Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#415642

sansnom

11.09.2017, 18:04:59

Tatort (ot.haushalt)

Mal was banales:

Eigentlich bin ich überhaupt kein Tatort Fan, aber gestern mal geschaut
weil man im Vorfeld einiges darüber gesehen hatte (Stau im Studio nachgebaut).
Aber wozu dieses Bild-Format, m.E. 21:9.....?

Als ich noch Röhrenfernseher hatte, musste ich mich über 16:9 ärgern.
Jetzt habe ich seit Jahren einen 16:9 LCD und jetzt ärgern sie uns
wieder mit schwarzen Balken oben und unten!

Oder wollte man diesen Tatort aufwerten, von wegen, ihr öden Fernseher,
das ist eigentlich ein Kinofilm.........!

#415644

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
11.09.2017, 19:34:46

@ sansnom

Tatort

> Mal was banales:
>
> Eigentlich bin ich überhaupt kein Tatort Fan, aber gestern mal geschaut
> weil man im Vorfeld einiges darüber gesehen hatte (Stau im Studio
> nachgebaut).
> Aber wozu dieses Bild-Format, m.E. 21:9.....?
>
> Als ich noch Röhrenfernseher hatte, musste ich mich über 16:9 ärgern.
> Jetzt habe ich seit Jahren einen 16:9 LCD und jetzt ärgern sie uns
> wieder mit schwarzen Balken oben und unten!
>
> Oder wollte man diesen Tatort aufwerten, von wegen, ihr öden Fernseher,
> das ist eigentlich ein Kinofilm.........!

Oh, ist mir gar nicht aufgefallen. War ja alles so dunkel und ich habe mir das ca. 3 Minuten angeschaut...

Gruß,
Jochen

--
[image]

#415645

sansnom

11.09.2017, 20:55:52

@ Hey_Joe

Tatort

Na ja, es war halt mal ein anderer Tatort.
Ich habe mich nur gewundert, weswegen man
im 21:9 Format sendet.
Aber dunkel war es, da hast du recht... :cool:

#415665

Adi G.

12.09.2017, 18:01:28
(editiert von Adi G., 12.09.2017, 18:03:13)

@ sansnom

Tatort (ed)

> Na ja, es war halt mal ein anderer Tatort.
> Ich habe mich nur gewundert, weswegen man
> im 21:9 Format sendet.
> Aber dunkel war es, da hast du recht... :cool:
Nach 'ner Viertelstunde eingeschlafen, eine ebensolche vor Schluss wieder erwacht, macht nix, das Entscheidende habe ich, so denke ich mitbekommen.
Sogar das Highlight, die "herrlich schwäbelnde" Erzieherin habe ich mitbekommen.  :-P

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#415653

baeuchlein

12.09.2017, 12:36:00

@ sansnom

Formate-Wirrwarr und ähnliche Sünden

> wozu dieses Bild-Format, m.E. 21:9.....?
>
> Als ich noch Röhrenfernseher hatte, musste ich mich über 16:9 ärgern.
> Jetzt habe ich seit Jahren einen 16:9 LCD und jetzt ärgern sie uns
> wieder mit schwarzen Balken oben und unten!

Das kommt davon, wenn uns irgendwelche Doofhammel alle Naselang neue Normen u.ä. auf's Auge drücken. Andernorts wird über 4K-Fernsehen jubiliert oder die vielen verschiedenen HDR-Formate beklagt. Mittlerweile geht mir all das ziemlich am Darmausgang vorbei. Schon 2006, als mir ein Fernseher freckte, kriegte ich nicht 'raus, welches halbwegs zukunftssichere Gerät man hätte kaufen können/sollen. Da wurde von "HD-TV" und "Full HD", "1080i", diversen HDMI-Anschluss-Versionen (mit "x.y"-Angaben wie ich sie bis dahin nur von Computerprogrammen kannte), Breitbild und Flachbildschirm gelabert... schließlich deutete sich an, dass ich einen etwas älteren, ca. 20" großen Röhrenfernseher von meinem Bruder kriegen würde, da er sich einen großen und flachen Plasmafernseher zulegen wollte. Und diese Röhre röhrt noch heute, fast 10 Jahre danach. Ich hab' immer noch nur SD-TV und keinerlei HDMI-Kram... und keine Sorgen mit dem Krempel gehabt. :-D

