Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#415260

RoyMurphy

Tübingen,
29.08.2017, 15:09:17

Auf den Felgen daherkommen? (verkehr.kfz)

Dieser Spruch bewahrheitet sich doch immer wieder.
So sah die Felge hinten rechts an meinem FIAT 124 (1974) auch aus, nachdem ich wegen angeregter Unterhaltung und tiefdunkler Nacht nicht bemerkt hatte, dass ein Bösewicht den Reifen angestochen hatte. Die Länge der Fahrstrecke war nur 5km gewesen bei ca. 40...50 km/h.

Autofahrer wollte heimfahren

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#415261

manes zur Homepage von manes

Köln,
29.08.2017, 15:14:58

@ RoyMurphy

Ohne Felgen daherkommen?

Hallo
Ohne Felge geht auch

> Dieser Spruch bewahrheitet sich doch immer wieder.
> So sah die Felge hinten rechts an meinem FIAT 124 (1974) auch aus, nachdem
> ich wegen angeregter Unterhaltung und tiefdunkler Nacht nicht bemerkt
> hatte, dass ein Bösewicht den Reifen angestochen hatte. Die Länge der
> Fahrstrecke war nur 5km gewesen bei ca. 40...50 km/h.
>
> Autofahrer
> wollte heimfahren

--
Also wenn ich ehrlich sein sollte, müsste ich lügen!

#415263

RoyMurphy

Tübingen,
29.08.2017, 15:18:44

@ manes

Ohne Felgen daherkommen?

> Hallo
> Ohne
> Felge geht auch
>
Das hätte ich auch promilliert noch gemerkt!  :hahaha:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#415297

Hackertomm

30.08.2017, 12:17:14

@ RoyMurphy

Auf den Felgen daherkommen?

> Dieser Spruch bewahrheitet sich doch immer wieder.
> So sah die Felge hinten rechts an meinem FIAT 124 (1974) auch aus, nachdem
> ich wegen angeregter Unterhaltung und tiefdunkler Nacht nicht bemerkt
> hatte, dass ein Bösewicht den Reifen angestochen hatte. Die Länge der
> Fahrstrecke war nur 5km gewesen bei ca. 40...50 km/h.

Teurer Spaß!
Zum Schaden am Auto kommt noch der Schaden an der Straße dazu, denn eine bloße Stahlfelge hinterlässt da deutliche Spuren.
Dass dann in dem Alter der Schein ebenfalls weg ist, dass dürfte auch klar sein.
Ich hatte man einen platten Reifen an einer meiner A-Klassen, Hinten, aber ich habe es nicht bemerkt.
Ich bin dann rund 17Km bis nach Hause gefahren, erst Zuhause sah ich das Hinten auf einem Rad recht wenig Luft drin war.
War noch Winterräder drauf.
Also gewechselt auf Sommerräder und das beschädigte Rad zum Reifenfritzn gebracht.
Der Reifen konnt allerdings nicht gerettet werden, weil der lange nagel oder was es auch war Innen an der Innenwand gekratzt hat.
Der Monteur hat ihn extra Demontiert und mir die Krümel im Innern gezeigt, eine ganze Hand voll.
Ende vom Lied, einmal neuer Reifen.
Aber ich habe beim Fahren nichts gemerkt, auch nicht das der Wagen irgendwie schwamm oder so, allerdings war ich nicht schneller wie 50-80 unterwegs, nur Ortschaft une ein kleines Stück Landstraße, mehr nicht.

--
[image]

#415318

RoyMurphy

Tübingen,
30.08.2017, 21:28:12

@ Hackertomm

Auf den Felgen daherkommen?

> Also gewechselt auf Sommerräder und das beschädigte Rad zum Reifenfritzn
> gebracht.
> Der Reifen konnt allerdings nicht gerettet werden, weil der lange nagel
> oder was es auch war Innen an der Innenwand gekratzt hat.
> Der Monteur hat ihn extra Demontiert und mir die Krümel im Innern gezeigt,
> eine ganze Hand voll.
> Ende vom Lied, einmal neuer Reifen.
> Aber ich habe beim Fahren nichts gemerkt, auch nicht das der Wagen
> irgendwie schwamm oder so, allerdings war ich nicht schneller wie 50-80
> unterwegs, nur Ortschaft une ein kleines Stück Landstraße, mehr nicht.

