Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#415601

Adi G.

10.09.2017, 11:10:39

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt (verkehr.kfz)

E-Auto, 's wird eng...

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#415603

Hausdoc

Green Cottage,
10.09.2017, 11:32:59

@ Adi G.

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> E-Auto,
> 's wird eng...


Daß Autofahren ohne Hirn immer noch erlaubt ist, überascht micht... :surprised:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#415608

Hackertomm

10.09.2017, 13:36:27
(editiert von Hackertomm, 10.09.2017, 13:37:26)

@ Hausdoc

Gelöscht ohne Text! (ed)

Falsch gepostet!

--
[image]

#415610

Manfred H

10.09.2017, 13:37:44
(editiert von Manfred H, 10.09.2017, 13:42:34)

@ Hausdoc

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt (ed)

Genau... kurz überlegt und mit 90 hinter einem LKW gefahren (vielleicht hat der i3 ja Abstandsradar).
In zwei Stunden wären die 165175KM erledigt gewesen.

--
Hipsway: Long White Car / youtube: yIgiJiKfVI0

#415614

Berny

10.09.2017, 14:58:51

@ Hausdoc

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> Daß Autofahren ohne Hirn immer noch erlaubt ist, überascht
> micht... :surprised:

mich ODER mich nicht :kratz:

--
Es grüsst Berny.

#415609

Hackertomm

10.09.2017, 13:37:40

@ Adi G.

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

Tja, das passiert eben wenn man den Versprechungen der Industrie glaubt!
Bei E-Auto erreicht man in der Praxis maximal 50% der versprochenen Reichweite und dass auch nur im Sparmodus.
Und sich auch E-Tankstellen verlassen, da bist Verlassen, die gibt es auf Autobahnen, Raststätten oder auf dem platten Land nicht oder sehr sehr dünn gesäht.
Und wenn man denn doch eine findet, dann muss man erstmal schauen ob sie frei ist und funktionsfähig und ob man die richtige Ladekarte dafür hat!
Deshalb habe ich meine Pläne, mal eine Elektro B-Klasse zu nehmen, vorerst auf Eis gelegt.
Wrksangabe war da 200Km nit Reichweitenverlängerung.
Effektiv wären da wohl 100- 150km rausgekommen.
Das hiese also, bei 34 Tageskilometer von und zu Arbeit, alle 3-4 Tage an die Steckdose oder Ladesäule!
Und Ausflüge wären dann im Radius 50-75Km begrenzt, denn Schnell-Ladesäulen auf dem Land gibt es ebenfalls kaum.
Und Urlaub mit dem E-Auto geht dann ebenfalls nicht!
Und wenn Ladesäulen, dann sie entweder Defekt oder übers Wochenende belegt oder im hinterletzten Winkel.
Somit fand ich ein E-Auto dann nicht tauglich und Zweckmässig und auch für das bisschen Reichweite momentan noch viiieeeelzu teuer!
Aber zur Ehrenrettung, irgendwann werden E-Autos mit guter Reichweite kommen und auch die Ladeinfrastrukur wird auch zügig ausgebaut.
Und ein E-Auto als Zweitwagen, das kann ich mir 1. nicht leisten und 2. habe ich keinen Parkplatz dafür.
Wobei Laden in der Garage kein größeres Problem darstellen würde, da ich da einen 400V 16A Drehstromanschluß habe.

--
[image]

#415611

Manfred H

10.09.2017, 13:39:41

@ Hackertomm

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

Da ist Dein "Problem" ja umgedreht zu vielen anderen.
Zweitwagen ja, aber kein Stomanschluss in greifbarer Nähe.

--
Hipsway: Long White Car / youtube: yIgiJiKfVI0

#415629

Hackertomm

11.09.2017, 10:43:44

@ Manfred H

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

Aber bei der Reichweite, fällt dann der Verbrenner als Zweitwagen weg.
Mit 520KM könnte ich leben.

--
[image]

#415650

Hackertomm

12.09.2017, 10:14:47

@ Manfred H

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> Aber bei der Reichweite, fällt dann der Verbrenner als Zweitwagen weg.
> Mit 520KM könnte ich leben.

Upps!
Da scheint ein großer Teil ,meiner Antwort verschwunden zu sein!
Da macht das oben geschriebene natürlich keinen Sinne.