Und mit USB 3.0/3.1 etc. macht uns die Industrie auch abseits der Fernseher gerade wieder klar, dass sie aus Formatewirrwarr und anderen den Verbraucher verwirrenden Dingen nix gelernt hat. Schön, dann kriegt sie auch mein Geld nicht so schnell! :teufel: Erst, wenn der bisherige Kram freckt und mein Ersatzteillager leer ist, kümmer' ich mich wieder um solche Dinge, vorher nicht - da gibt's Wichtigeres und Schöneres im Leben.

#415657

Hackertomm

12.09.2017, 14:35:13
(editiert von Hackertomm, 12.09.2017, 14:42:17)

@ baeuchlein

Formate-Wirrwarr und ähnliche Sünden (ed)

> > wozu dieses Bild-Format, m.E. 21:9.....?
> >
> > Als ich noch Röhrenfernseher hatte, musste ich mich über 16:9 ärgern.
> > Jetzt habe ich seit Jahren einen 16:9 LCD und jetzt ärgern sie uns
> > wieder mit schwarzen Balken oben und unten!
>
> Das kommt davon, wenn uns irgendwelche Doofhammel alle Naselang neue Normen
> u.ä. auf's Auge drücken. Andernorts wird über 4K-Fernsehen jubiliert oder
> die vielen verschiedenen HDR-Formate beklagt. Mittlerweile geht mir all das
> ziemlich am Darmausgang vorbei. Schon 2006, als mir ein Fernseher freckte,
> kriegte ich nicht 'raus, welches halbwegs zukunftssichere Gerät man hätte
> kaufen können/sollen. Da wurde von "HD-TV" und "Full HD", "1080i", diversen
> HDMI-Anschluss-Versionen (mit "x.y"-Angaben wie ich sie bis dahin nur von
> Computerprogrammen kannte), Breitbild und Flachbildschirm gelabert...
> schließlich deutete sich an, dass ich einen etwas älteren, ca. 20" großen
> Röhrenfernseher von meinem Bruder kriegen würde, da er sich einen großen
> und flachen Plasmafernseher zulegen wollte. Und diese Röhre röhrt noch
> heute, fast 10 Jahre danach. Ich hab' immer noch nur SD-TV und keinerlei
> HDMI-Kram... und keine Sorgen mit dem Krempel gehabt. :-D
>
> Und mit USB 3.0/3.1 etc. macht uns die Industrie auch abseits der Fernseher
> gerade wieder klar, dass sie aus Formatewirrwarr und anderen den
> Verbraucher verwirrenden Dingen nix gelernt hat. Schön, dann kriegt sie
> auch mein Geld nicht so schnell! :teufel: Erst, wenn der bisherige Kram
> freckt und mein Ersatzteillager leer ist, kümmer' ich mich wieder um solche
> Dinge, vorher nicht - da gibt's Wichtigeres und Schöneres im Leben.

Tja, Formate und Standards, das ist eine Welt für sich.
Als klar war, dass sich HD durchsetzt habe ich noch eine Weile gewartet und dann, weil der CRT-TV meiner Mutter verreckt war, dann einen 37" LCD Flach TV gekauft, als Auslaufmodell recht günstig.
Denn ich kam August/2012 vom Jubiläumsurlaub zurück und fand dann einen Zettel meiner Mutter vor, wo u.a. drinstand das der CRT TV, der eh schon Probleme machte, jetzt endgültig verreckt ist.
Also packte ich das schwere Ding und fuhr es Montag Morgens gleich zum Elektroschrott, der eh fat auf dem Weg lag und gab ihn da gleich ab.
Die nächste Anlaufstelle war dann der Elektrohändler, wo ich schon seit Jahren HiFi Geräte und TVs kaufte.
Der hatte einen schönen Samsung UE37D6300 LCD TV, den ich gleich mitnahm und daheim aufbaute.
Dabei einfiel dann auch gleich der SAT Receiver, denn der TV hatte auch einen eigenen SAT Tuner.
Der wurde dann als nächstes entsorgt samt dem uralten XORO DVD-Player.
Vom LCD war meine Mutter gleich begeistert und bis Heute tut er Einwandfrei.

