Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#413810

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
21.07.2017, 10:06:31

Türscharnier - das nächste (ot.haushalt)

moinmoin

wer kann mir sagen wie dieses Scharnier einzustellen ist.

[image]

Ich sehe keinerlei Öfnungen im Türrahmen um an irgendwelche Einstellschrauben zu gelangen.
So kenne ich das bisher.
Ich werde auch nach dem Vergleich mit den Scharnieren an anderen Wohnungstüren nicht schlauer.
Einzig meine Vermutung, dass beim fraglichen Scharnier was verloren wurde.
Die Bohrung sieht bis auf etwa 5mm Tiefe leer aus,
im Vergleich mit den Bohrungen anderer Scharniere.


[image]

bei den anderen Scharnieren meint man einen Gewindestift erkennen zu können.
Die sind halt alle mit Farbe zugedeckt, sodass man nur raten kann.

Das Scharnier sollte nachgestellt werden, weil die Türe inzwischen klemmt.
Oben innen quer im Rahmen.
Das wird von Tag zu Tag mehr.
Mit dem größeren Abstand des Scharnieres zum Rahmen als beim unteren,
lässt sich das eigentlich nicht erklären.

Auf der Türseite ist auch nichts zum Einstellen zu sehen.
Scharnierteil vermutlich nur in Bohrungen eingepresst.
Holz der Türe ist an der Stelle auch ein wenig aufgequollen.

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

#413811

Hausdoc

Green Cottage,
21.07.2017, 10:10:11
(editiert von Hausdoc, 21.07.2017, 10:11:04)

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste (ed)

Wie möchtest du denn einstellen?
Wo schleift die Tür?

Alle Einstellungen finden am Türblatt statt

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#413820

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
21.07.2017, 11:20:03

@ Hausdoc

Türscharnier - das nächste

> Wie möchtest du denn einstellen?
> Wo schleift die Tür?
>
> Alle Einstellungen finden am Türblatt statt

OK. gut zu wissen.
Die Türe klemmt....

Neuer Text

Die Türe klemmte an der rechten Außenkante oben im Rahmen.
Dort kamen die Schleifgeräusche her bis man sie fast nicht mehr bewegen konnte.
jetzt nicht mehr, nachdem ich sie wieder eingehängt habe.
Weiß der Teufel warum, bzw. warum nicht mehr.
Die Scharnierelemente im Türblatt sitzen fest.
Ich stelle auch keine fremden Teile fest, die irgendwie im Weg gewesen sein könnten.

Ich hoffe, der Fall tritt nicht wieder auf.

Danke

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

#413821

Hausdoc

Green Cottage,
21.07.2017, 12:05:19

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste

> Die Türe klemmte an der rechten Außenkante oben im Rahmen.

Einfach das obere Teil an der Türe um 1 Umdrehung weiter reindrehen......

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#413824

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
21.07.2017, 12:45:07

@ Hausdoc

Türscharnier - das nächste

> >Die Türe klemmte an der rechten Außenkante oben im Rahmen.
>
> Einfach das obere Teil an der Türe um 1 Umdrehung weiter reindrehen......

hmmm, ich hatte meine Aussage aber korrigiert, weil es nach dem Wiedereinhängen der Türe NICHT mehr geklemmt hat.
Aber jetzt etwas später schleift es wieder

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

#413833

Hackertomm

21.07.2017, 14:27:19

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste

Dann schau mal ob du für den Scharnierzapfen passende Beilagscheiben hast oder bekommst und unterlege beides Zapfen einfach etwas.
Ein paar zehnten Millimeter machen da viel aus.
Diese Scheiben bekommst im Handel oder bei Schlossern oder Firmen, die Türen einbauen.

--
[image]

#413834

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
21.07.2017, 17:06:27

@ Hackertomm

Türscharnier - das nächste

> Dann schau mal ob du für den Scharnierzapfen passende Beilagscheiben hast
> oder bekommst und unterlege beides Zapfen einfach etwas.
> Ein paar zehnten Millimeter machen da viel aus.
> Diese Scheiben bekommst im Handel oder bei Schlossern oder Firmen, die
> Türen einbauen.

