falls es möglich ist, Spiele-Updates einzeln zu installieren oder aber welche einzeln zu deinstallieren, dann könntest du mal versuchen, das zu tun. Dazu bräuchtest du natürlich eine Beschreibung der Updates, damit du die "Aufmotz-Updates" von den anderen trennen kannst.

#416468

Godspeed

06.10.2017, 02:41:43

@ baeuchlein

Steam und Speicherplatz für Spiele??

> Vor einiger Zeit las ich ein paar Meldungen, wonach manche älteren Spiele
> mit deutlich höher aufgelösten Texturen aufgemotzt wurden, in Form von
> Updates. Die haben dann tatsächlich plötzlich viel mehr Platz auf der
> Platte verlangt als vorher. Ich weiß aber nicht mehr genau, welche Spiele
> das waren.

Das ist wohl nix neues. Habe damals gerne "Age of Empires II" gespielt. Das war eine CD und mit Add-On noch eine Weitere.
Das machen max. etwa 1,4GB. Das Spiel habe ich mir in der HD Version bei Steam gekauft. Es benötigt etwa 5GB und Unterschiede.......?!
Nichts, was den Speicherbedarf rechtfertigt.
Aber ich rede auch über ein Spiel, welches 2 Jahre auf dem Markt ist und nicht wie "Age of Empires" schon gute 20 Jahre.
Finde es aber auch heftig, Steam läd ein Update von sagen wir mal 5GB und dies braucht es dann auch als freien Speicher. Nach der Installation vom Update sind die 5GB auch weg. Nichts von ersetzten Dateien oder sonst was. Es wird nur draufgehauen. Nichts komprimiert, optimiert,......

#416480

baeuchlein

06.10.2017, 15:09:11

@ Godspeed

Steam und Speicherplatz für Spiele??

> Habe damals gerne "Age of Empires II" gespielt. Das
> war eine CD und mit Add-On noch eine Weitere.
> Das machen max. etwa 1,4GB. Das Spiel habe ich mir in der HD Version bei
> Steam gekauft. Es benötigt etwa 5GB und Unterschiede.......?!

Habe ich bei einem sehr alten Spiel (nur wenige Megabyte "groß"), das nun eine "HD-Version" "kriegte", auch so gehört. Es gibt eh nur relativ wenige Fälle, in denen das nachträgliche "Aufmotzen" von Spielen mit besserer Grafik o.ä. mich nennenswert beeindruckt hat. Allerdings sehen das viele andere Spieler deutlich anders - meine eigenen Ansprüche sind halt nicht hoch. Ich wuchs aber auch in einer Zeit auf, in der eine Auflösung von 320x200 Bildpünktchen (oder eher Bildklötzchen :devil:) mit 256 Farben als "das Nonplusultra" galt und Sound ähnlich primitiv war. Das prägt einen wohl ein Stück weit.

> Aber ich rede auch über ein Spiel, welches 2 Jahre auf dem Markt ist und
> nicht wie "Age of Empires" schon gute 20 Jahre.

Ich sehe schon seit Längerem nicht mehr so viel Neues, und oft gibt es nur "neue Moves" für die Spielfiguren, oder bessere Grafik und besseren Sound. Wie bei Hollywood-Filmen halt. Da hat nun der "ich hab' alles gesehen"-Effekt eingesetzt, und ich interessiere mich nur noch sehr wenig für das, was als Neuerung gepriesen wird.

> Finde es aber auch heftig, Steam läd ein Update von sagen wir mal 5GB und
> dies braucht es dann auch als freien Speicher. Nach der Installation vom
> Update sind die 5GB auch weg. Nichts von ersetzten Dateien oder sonst was.
> Es wird nur draufgehauen. Nichts komprimiert, optimiert,......

Jein. Es wird schon vorher optimiert und komprimiert, damit schon der Download möglichst klein ist, und anschließend bleibt das eben in der entsprechenden Größe. Wobei ich auch nicht nachvollziehen kann, dass bei heutigen Spiele-Updates immer gleich gigabyteweise Zeug nachgeladen werden muss. Na ja, aktuelle Spiele sind wohl nicht mehr meine Welt... :smoke:

#416491

bender

Strasshof an der Nordbahn,
06.10.2017, 20:16:25

@ baeuchlein

Steam und Speicherplatz für Spiele??