USB 3.0 ist einfach der "nächste" Standard, abwärtskompatibel zu USB 2.0.
USB 3.1 ist meist auch kein eigener Standard, sondern nur eine andere, verpolungsichere Steckerform.
USB 3.0 ist einiges schneller wie USB 2.0.

UND HDMI, ist auch im Prinzip auch nix anderes wie der Digitale "Scart" Anschluß.
SCART ist Analog Video, HDMI ist Digital Video.
Da gibt es zwar auch mehrere Standards, aber die braucht man meist nicht.
Man schaut in die Techn. Daten des TVs, da steht drin, welcher HDMI Standard drin ist.
Und einen kabel mit höherem Standard brucht man nicht, auch kein HDMI mit Ethernet, denn die wenigsten Geräte Unterstützen das.

--
[image]

#415670

baeuchlein

13.09.2017, 01:14:11

@ Hackertomm

Formate-Wirrwarr und ähnliche Sünden

> USB 3.0 ist einfach der "nächste" Standard, abwärtskompatibel zu USB 2.0.
> USB 3.1 ist meist auch kein eigener Standard, sondern nur eine andere,
> verpolungsichere Steckerform.
> USB 3.0 ist einiges schneller wie USB 2.0.

Soweit die Theorie. Einige Beiträge auf heise.de und in deren Printmedien zeigten in den letzten Monaten ein deutlich anderes Bild. Demzufolge laufen nahezu alle Dinge, die das "3" in USB 3.0/3.1 ausmachen, nur unter bestimmten Umständen. Da müssen oft Kabel und 2-3 USB-Geräte auch alle zueinander passen, sonst wird es wieder nix. Als in so einem Video-Podcast der eine von den computeraffinen heise-Mitarbeitern dem anderen erklären sollte, was da womit liefe, haute der um Erklärungen Bittende irgendwann nur noch den Kopf auf den Tisch.

> UND HDMI, ist auch im Prinzip auch nix anderes wie der Digitale "Scart"
> Anschluß.
> SCART ist Analog Video, HDMI ist Digital Video.
> Da gibt es zwar auch mehrere Standards, aber die braucht man meist nicht.
> Man schaut in die Techn. Daten des TVs, da steht drin, welcher HDMI
> Standard drin ist.
> Und einen kabel mit höherem Standard brucht man nicht, auch kein HDMI mit
> Ethernet, denn die wenigsten Geräte Unterstützen das.

Da hörte und las ich damals wie vor Kurzem doch noch andere Dinge.

Aus eigener Erfahrung weiß ich von USB 3.x wenig und von HDMI gar nix. Und das wird sich vermutlich auch nur langsam ändern, denn bei dem mich erreichenden Informations-Durcheinander halte ich mich dann doch lieber an "Never change this funny system". Zumindest nicht, solange es läuft und ich nichts Neues will/brauche.