Ja ich weiß ich habe solche Ringe "auf Lager"
Nur bin ich bisher der Meinung, dass die Türe mit der vertikalen Seite im Rahmen klemmt/schleift.
Aber wenn die auf dem Boden schleift wäre es auch besser erklärbar,
dass dieses vorübergehend nicht der Fall gewesen ist.
Muss ich doch gleich mal überprüfen.
Im Augenblick haben wir Kleinbaustellen im und ums Haus rum.
Vielleicht sammelt die Türe bei jeder Bewegung dabei Dreck ein,
der dann bremst?

Danke für den Tip

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

#413835

Hackertomm

21.07.2017, 17:30:08

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste

Es könnte auch sein, dass die Schwelle sich unten etwas hebt oder gehoben hat.
Setzt mal ne Wasserwaage drauf ob die noch Eben und im Wasser ist, ebenso die Seiten des Rahmens.
Denn die Scharniere sehen rel. normal und gleichmässig aus, außer das es ihnen an etwas Fett mangelt bzw. an frischem Fett.
Das schwarze Zeug da drauf kann man nicht mehr Fett nennen.
Saubermachen, mit ein bisschen Waschbenzin oder Reiniger, aber Aufpassen, die meisten Reiniger lösen manchmal auch Farbe!
Und dann frisch Fetten, mit normalem Fett z.B. für die Fahrradkette oder Radlager etc.
1-2Gr. reicht locker für ein Scharnier.

Bei uns in der Toilette im EG streift die Tür mitten im Raum.
Da hebt sich bei dem Wetter der Boden etwas.
Im Herbst ist das dann wieder weg, da streift dann nichts mehr, bis zum kommenden Sommer.
Beilegen kann ich an der Scharnieren nichts, dazu habe ich keinen Platz im Rahmen Oben.
Ich müsste einen Schreiner bestellen der die Türe an der Unterseite etwas abhobelt.

Wäre übrigens noch ein Rat, an der Türblatt Unterseite leicht etwas abhobeln.
Aber schau zuerst mal genau wo diese Türe geanu streift.

--
[image]

#413841

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
21.07.2017, 19:19:26

@ Hackertomm

Türscharnier - das nächste

> Es könnte auch sein, dass die Schwelle sich unten etwas hebt oder gehoben
> hat.

ja klar, aber dabei muss man auch einen Blick auf den Gezeitenkalender werfen.  ;-)
Das (veränderliche) Grundwasser steht direkt unter der HausBodenplatte.

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

#413861

Hackertomm

22.07.2017, 19:43:05
(editiert von Hackertomm, 22.07.2017, 19:45:32)

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste (ed)

Einfach Prüfen, kostet nix und dauert nicht lang!
Schließt aber dann diese Fehlerquelle aus.
Wenn sich z.b. die komlette Schwelle nur an einer Seite heben würde, merkst du das von Auge nicht, das fällt so gut wie nicht auf.
Das hat mit Gezeiten und Grundwasser gar nichts zu tun.

PS. Bevor die Tür ganz zu ist, kannst auch mal Oben an der Türe eine Wasserwaage ansetzen und schauen ob die schräg in den Angeln hängt.

--
[image]

#413905

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
23.07.2017, 11:55:53

@ Hackertomm

Türscharnier - das nächste

> Das hat mit Gezeiten und Grundwasser gar nichts zu tun.
>

hmmm, gehst Du zu Lachen in den Keller?  ;-)

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

#413909

Hackertomm

23.07.2017, 13:06:01

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste

> > Das hat mit Gezeiten und Grundwasser gar nichts zu tun.
> >
>
> hmmm, gehst Du zu Lachen in den Keller?  ;-)

Nein, im Keller ist grad Flut :-P

--
[image]

#413910

Hausdoc

Green Cottage,
23.07.2017, 14:01:03

@ Hackertomm

Türscharnier - das nächste

> Nein, im Keller ist grad Flut :-P

Wirst du dement? :kratz:

Hast du ins Eck gestrullert? :surprised:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#413912

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
23.07.2017, 14:10:34

@ Hausdoc

noch einer...