> Habe ich bei einem sehr alten Spiel (nur wenige Megabyte "groß"), das nun
> eine "HD-Version" "kriegte", auch so gehört. Es gibt eh nur relativ wenige
> Fälle, in denen das nachträgliche "Aufmotzen" von Spielen mit besserer
> Grafik o.ä. mich nennenswert beeindruckt hat.

Mir fällt da spontan System Shock ein. Ich fand die neuere Version damals ziemlich beeindruckend.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#416501

baeuchlein

07.10.2017, 02:58:48

@ bender

Steam und Speicherplatz für Spiele??

> > Habe ich bei einem sehr alten Spiel (nur wenige Megabyte "groß"), das
> nun
> > eine "HD-Version" "kriegte", auch so gehört. Es gibt eh nur relativ
> wenige
> > Fälle, in denen das nachträgliche "Aufmotzen" von Spielen mit besserer
> > Grafik o.ä. mich nennenswert beeindruckt hat.
>
> Mir fällt da spontan System Shock ein. Ich fand die neuere Version damals
> ziemlich beeindruckend.

Ich habe keinen Rechner, der die Demo jenes neuen "System Shock" vernünftig und ohne Slideshow darstellen kann. Beim Notebook ist die Intel'sche On-CPU-Grafik zu schlapp und schafft in diesem Falle nicht mal 640x480 noch halbwegs flüssig, und alle anderen Rechner sind viel, viel "zu alt für diesen Scheiß". :-P Immerhin, es reichte noch aus, um zu sehen, dass das viel realistischer aussieht als das ursprüngliche "System Shock" aus den 90er Jahren. Das kann man aber auch über die Veränderungen zwischen dem allerersten "DOOM" und dem "DOOM 3" zehn Jahre danach sagen. Da ist mir dann in der Tat "DOOM 3" lieber.

Jedoch sind "DOOM" und "System Shock" auch Ego-Shooter und damit Spiele, die idealerweise die Umgebung so realistisch darstellen sollten, als wär' man "drin". Da wirkt dann eine bessere (oder vielmehr realistischer aussehende) Grafik Wunder. Das von mir erwähnte "sehr alte" Spiel ist hingegen ein Rollenspiel, das nur teilweise aus der Ego-Perspektive gezeigt wirkt und somit eh nicht so eine hohe Immersion des Spielers in die Spiele-Welt bewirkt. Noch stärker wäre sowas bei Strategiespielen wie "Civilization" u.ä., da ist eine Ego-Perspektive mit photorealistischen Grafiken sinnloser Overkill. :lol3:

Viele Spiele, die mir gefallen, tun dies weniger wegen der Immersion in die Spielewelt durch technische Mittel, sondern weil mich irgendwas an der Spiele-Mechanik interessiert o.ä.. Beim Schach war mir auch nie wichtig, ob der Turm nun realistisch aussehende Zinnen oder gar eine Mauer-Imitation außen auf der Figur hat, das ist fast schnurz für's Spiel. Selbst "Nethack", einem "Mini-Rollenspiel" ohne Grafik, kann ich immer wieder was abgewinnen. Erst, wenn ich irgendeine Person aus der Ego-Perspektive heraus spiele, wird gute Grafik ein gutes Stück weit wichtiger.

Außerdem reicht meine Phantasie beim Spielen oft aus, diverse grafische Unzulänglichkeiten zu ignorieren. Gut, eine 320x200-Auflösung will ich heute meist auch nicht mehr haben, aber 640x480 bis 800x600 reichen in vielen Fällen für mich noch aus. Mit der schlappen Notebook-Grafik ist derartige Bescheidenheit auch besser so. :-P

#416503

bender

Strasshof an der Nordbahn,
07.10.2017, 04:32:12

@ baeuchlein

Steam und Speicherplatz für Spiele??

> Ich habe keinen Rechner, der die Demo jenes neuen "System Shock" vernünftig
> und ohne Slideshow darstellen kann.

Ähm echt jetzt? Ich rede hier vom ersten Teil, also das Ding das nicht mehr auf Disketten daher kam und SVGA konnte. Das sollte eigentlich auf deinen Uralt-Linuxkisten mit Dosbox auch noch vernünftig laufen.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#416514

baeuchlein

07.10.2017, 18:54:28

@ bender

"System Shock"

> > Ich habe keinen Rechner, der die Demo jenes neuen "System Shock"
> vernünftig
> > und ohne Slideshow darstellen kann.
>
> Ähm echt jetzt? Ich rede hier vom ersten Teil, also das Ding das nicht mehr
> auf Disketten daher kam und SVGA konnte. Das sollte eigentlich auf deinen
> Uralt-Linuxkisten mit Dosbox auch noch vernünftig laufen.

