Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#420078 Frage zur Kompatibilität Halogenlampe (220V) und LED (ot.haushalt)

verfaßt von MudGuard zur Homepage von MudGuard, München, 05.01.2018, 22:18:26

Gegenfrage: was für ein Trafo ist im Einsatz?

Manche elektronischen Trafos brauchen eine Mindest-Leistung auf der Ausgangsseite - da LEDs aber deutlich weniger Leistung haben bei gleicher Lichtmenge, kann das ggf. knapp werden.

> 1. Frage:
> Passt
> an Stelle von (=alt):
> Heitronic H Vollmer GmbH Königsbach-Stein
> mit GU 7
> 12V AC 50Hz 400lm 4000K
> MR 16 7W 850 mA 12V

Abstrahl-Winkel?

> NEU: EINE: !"V AC/DC white MR16 16 Dioden ?

die Varianten mit vielen 5mm-Rundkopf-LEDs haben eine eher großzügig verteilende Abstrahl-Charakteristik.

> 2. Frage:
>
> Womit ersetzt man am Besten LED-Mäßig
> oder zur Not althergebracht
> diesen alten Strahler?
>
> Concentra PAR 38 Flood
> Osram 25 W(? = oder 125W?) 230V Fl 30°

Irgendwas mit max. 4 bis 5 LEDs (je weniger LEDs, desto genauer der Abstrahlwinkel), was den entsprechenden Abstrahlwinkel und die entsprechende Lichtmenge/Lichtfarbe verspricht. Wenn's das nur mit GU10 gibt - es gibt E27 -> GU10 Konvertiersockel.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

antworten
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
29061 Beiträge in 2254 Threads (Archiv: 523798 Beiträge in 44500 Threads), 1223 registrierte Benutzer, 72 User online (4 User, 68 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^