Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#420224 Hardwarebeschleunigung abschalten?? (pc.security)

verfaßt von baeuchlein, 07.01.2018, 16:28:31

> > > Kann die Hardwarebeschleunigung - bei heiklen Systemen - vielleicht
> > > hilfreich sein und damit zu tun haben?
> > > Ich meine, ob das "Vorausdenken" bei der CPU mit der
> > Hardwarebeschleunigung
> > > gleichzusetzen ist?
> >
> > Mir ist "Hardwarebeschleunigung" bisher nur bei Grafik und Sound
> bekannt.
> > Da hat es aber nichts mit dem Prozessor zu tun, in dem im Falle von
> > "Meltdown", "Spectre" & Co. das eigentliche Problem sitzt. Welche
> > Hardwarebeschleunigung meinst du?
>
> Mir ist nur kürzlich bei Opera eine Einstellmöglichkeit untergekommen, wo
> man "Hardwarebeschleunigung" ein- oder ausschalten kann. Da habe ich mich
> erinnert, dass es sowas im Betriebssystem gab (war das nicht bei XP?) -
> keine Ahnung, was genau da beschleunigt oder entschleunigt wurde. Hat
> jedenfalls nichts mit Übertakten zu tun.
>
> Hardware ist ja ein etwas allgemein gehaltener Begriff, nähere Erläuterung
> dazu gibt's/gab's da nicht. Und die CPU zähle ich da sehr wohl dazu.

Daraus lässt sich nicht ermitteln, ob diese ominöse, irgendwo herumgeisternde Hardwarebeschleunigung irgendwas mit der CPU zu tun hat. Keine Ahnung, ob das Herumfummeln daran irgendwas bringt.

Ich vermute, dass Operas "Hardwarebeschleunigung" sich auf die Darstellung von Grafik am Monitor bezieht, also auf beschleunigte Erstellung dessen, was da angezeigt wird, durch die Grafikkarte. Ich fand dazu jetzt auf die Schnelle aber auch nichts Konkretes.

Die "Hardwarebeschleunigungen", die mir in verschiedenen Windows-Versionen auffiel (mindestens Windows 98/98SE, Windows XP und Vista), sind üblicherweise welche bei Grafik und Ton. Weitere kenne ich nicht, könnte es aber geben. Da muss man dann aber erst mal 'rausfinden, was sich dahinter verbirgt.

Angesichts dessen, dass nun die ersten Probleme mit den Updates für Windows 10 gemeldet werden, bleibt wohl wieder mal nur: Backups machen (vor irgendwelchen Updates) und ansonsten in Ruhe die neueren Entwicklungen verfolgen. Panik macht hier nur sinnlos alles kaputt, Ignorieren sorgt vermutlich später für Ärger.

antworten
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
30496 Beiträge in 2343 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1208 registrierte Benutzer, 58 User online (1 User, 57 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^