...der zum Lachen in den Keller geht

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

#413914

Hackertomm

23.07.2017, 14:11:55

@ Hausdoc

Türscharnier - das nächste

> > Nein, im Keller ist grad Flut :-P
>
> Wirst du dement? :kratz:
>
> Hast du ins Eck gestrullert? :surprised:

Ne kurzes Gewitter mit Starkregen, da packte es der Abfluß unten vor der kellertreppe nicht und es lief etwas Regenwasser durch die Kellertür in den Keller.
Aber ist nicht viel, denn wir haben nur die Ausläufer abbekommen und es ist sauberes Wasser und auch schon wieder beseitigt.

Link Link

--
[image]

#413934

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
23.07.2017, 19:11:51

@ Hackertomm

Türscharnier - das nächste

>
> Link
> Link

Nicht schlecht.
Hier in Leonberg war mal wieder gar nix. Aber wir hatten das letztes Jahr einmal.

Gruß,
Jochen

--
[image]

#413935

Hausdoc

Green Cottage,
23.07.2017, 19:20:54

@ Hey_Joe

Türscharnier - das nächste

> Hier in Leonberg war mal wieder gar nix.

Dann tausch hald einfach euer Ortschild aus - gegen Eins aus Berlin.

Dann ruft die Feuerwehr sofort den Notstand aus. :rotfl:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#413952

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
23.07.2017, 22:31:29

@ Hausdoc

Türscharnier - das nächste

> > Hier in Leonberg war mal wieder gar nix.
>
> Dann tausch hald einfach euer Ortschild aus - gegen Eins aus Berlin.
>
> Dann ruft die Feuerwehr sofort den Notstand aus. :rotfl:

Aber mangels BER können die Hilfstruppen nicht eingeflogen werden  :-P

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#413812

fuchsi zur Homepage von fuchsi

21.07.2017, 10:17:11

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste

einstellen kann man diese Schaniere nur, indem man das Teil im Türblatt weiter rein/rausdreht.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#413815

Hackertomm

21.07.2017, 11:03:18

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste

Normalerweise sitzt da ein Gewindestift in der Stahlzarge, Mittig zwischen den Stiften.
Der ist entweder zugespachtelt oder komplett mit Farbe übertüncht.
Oder da den Lack bis auf Metall abzukratzen hast du da keine Chance was zu Erkennen.
Was aber nicht in Frage kommt.
Was du Materialschonend machen kannst, ist mal die Türdichtung abheben ob evtl. unter der eine Stiftschraube sitzt.
Bei dem Scharnierteil in der Tür selber, da solltest vor dem raus oder reindrehen schauen ob die fest sitzen oder Locker sind und auch noch nach dem Nachstellen noch fest sitzen.
Aus eigener Erfahrung weis ich das die gerne locker werden und nicht mehr gut in der Bohrung sitzen.
Da hilft dann nur Einstellen, danach Ausmessen, demontieren des Scharnierteils, Einkleben mit Holzleim und bevor der Abgebunden hat Einschrauben auf die abgemessenen Maße.
Und dann das Türblatt auch erst montieren, wenn der Leim ausgehärtet ist.

--
[image]

#413822

michl

Dohma,
21.07.2017, 12:37:06

@ _panograf_

Türscharnier - das nächste

Hast du mal unter den Dichtungsgummi geschaut? Damit stellst du aber nur ein, wie fest das Türblatt auf den Dichtungsgummi drückt. Wenn dein Türblatt im Rahmen oder auf dem fußboden schleift, mußt du die Hülsen im Türblatt ferstellen. Geht am besten mit einem Inbusschlüssel. Die Hülse 1 bis 2 Umdrehungen weiter ins Türblatt schrauben.

michl

#413825

_panograf_ zur Homepage von _panograf_

Tating am Nordsee,
21.07.2017, 12:46:44

@ michl

Türscharnier - das nächste

> Hast du mal unter den Dichtungsgummi geschaut?

ja habe ich und hier auch beschrieben, oder doch vergessen?

--
willkommen in der
www.panorama-fabrik.de
[image]
[image]

zurück zur Übersicht neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
27696 Beiträge in 2162 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1203 registrierte Benutzer, 47 User online (3 User, 44 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^