Ach so, das. Ich dachte, du meinst den "System Shock Reboot" von vor ein oder zwei Jahren.

Das allererste "System Shock" kenne ich nur als DOS-Version von jemand anderem, der nicht verriet, wo es genau herkam. Lädt zu Spekulationen ein.-räusper- Konnte, glaube ich, zumindest 640x480, also ist es vermutlich die SVGA-Version.

Danach gab es "System Shock II", das war aber schon für Windows 9x. Konnte wahrscheinlich bis zu 1024x768. Habe ich auf alten Kisten vor ca. 8 Jahren mal durchgezockt & bis auf den Schluss (den ich mangels Munition nicht mehr auf die Reihe kriegte) ganz nett gefunden. Fans und vermutlich ein früher bei der Herstellerfirma Beschäftigter haben die Spiele-Engine vor einiger Zeit nochmal "aufgebohrt", um das Ding auf modernen Rechnern laufen zu lassen. Das Ergebnis kenne ich bisher nicht.

Und dann gab es eben vor einiger Zeit eine Neuauflage des ersten Teils, die "System Shock Reboot" o.ä. hieß und aktuelle Hardware braucht. Und da sind Intel-On-CPU-Grafikchips halt bißchen schlapp für, wie bei vielen modernen Spielen. Zum Glück gab's dafür dann, ganz untypisch, eine ohne Steam zock-bare Demo, wodurch ich vor jeglichem Kauf schon feststellen konnte, dass das mein Notebook überfordert.

#416521

bender

Strasshof an der Nordbahn,
08.10.2017, 01:37:39

@ baeuchlein

"System Shock"

> > > Ich habe keinen Rechner, der die Demo jenes neuen "System Shock"
> > vernünftig
> > > und ohne Slideshow darstellen kann.
> >
> > Ähm echt jetzt? Ich rede hier vom ersten Teil, also das Ding das nicht
> mehr
> > auf Disketten daher kam und SVGA konnte. Das sollte eigentlich auf
> deinen
> > Uralt-Linuxkisten mit Dosbox auch noch vernünftig laufen.
>
> Ach so, das. Ich dachte, du meinst den "System Shock Reboot" von vor
> ein oder zwei Jahren.
>
> Das allererste "System Shock" kenne ich nur als DOS-Version von jemand
> anderem, der nicht verriet, wo es genau herkam. Lädt zu Spekulationen
> ein.-räusper- Konnte, glaube ich, zumindest 640x480, also ist es
> vermutlich die SVGA-Version.

Genau. System Shock war ursprünglich VGA und hatte die Sprachaufnahmen nicht. Und kam auf Disketten.

>
> Danach gab es "System Shock II", das war aber schon für Windows 9x. Konnte
> wahrscheinlich bis zu 1024x768. Habe ich auf alten Kisten vor ca. 8 Jahren
> mal durchgezockt & bis auf den Schluss (den ich mangels Munition nicht mehr
> auf die Reihe kriegte) ganz nett gefunden. Fans und vermutlich ein früher
> bei der Herstellerfirma Beschäftigter haben die Spiele-Engine vor einiger
> Zeit nochmal "aufgebohrt", um das Ding auf modernen Rechnern laufen zu
> lassen. Das Ergebnis kenne ich bisher nicht.

System Shock 2 finde ich heute noch ziemlich genial, auch wenn die Grafikengine etwas angestaubt ist. Die Entwickler haben es geschafft, eine ziemlich beklemmende gruselige Atmosphäre zu schaffen und außerdem für damalige Verhältnisse einen tollen Mix aus Rollenspielelementen und Egoshooter zu basteln. Spiel ich heute auch noch sehr gerne, wenn ich nicht gerade in Elite Dangerous unterwegs bin.

>
> Und dann gab es eben vor einiger Zeit eine Neuauflage des ersten Teils, die
> "System Shock Reboot" o.ä. hieß und aktuelle Hardware braucht. Und da sind
> Intel-On-CPU-Grafikchips halt bißchen schlapp für, wie bei vielen modernen
> Spielen. Zum Glück gab's dafür dann, ganz untypisch, eine ohne Steam
> zock-bare Demo, wodurch ich vor jeglichem Kauf schon feststellen konnte,
> dass das mein Notebook überfordert.

Das ist wohl komplett an mir vorbei gegangen. Muß ich mir mal anschauen!