Und dass ich in den letzten fünf Jahren deutlich seltener Fernsehen gucke, lässt mich da an neuen Dingen noch desinteressierter sein. Hätten nicht meine Erzeuger in den letzten Jahren gelegentlich leis' über ihre älteren Glotzen gewinselt, wüsste ich immer noch nicht, dass HDR nicht "Herr der Ringe" heißt. :grins:

#415673

Hackertomm

13.09.2017, 09:31:09

@ baeuchlein

Formate-Wirrwarr und ähnliche Sünden

> > USB 3.0 ist einfach der "nächste" Standard, abwärtskompatibel zu USB
> 2.0.
> > USB 3.1 ist meist auch kein eigener Standard, sondern nur eine andere,
> > verpolungsichere Steckerform.
> > USB 3.0 ist einiges schneller wie USB 2.0.
>
> Soweit die Theorie. Einige Beiträge auf heise.de und in deren Printmedien
> zeigten in den letzten Monaten ein deutlich anderes Bild. Demzufolge laufen
> nahezu alle Dinge, die das "3" in USB 3.0/3.1 ausmachen, nur unter
> bestimmten Umständen. Da müssen oft Kabel und 2-3 USB-Geräte auch alle
> zueinander passen, sonst wird es wieder nix. Als in so einem Video-Podcast
> der eine von den computeraffinen heise-Mitarbeitern dem anderen erklären
> sollte, was da womit liefe, haute der um Erklärungen Bittende irgendwann
> nur noch den Kopf auf den Tisch.

Also kann da keine Probleme feststellen!
Wenn USB 3.0 richtig Installiert ist, am PC, dann läuft das auch.
Ich verwende etliche einfach USB 3.0 Geräte, wie Speichersticks, ext. HDDs und zuletzt einen USB 3.0 HDD Adapter mit dem ich meine NAS neu aufgesetzt habe.
Da gab es keine Probleme.

Das größte Problem ist meist, das die Leute sich da irgendeinen Asiaschrott andrehen lassen, wozu es dann keine guten Treiber oder Software gibt.
Wenn ich z.B. eine USB TV Karte kaufe, dann schaue ich pers. auch ob der Hersteller auch eine Seviceseite mit Downloads hat und auch Treiber für mein System.
Viele der Asiadinger haben leider nur rudimentäre Treiber vom Chipsatzhersteller und eine einfache Software, die entwickeln da nichtmal was eigenes.
Richtige Geräte wo der Hersteller selber Software und Treiber entwickelt hat, die kosten auch ihr Geld, aber sind es meist wert.
Ich habe z.B. im PC eine ältere DVB-S2 Karte stecken, wo ich jederzeit aktuelle Treiber und Software bekomme.

--
[image]

#415659

sansnom

12.09.2017, 16:33:52

@ baeuchlein

Formate-Wirrwarr und ähnliche Sünden

Mein LCD TV ist mittlerweile auch nicht mehr das neueste Modell (8Jahre alt), aber
gegen einen Röhrenfernseher würde ich es nicht mehr tauschen!
Die Mehrheit der typischen Tatort Gucker wird wohl auch ein Gerät im 16:9 Format
haben, deswegen hatte ich mich "geärgert", dass man einen Fernsehfilm wie den
Tatort mit schwarzen Balken oben und unten schauen muss.
Also eher eine banale Sache............

#415671

baeuchlein

13.09.2017, 01:20:21

@ sansnom

Formate-Wirrwarr und ähnliche Sünden

> Mein LCD TV ist mittlerweile auch nicht mehr das neueste Modell (8Jahre
> alt), aber
> gegen einen Röhrenfernseher würde ich es nicht mehr tauschen!

Kann ich verstehen. Hätte ich mal gewechselt, ich wäre wohl auch beim Moderneren geblieben. Doch bisher kam ich um Wechsel immer herum, und mein in den letzten Jahren arg geschrumpfter Fernsehkonsum (nur noch ca. 2x die Woche was gucken) bewirkt, dass wohl erst beim Frecken irgendeines Geräts und sämtlicher vorhandener Ersatzgeräte mal über was Moderneres nachgedacht wird. Zumal das Neue jeweils auch Dinge beinhaltet, die ich eher als Nachteil sehe, z.B. die Neigung von Smart-TVs, diverse Daten ungefragt zum Hersteller zu schicken. Den meisten Menschen scheint's egal zu sein, ich bin da hingegen ein fats schon extremistischer Gegner.