Mit demselben Fiat habe ich mir kurz nach dem Losfahren zur Arbeit einen Zimmermannsnagel eingefangen - auf der Fahrerseite hinten. Deutlich hörte ich den Pfuz der ausströmenden Luft und stoppte sofort. Gottlob war es noch früh am Morgen, so dass es noch keine feixenden Zuschauer beim Radwechsel gab. Erst der Chef schmunzelte, als ich mein Zuspätkommen begründete, denn genau an der Stelle meiner Havarie wurde an diesem Tag ein Dachstock errichtet, und die Zimmerleute hatten wohl diesen einzigen gotzigen Nagel beim Entladen ihres Servicewagens verloren.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#415335

Hackertomm

31.08.2017, 11:16:54

@ RoyMurphy

Auf den Felgen daherkommen?

> > Also gewechselt auf Sommerräder und das beschädigte Rad zum Reifenfritzn
> > gebracht.
> > Der Reifen konnt allerdings nicht gerettet werden, weil der lange nagel
> > oder was es auch war Innen an der Innenwand gekratzt hat.
> > Der Monteur hat ihn extra Demontiert und mir die Krümel im Innern
> gezeigt,
> > eine ganze Hand voll.
> > Ende vom Lied, einmal neuer Reifen.
> > Aber ich habe beim Fahren nichts gemerkt, auch nicht das der Wagen
> > irgendwie schwamm oder so, allerdings war ich nicht schneller wie 50-80
> > unterwegs, nur Ortschaft une ein kleines Stück Landstraße, mehr nicht.
>
> Mit demselben Fiat habe ich mir kurz nach dem Losfahren zur Arbeit einen
> Zimmermannsnagel eingefangen - auf der Fahrerseite hinten. Deutlich hörte
> ich den Pfuz der ausströmenden Luft und stoppte sofort. Gottlob war es noch
> früh am Morgen, so dass es noch keine feixenden Zuschauer beim Radwechsel
> gab. Erst der Chef schmunzelte, als ich mein Zuspätkommen begründete, denn
> genau an der Stelle meiner Havarie wurde an diesem Tag ein Dachstock
> errichtet, und die Zimmerleute hatten wohl diesen einzigen gotzigen Nagel
> beim Entladen ihres Servicewagens verloren.

Ich hab bei einem Fiat 127 schon mal ein Rad wegfliegen sehen!
Kumpel sah uns lauefen und schoß deshalb mit seinem Fiat etwas forsch um die Kurve.
Kurz drauf tat es einen Schlag und ein Rad kam aus der Kurve geflogen.
Die Radmuttern waren aber alle noch dran samt einem Stück Felge, die Felge war direkt drumrum rausgebrochen!
Und die anderen Felgen sahen bei genauer Betrachtung auch nicht besser aus.
Der Kumpel war etwas Bleich um die Nase und besorgte sich aber dann ziemlich fix 4 Neue Felgen!
Wäre ihm das mit dem Rad woanders passiert, hätte es wahrscheinlich ziemlich gekracht.
So rutsche er "nur" auf der Bremstrommel rum und der Schaden war schnell mit dem Ersatzrad behoben.

--
[image]

#415338

RoyMurphy

Tübingen,
31.08.2017, 13:02:21

@ Hackertomm

Auf den Felgen daherkommen?

> Ich hab bei einem Fiat 127 schon mal ein Rad wegfliegen sehen!
> Kumpel sah uns lauefen und schoß deshalb mit seinem Fiat etwas forsch um
> die Kurve.
> Kurz drauf tat es einen Schlag und ein Rad kam aus der Kurve geflogen.
> Die Radmuttern waren aber alle noch dran samt einem Stück Felge, die Felge
> war direkt drumrum rausgebrochen!
> Und die anderen Felgen sahen bei genauer Betrachtung auch nicht besser
> aus.
> Der Kumpel war etwas Bleich um die Nase und besorgte sich aber dann
> ziemlich fix 4 Neue Felgen!
> Wäre ihm das mit dem Rad woanders passiert, hätte es wahrscheinlich
> ziemlich gekracht.
> So rutsche er "nur" auf der Bremstrommel rum und der Schaden war schnell
> mit dem Ersatzrad behoben.