Ich spielte da mit dem Gedanken einen Opel Ampera zu kaufen, der 520Km Reichweite hat, laut Werksangabe.
Wobei in einem Test, der letztes Wochenende im TV(VOX) kam, wo versucht wurde eine Strecke von 750Km zu erreichen.
Das klappte fast, 720 oder 730Km wurden erreicht.
Und dass ist dann schon eine Hausnummer!
Auch die zugesagten 520Km Reichweite im Normalbetrieb wären toll.
Negativ ist leider der Preis von über 40000Euro für das Teil.
Wenn es zukünftig mehr solcher Autos in der Art und der Reichweite gäbe, da könnte ich mir die kommenden Jahre vorstellen, den Verbrenner abzuschaffen und ein E-Auto anzuschaffen.

--
[image]

#415654

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
12.09.2017, 13:55:19

@ Hackertomm

OT: Wo laden?

> Wenn es zukünftig mehr solcher Autos in der Art und der Reichweite gäbe,
> da könnte ich mir die kommenden Jahre vorstellen, den Verbrenner
> abzuschaffen und ein E-Auto anzuschaffen.

Du lebst in einem Einfamilienhaus oder hast jedenfalls einen privaten Stellplatz, wo du den Akku dann laden kannst? Das ist nämlich für mich als Stadtbewohner das Ausschlusskritierum. Ich bin zwangsläufig Laternenparker, mein Wagen steht immer mindestens 300 m vom Haus weg auf öffentlichem Grund.

Gruß Karsten

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

#415656

Hackertomm

12.09.2017, 14:19:47

@ Karsten Meyer

OT: Wo laden?

> Du lebst in einem Einfamilienhaus oder hast jedenfalls einen privaten
> Stellplatz, wo du den Akku dann laden kannst? Das ist nämlich für mich als
> Stadtbewohner das Ausschlusskritierum. Ich bin zwangsläufig Laternenparker,
> mein Wagen steht immer mindestens 300 m vom Haus weg auf öffentlichem
> Grund.

Ich schrieb ja schon, Garage mit einem eigenen 400V/16 Drehstromanschluß!
Somit wäre da eine sog. "Wallbox" an die Wand hängen und anzuschließen kein größeres Problem.
Die Garage hat sogar eine eigene Unterverteilung mit Sicherungen.
400V/16A, das wären rund 11KW Ladeleistung.
Da wäre die 60KW Batterie des Ampera innerhalb von 5-6h Voll, sofern sie denn total Leer wäre.
5-6 oder auch 8-10 ginge dann gut über Nacht.

--
[image]

#415666

stefan66 zur Homepage von stefan66

12.09.2017, 19:16:48

@ Karsten Meyer

OT: Wo laden?

> Du lebst in einem Einfamilienhaus oder hast jedenfalls einen privaten
> Stellplatz, wo du den Akku dann laden kannst? Das ist nämlich für mich als
> Stadtbewohner das Ausschlusskritierum. Ich bin zwangsläufig Laternenparker,
> mein Wagen steht immer mindestens 300 m vom Haus weg auf öffentlichem
> Grund.

Das ist genau der Kasus Knaxus. E-Autos für Nicht-EFH-Besitzer ist derzeit wohl ein Ausschlusskriterium.
Im übrigen ist aus meiner Sicht ein E-Auto keine Option, solange wir keine 100%-Erneuerbare-Energie haben. Und ich kann mir nicht vorstellen, wenn Deutschland auf 100% E-Autos umstellt, dass dies ausschließlich mit erneuerbare Energie möglich ist (zzgl. der Energie, die wir jetzt schon benötigen).

--
Do, wat Du wullt, de Lüüd snackt doch!

#415672

Manfred H

13.09.2017, 09:13:29

@ Karsten Meyer

OT: Wo laden?

Erinnert mich an England.
Die haben immer schöne/witzige Geschenk/Geburtstagskarten.

Diesjahr in Sailsbury.

Im Hintergrund ist alles mit Windrädern zugespargelt.
In der Mitte stehen "unzählige" Wohnmobile.
Im Vordergrund steht einer mit einem Stromkabel und sagt zu einem anderen:
Wie, auf dieser Seite gibt es keinen Stromanschluss?

--
Hipsway: Long White Car / youtube: yIgiJiKfVI0

#415676

Manfred H

13.09.2017, 12:53:57

@ Hackertomm

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

Also dieser Test war auch ein Witz.
Mit einem sehr schnellen Ladegerät würde ich das auch "locker" mit meinem Roller schaffen.
Die waren ja kaum schneller als so ein 45er fährt.

Wenn Du die "News" verfolgst, hast Du sicherlich schon gesehen das der Opel in Deutschland nicht zu bekommen ist.