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#416526

baeuchlein

08.10.2017, 02:54:49

@ bender

"System Shock"

> System Shock 2 finde ich heute noch ziemlich genial, auch wenn die
> Grafikengine etwas angestaubt ist.

Wie gesagt, es gibt eine aufgemotzte Version der Engine. Die muss man bei "System Shock II" aber wohl selber ins Spiel "einbauen". Für die "Dark Project"-Spiele mit einer verwandten Engine gibt's das Aufgemotzte inzwischen schon mit einem Installer.

> Die Entwickler haben es geschafft, eine
> ziemlich beklemmende gruselige Atmosphäre zu schaffen und außerdem für
> damalige Verhältnisse einen tollen Mix aus Rollenspielelementen und
> Egoshooter zu basteln. Spiel ich heute auch noch sehr gerne, wenn ich nicht
> gerade in Elite Dangerous unterwegs bin.

Das "neue Elite" ist natürlich auch wieder zuviel für die schlappe Notebook-Grafik. "Shock 2" hingegen wollte ich schon lange mal wieder hervorkramen und das Ende doch noch schaffen, aber bisher kamen immer andere Dinge zuvor.

> > Und dann gab es eben vor einiger Zeit eine Neuauflage des ersten Teils,
> > die
> > "System Shock Reboot" o.ä. hieß und aktuelle Hardware braucht. [...]

> Das ist wohl komplett an mir vorbei gegangen. Muß ich mir mal anschauen!

Die Demo gab es meines Wissens u.a. bei GOG, natürlich kostenlos.

#416471

bender

Strasshof an der Nordbahn,
06.10.2017, 10:21:08
(editiert von bender, 06.10.2017, 10:21:48)

@ Godspeed

Steam und Speicherplatz für Spiele?? (ed)

> Hallo!
> Ich habe nun vor einigen Jahren mit Steam angefangen und es kommen immer
> mehr Spiel in meine Bibliothek.
> Soll nicht das Problem sein, da ich einige mehr oder weniger spiele und
> diese dann bei Bedarf installiere bzw. auch wieder deinstalliere.
> Nun habe ich eine Partition nur für Steam/Origin. Diese ist 340GB groß, ich
> hatte noch etwa 2GB frei und ich lasse mir alle versteckten Dateien
> anzeigen. Ich habe alles auf der Partition markiert und mir mit
> "Eigenschaften" die Größe anzeigen lassen. Es waren knapp 250GB. 90GB waren
> weg?! Nun hatte ich keine Lust mich weiter damit zu beschäftigen, da es
> alles Spiele sind, die ich wieder installieren kann und die Speicherstände
> ja gespeichert sind. Also habe ich die Partition formatiert. 10 Spiele
> passten immer im Schnitt drauf.

Lase dir mal Treesize Free runter und starte das mit Adminrechten. Da siehst du die Platzfresser ganz gut.

> Nun Habe ich aber Spiele wie "Call of Duty - Black Ops III" und "Call of
> Duty - Infinite Warefare".
> Das erste Spiel benötigt sagenhafte 129GB für eine Neuinstallation. Das
> Zweite "nur" 101GB. Nun habe ich gegoogelt und weiß noch, das "COD -
> BlackOps III" vor 2 Jahren gerade mal etwa 60GB benötigte. Wie kommt man
> nun auf über das Doppelte? 130GB für ein Spiel!!
> Ich habe den SeasonPass von "BlackOps III" und es sind einige Updates
> hinzugekommen, aber mehr als das Doppelte?! Kann ich das Spiel in der
> Grundfassung mit 60GB irgendwie laden?
> Habe weder Bock mir eine neue Platte (Laptop) zu kaufen, noch die ganzen
> Partitionen anders zu strukturieren! Wollte aber auch nicht nur 3-4 Spiel
> auf der Platte haben.
> Vielen Dank!

Du wirst ums Umpartitionieren nicht drumrum kommen, fürchte ich. 340GB für Steam UND Origin ist heutzutage schlicht und einfach zu knapp bemessen, gerade wenn du solche Platzfresser zockst. Und wenn Steam/Origin die HiRes-Sachen nicht separat anbietet, dann schauts schlecht aus mit der schlanken Version. Ich würde mal 1TB veranschlagen für die Spiele, das ist realistisch.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
29498 Beiträge in 2283 Threads (Archiv: 517169 Beiträge in 44017 Threads), 1198 registrierte Benutzer, 58 User online (1 User, 57 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^