Nicht nur im Pferdesport, sondern auch bei den PS-Freunden gilt: auf die "Hufe" kommt es an!

O.T.: Der ACE hat mit einem Test die Diskussion Sommer- & Winter- vs. Ganzjahresreifen neu entfacht:

Ganzjahresreifen — So gut sind sie nach einem Jahr

Da bei meiner Flunder 2 neue Winterreifen und 2018 alle 4 Sommerreifen fällig werden, befragte ich meinen langjährigen Meister, ob ich nicht auf Ganzjahresreifen umsteigen sollte. Trotz ordentlicher Testergebnisse seien sie trotz größerer Profiltiefe wegen des Gummiqualitätskompromisses für Fahrzeuge mit höherer Motorleistung weniger empfehlenswert, da bei höheren Geschwindigkeiten die Spurhaltung und die Kurvenführung nicht mehr optimal und die Lenkung eher schwammig sei. Außerdem müsse man im Sommer mit höherem Verschleiß rechnen.
Soll ich einen neuen Thread eröffnen?

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#415340

Hackertomm

31.08.2017, 13:40:32

@ RoyMurphy

Auf den Felgen daherkommen?

Nein, wenn es Interessiert, der wird schon melden.

Ansonsten, Ganzjahresreifen können immer nur ein Kompromiss sein!
Bisher gibt es nur einen oder 2 Typen, die Winters als Gut getestet sind, meines Wissens.
Auch Ganzjahresreifen müssen übrigens als "Winterreifen" gekennzeichnet sein, sonst gelten sie bei einer Kontrolle oder einem Unfall, nicht als Winterbereifung!
Wer allerdings nicht auf dauernd vereisten und Schnee bedekten Strassen fahren muss und zudem auch noch wenig jahreskilometer hat und dann noch seine Fahrten in Zeiten verlegen kann, wo schon geräumt und gestreut ist, für den stellt dieser Reifentyp sicher einen guter Kompromiss dar.
Meine verstorbene Nachbarin, die eh kaum noch fuhr, bekam diesen Reifentyp bei ihrer Werkstatt mal empfohlen.
Da sie eh meist nur im Unkereis von höchstens 30 Km unterwegs war, lohnte sich das.
Sie sparte Platz in der Garage, denn neben ihren Winterrädern hängten da noch 2 Sätze ihrer Kinder, die gar nicht mehr Zuhause wohnten und sie sparte den Termin zum Räderwechsel.

Ich hingegen habe damals, als ich die B-Klasse kaufte einen Satz fast Neuer "Gebrauchter" Winterräder erworben.
Die haben jetzt noch rund 7,5mm Profil, somit halten die noch 2-3 jahre, bis dahin ist sie eh zu alt, denn ewig soll man ja Winterreifen auch nicht fahren.
Sommerräder habe ich ja jedes Jahr Neu.
Wenn ich mir evtl. eine gebrauchte B-Klasse kaufe, denke ich mal nach Ganzjahresreifen nach, je nach dem wo ich wohne und was ich fahre!

--
[image]

#415343

RoyMurphy

Tübingen,
31.08.2017, 14:23:32

@ Hackertomm

Auf den Felgen daherkommen?

> Nein, wenn es Interessiert, der wird schon melden.
>
> Ich hingegen habe damals, als ich die B-Klasse kaufte einen Satz fast Neuer
> "Gebrauchter" Winterräder erworben.
> Die haben jetzt noch rund 7,5mm Profil, somit halten die noch 2-3 jahre,
> bis dahin ist sie eh zu alt, denn ewig soll man ja Winterreifen auch nicht
> fahren.
> Sommerräder habe ich ja jedes Jahr Neu.
> Wenn ich mir evtl. eine gebrauchte B-Klasse kaufe, denke ich mal nach
> Ganzjahresreifen nach, je nach dem wo ich wohne und was ich fahre!

Danke, ich habe ja noch etwas Informations- und Bedenkzeit und werde rechtzeitig vor dem Räderwechsel der Werkstatt meine Entscheidung mitteilen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
27696 Beiträge in 2162 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1203 registrierte Benutzer, 54 User online (2 User, 52 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^