Link

Ausserdem wir man noch 2-3 Jahre warten können, dann "soll es ja losgehen".
Mal sehen was ich Mitte nächste Woche auf der IAA so sehen (Opel) werde.

--
Hipsway: Long White Car / youtube: yIgiJiKfVI0

#415677

Hackertomm

13.09.2017, 13:06:42

@ Manfred H

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> Also dieser Test war auch ein Witz.

Mal abgesehen von der geschwindigkeit, über 700Km Reichweite erreichen, dass ist doch schon eine Hausnummer.
Bei normaler geschwindigkeit würde man da wohl gut an die 450-500Km weit kommen.
Und wenn man dann noch eine Schnelladestation an der Autobahn findet, steht auch einer längeren Reise nichts im Weg.

Mit dem Ampera war auch nur eine Art Gedankenspiel.

Ich bleib bei meiner B-Klasse.
Ist zwar "nur" B180, aber mit DSG Getriebe, der zieht unten raus schon einige größere Autos ab.
Mit der Höchstgeschwindigeit kann er zwar nicht mithalten, aber das ist auch nicht mein Ziel.

--
[image]

#415615

Manfred H

10.09.2017, 15:25:56

@ Adi G.

Geben wir dem Thema mehr "tiefe".

Schützen Elektroautos das Klima?

--
Hipsway: Long White Car / youtube: yIgiJiKfVI0

#415621

neanderix

10.09.2017, 20:30:14

@ Adi G.

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> E-Auto,
> 's wird eng...

Die Story ist tatsächlich sehr provokant, trifft aber das Hauptproblem des E-autos, Ladesäulen, wie den berühmten nagel auf den Kopf.

und letzlich ist genau das der Grund, warum auch ich mir den Kauf eines E-autos verkniffen habe, als ich Ende Mai meinen "alten" nach 11 Jahren und 283tkm in Rente schickte - ich fahre vorerst weiter Hybrid (nein, kein PlugIn)

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#415646

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
11.09.2017, 22:50:14

@ Adi G.

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> E-Auto, 's wird eng...

Du meine Güte, ist der Typ naiv - oder soll ich gleich besser sagen: blöd?

Offenbar hatte er sogar die Klimaanlage an - eine Klimaanlage, die mit Akku-Energie läuft!
Und dann diese 60 extra-km - wie dumm muss man sein, um nicht zu kapieren, dass das natürlich nur bei vollem Akku gilt?

Nö, kein Mitleid. Und mit ein wenig mehr Hirn hätte er die Strecke geschafft.

Gruß Karsten

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

#415648

Berny

12.09.2017, 00:35:46

@ Karsten Meyer

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> E-Auto,
> 's wird eng...
>
> Du meine Güte, ist der Typ naiv - oder soll ich gleich besser sagen: blöd?
>
> Offenbar hatte er sogar die Klimaanlage an - eine Klimaanlage, die mit
> Akku-Energie läuft!
> Und dann diese 60 extra-km - wie dumm muss man sein, um nicht zu kapieren,
> dass das natürlich nur bei vollem Akku gilt?
>
> Nö, kein Mitleid. Und mit ein wenig mehr Hirn hätte er die Strecke
> geschafft.

Da kann man nur zustimmen, weshalb mir der Gedanke kam, ob das alles gefaked war bzw. wessen Interessen hier vertreten wurden... :-(

--
Es grüsst Berny.

#415667

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
12.09.2017, 19:18:11

@ Karsten Meyer

Märchen...

...sind erfunden bzw. konstruiert, weil man etwas bestimmtes damit sagen möchte.

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

#415679

fuchsi zur Homepage von fuchsi

13.09.2017, 13:14:33

@ Adi G.

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

Wenn ich mir die Lebensdauer diverser Akkus so anschaue, habe ich noch massiv Bedenken gegen die E-Mobilität.
Es gibt doch fast kein Akkubetriebenes Gerät, bei dem der Akku nicht nach 2 Jahren defekt ist, oder zumindest stark in seiner Leistung nachgelassen hat.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#415681

baeuchlein

13.09.2017, 13:39:00

@ fuchsi

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> Es gibt doch fast kein Akkubetriebenes Gerät, bei dem der Akku nicht nach 2
> Jahren defekt ist, oder zumindest stark in seiner Leistung nachgelassen
> hat.

Das wird auch immer wieder angesprochen und ist wohl allen Jubelarien zum Trotz auch heute noch ein Problem mit den Elektroautos. Ich glaube auch, dass das zumindest ein Knackpunkt der Entwicklung ist. Wird dieses Problem nicht gelöst, sehe ich für Elektroautos schwarz.