#415674

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
13.09.2017, 11:57:59

@ baeuchlein

Formate-Wirrwarr und ähnliche Sünden

> > Mein LCD TV ist mittlerweile auch nicht mehr das neueste Modell (8Jahre
> > alt), aber
> > gegen einen Röhrenfernseher würde ich es nicht mehr tauschen!
>
> Zumal das Neue jeweils auch Dinge beinhaltet, die ich eher als
> Nachteil sehe, z.B. die Neigung von Smart-TVs, diverse Daten ungefragt zum
> Hersteller zu schicken. Den meisten Menschen scheint's egal zu sein, ich
> bin da hingegen ein fats schon extremistischer Gegner.

Einfache Lösung: Gar nicht ans Internet anschließen. So halte ich es, wobei mein Ferhsehkonsum deinem recht ähnlich sein dürfte. Ich gucke mal nen Tatort oder Donna Leon an und ab und zu die Nachrichten. Privatsender hab ich gar nicht auf der Fernbedienung.

Gruß Karsten

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

#415675

fuchsi zur Homepage von fuchsi

13.09.2017, 12:28:09

@ Karsten Meyer

Formate-Wirrwarr und ähnliche Sünden

Ich habe meinen TV auch nicht ans Netz gehängt.

Habe es nur mal testweise probiert, das Ergebnis war jedoch derart enttäuschend, dass ich den TV nur noch mittels an gestöpseltem Laptop 'smart' mache.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#415680

baeuchlein

13.09.2017, 13:36:59

@ Karsten Meyer

Smart-TV

> > [...] z.B. die Neigung von Smart-TVs, diverse Daten ungefragt
> zum
> > Hersteller zu schicken. Den meisten Menschen scheint's egal zu sein, ich
> > bin da hingegen ein fats schon extremistischer Gegner.
>
> Einfache Lösung: Gar nicht ans Internet anschließen. So halte ich es, wobei
> mein Ferhsehkonsum deinem recht ähnlich sein dürfte. Ich gucke mal nen
> Tatort oder Donna Leon an und ab und zu die Nachrichten. Privatsender hab
> ich gar nicht auf der Fernbedienung.

Wenn dereinst mal ein Smart-TV bei mir ankommen sollte, werde ich jedenfalls schon vor dem Kauf nachforschen, ob das betreffende Modell dann keinen größeren Ärger macht. Dann wäre das nämlich auch für mich die Lösung.

#415663

Hackertomm

12.09.2017, 17:01:53

@ sansnom

Tatort

Zum Bildformat kann ich dazu nix sagen, da ich keinen "Stuttgarter" Tatort mehr anschaue, seid es Binzle nicht mehr gibt.
Denn ein oder 2 schwäbelnde Nebenschauspieler sind zu wenig!
Ich vermisse da das sog "Lokalkolorit", das einen "schwäbischen" Tatort für mich ausmacht, sprich die schwäbischen Dialekte bei Schauspielern, Volk und anderem.
Da dran ändern bekannte Stuttgarter lokationen auch nichts.
Macht bei einem den neueren Stuttgarter Tatorte die Augen zu und hör mir da nur den Ton an, dann kann ich meist nicht feststellen, wo in D der eigentlich spielt!
Denn die paar schwäbische Fetzen, die da zu Hören sind, die gehen da schlicht unter.
Im Großen und Ganzen könnte der Tatortsonstwo sonstwo in D spielen.

--
[image]

#415664

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
12.09.2017, 17:17:39

@ Hackertomm

Tatort

> Zum Bildformat kann ich dazu nix sagen, da ich keinen "Stuttgarter" Tatort
> mehr anschaue, seid es Binzle nicht mehr gibt.

Dann hast du aber echt was verpasst! Schon der Anfang mit der durchgeknallten Erzieherin im Kindergarten in (fast) breitestem Schwäbisch war zum Ablachen.

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
27940 Beiträge in 2179 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1203 registrierte Benutzer, 76 User online (1 User, 75 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^