#415682

fuchsi zur Homepage von fuchsi

13.09.2017, 13:53:47

@ baeuchlein

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

Außer mein Nokia 3720c

Das läuft mit puffaltem Akku noch immer >1 Woche ohne aufladen.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#415686

baeuchlein

13.09.2017, 16:42:12

@ fuchsi

Akku-Alterung

> Außer mein Nokia 3720c
>
> Das läuft mit puffaltem Akku noch immer >1 Woche ohne aufladen.

Das ist ja auch kein Elektro-Auto, oder?

Bei den Geräten, die mir im Alltag so mit Akku untergekommen sind, ist für mich die Bilanz eher positiv. Damit meine ich, dass mir nur relativ wenige Geräte begegnet sind, deren Akkus mir deutlich zu schnell alterten. Nur: Das sind auch keine Elektro-Autos, und ich verbrauche auch selten eine Akkuladung pro Tag. Damit reduziert sich dann die Anzahl der Ladezyklen pro Zeit.

#415692

Manfred H

13.09.2017, 18:41:52

@ baeuchlein

Akku-Alterung

Die wenigsten Elektro/Verbrenner fahren an einem Tag ihren Tank oder Accus leer. Wer das macht sollte mal seinen (Berufs) Leben "überdenken".
Der Durchschnitt eines Pendlers liegt irgendwo bei 27KM.

Also wird der Autoaccu nicht so sehr belastet.
Danach sollte der Accu immer noch für einen zweiten Einsatzzweck (z.b Solarpuffer) nutzbar sein.

Das sind aber schon seit ein paar Jahren alte Hüte/Infos

--
Hipsway: Long White Car / youtube: yIgiJiKfVI0

#415695

baeuchlein

13.09.2017, 21:42:13

@ Manfred H

Akku-Alterung

> Die wenigsten Elektro/Verbrenner fahren an einem Tag ihren Tank oder Accus
> leer. Wer das macht sollte mal seinen (Berufs) Leben "überdenken".
> Der Durchschnitt eines Pendlers liegt irgendwo bei 27KM.

Schöne Theorie. In der Praxis hatte ich schon in der Ausbildung mehr, und da war eine Zeit lang nix dran zu ändern. Inzwischen sähe das auf meinem damaligen Weg anders aus, aber ob das flächendeckend so ist, weiß ich nicht.

Na egal. Derzeit brauche ich eh kein eigenes Auto.

#415697

Manfred H

13.09.2017, 21:49:52
(editiert von Manfred H, 13.09.2017, 21:57:09)

@ baeuchlein

Akku-Alterung (ed)

Statistik 2012

Über 50 km ist ja zu vernachlässigen. Die könnten weiter einen Verbrenner fahren.

Zählen da auch die Fahrten eines Vertreters oder Berufskraftfahrers.
Bestimmt nicht.

--
Hipsway: Long White Car / youtube: yIgiJiKfVI0

#415699

baeuchlein

14.09.2017, 00:04:31

@ Manfred H

Akku-Alterung

> Zählen da auch die Fahrten eines Vertreters oder Berufskraftfahrers.
> Bestimmt nicht.

Und meine Fahrten sind da ja auch nicht drin.

Na egal. Ich entscheide sowieso nicht, was das Auto der Zukunft ist. Ich kann nur drauf reagieren, was die Umstände für mich ergeben.

#415702

Berny

14.09.2017, 00:58:27

@ baeuchlein

Akku-Alterung

> Na egal. Derzeit brauche ich eh kein eigenes Auto.

Du ärmster der Armen... :gaga:

--
Es grüsst Berny.

#415712

RoyMurphy

Tübingen,
14.09.2017, 18:13:10
(editiert von RoyMurphy, 14.09.2017, 18:15:12)

@ Berny

O.T. Schlager-Alterung (ed)

> > Na egal. Derzeit brauche ich eh kein eigenes Auto.
>
> Du ärmster der
> Armen... :gaga:

Danke für die Ausgrabung! - Ja, damals galt der Besitz eines Autos noch als Statussymbol, und Glas und Borgward bauten die schönsten Autos:

Glas 1700 - der bessere BMW?

http://www.youtube.com/watch?v=ISJG7_DeMz8

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Die Asiaten haben den Weltmarkt mit unlauteren Methoden erobert - sie arbeiten während der Arbeitszeit.
Ephraim Kishon

#415962

Berny

21.09.2017, 13:28:54

@ RoyMurphy

O.T. Schlager-Alterung

> Danke für die Ausgrabung! - Ja, damals galt der Besitz eines Autos noch als
> Statussymbol, und Glas und Borgward bauten die schönsten Autos:
>
> Glas
> 1700 - der bessere BMW?

Moin Reinhard,
nachdem NC nun mein abgerauchtes Modem ausgewechselt hat :-D , kann ich Dir sogar antworten...:
Der erwähnte Borgward 2300 war auf dem Wege, Konkurrent für den Meckerzedes 220 zu werden, sodass DB alles "erforderliche" unternahm, dieses Modell im Keim ersticken zu lassen...
Naja, btw, mein in Bremen hergestellter 190er wurde vor 3 Monaten in alter Frische 30 Jahre jung... :-D  :-P  :-)

--
Es grüsst Berny.

#415973

RoyMurphy

Tübingen,
21.09.2017, 23:22:28

@ Berny

O.T. Schlager-Alterung

> Der erwähnte Borgward 2300 war auf dem Wege, Konkurrent für den Meckerzedes
> 220 zu werden, sodass DB alles "erforderliche" unternahm, dieses Modell im
> Keim ersticken zu lassen...
> Naja, btw, mein in Bremen hergestellter 190er wurde vor 3 Monaten in alter
> Frische 30 Jahre jung... :-D  :-P  :-)

Glückwunsch! Jetzt hast Du vermutlich als Erster der N-T-Gemeinde einen echten Oldtimer mit H-Kennzeichen und freier Fahrt durch Land und Leute.
In der Nachbarschaft gibt's zur Zeit gleich 2 dieser zeitlosen Automobile, gefahren von ... vermutlich Studenten (Papas Oldie but Goldie?)

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Die Asiaten haben den Weltmarkt mit unlauteren Methoden erobert - sie arbeiten während der Arbeitszeit.
Ephraim Kishon

#415979

Berny

22.09.2017, 00:48:29
(editiert von Berny, 22.09.2017, 00:51:24)

@ RoyMurphy

O.T. Schlager-Alterung (ed)

> Glückwunsch! Jetzt hast Du vermutlich als Erster der N-T-Gemeinde einen
> echten Oldtimer mit H-Kennzeichen und freier Fahrt durch Land und Leute.

Naja, aber ohne "H". Lohnt sich nicht, 110€ KFZ-Steuer zu sparen; jedoch Gutachten, Ummeldung, neue Kennzeichen auf der Kostenseite...: "lohnt" nicht wirklich.
PS: Und die KFZ-Versicherung nicht der Rede wert.

--
Es grüsst Berny.

#415845

Hackertomm

18.09.2017, 15:08:40

@ Manfred H

Akku-Alterung

> Danach sollte der Accu immer noch für einen zweiten Einsatzzweck (z.b
> Solarpuffer) nutzbar sein.

Was da so als Solar Pufferspeicher als LIO Technik angeboten wird, sind meist ehemalige Autoakkus.

--
[image]

#415683

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
13.09.2017, 16:07:28

@ fuchsi

provokante Beschreibung einer E-Autofahrt

> Wenn ich mir die Lebensdauer diverser Akkus so anschaue, habe ich noch
> massiv Bedenken gegen die E-Mobilität.
> Es gibt doch fast kein Akkubetriebenes Gerät, bei dem der Akku nicht nach 2
> Jahren defekt ist, oder zumindest stark in seiner Leistung nachgelassen
> hat.

Du übertreibst. Klar verlieren die Akkus im Laufe der Zeit etwas Leistung, aber ich habe z.B. für meine Notebooks noch nie einen Ersatz-Akku kaufen müssen. Und der in meinem Handy ist auch etliche Jahre alt und er reicht immer noch über den Tag. Das Problem ist da eher, dass es zur Zeit gar keinen Ersatz gibt (für mein schönes Benq-Siemsns S68).
Und auch bein den Kamera-Akkus hatte ich noch nie einen Totalausfall. Da habe ich zwar neue gekauft, aber eher, um mehrere davon zu haben. Und die wechsle ich dann der Reihe nach durch.

Andererseits bin ich auch gespannt, wie viel Kapazität wohl so ein Auto-Akku nach z.B. zehn Jahren noch hat.

Gruß Karsten

--
Ich zeige Fotos bei facebook und bei Google Plus. Gucken kostet nichts!

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
28922 Beiträge in 2235 Threads (Archiv: 517169 Beiträge in 44017 Threads), 1189 registrierte Benutzer, 56 User online (1 User, 55 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^