Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#418665 etwas OT: Platten & Dreck innendrin (pc.windows)

verfaßt von baeuchlein, 05.12.2017, 23:15:26

> Dazu fällt mir eine nette Geschichte aus meine Anfangszeit in der EDV
> ein.
> Mein erster Server , der so groß war wie ein Gefrierschrank einer
> Metzgerei, hatte einen Festplattenausfall. Die zur Fehlersuche beauftragte
> Fachfirma stellte Ausfall der Festplatte fest(damaliger Preis umra 15
> TAUSEND DM !) .
> Da ich immer schon mal so ein Wunderwerk von innen sehen wollte, öffnete
> ich sie(eigentlich das Todesurteil) ,dazu musste ich einige
> Steckverbindungen lösen.
> Anschließend hab ich sie aus Jux nochmal in Betrieb genommen, sie lief
> danach noch etliche Jahre problemlos!!!

Sowas habe ich auch mal gemacht, so um 1996 herum, mit einer Festplatte, die ich schon als "defekt" abgehakt hatte. Danach lief sie nochmal eine Weile, dann trat wieder ein Problem auf. Ein erneutes Öffnen des Gehäuses überlebte sie nicht, bzw. sie lief danach nicht mehr vernünftig.

Die vermutliche Erklärung lieferte später eine Beschreibung irgendwo, möglicherweise in der c't. Demnach haben Festplatten eine Art Luftfilter an einer Stelle, die so gelegen ist, dass auf die Plattenoberfläche auftreffende Partikel (Staub und anderer Dreck) irgendwann bei wiederholtem Auftreffen mal in den Filter geschleudert werden und da hängen bleiben. Sinn des Ganzen ist es, Dreck festzuhalten, der unvermeidbar bei der Herstellung der Platten im Gehäuse verbleibt. Der wird dann so festgehalten, und wenn kein weiterer Dreck in die Platte 'reinkommt, ist irgendwann der ganze Dreck im Filter.

Liefert man nun durch Öffnen des Plattengehäuses Dreck nach, dann kann der auf analoge Weise im Luftfilter landen. Erst, wenn der Filter zu voll wird, wirkt er nicht mehr, und der Dreck düst ungehindert immer wieder durch's Gehäuse, und wenn er mal mit Wucht in die Oberfläche der rotierenden Metallscheiben im Gehäuse einschlägt, dann werden dort Sektoren der Platte beschädigt. Ist ausreichend Dreck im Gehäuse und der Filter voll, dann wirkt der Schmutz wie ein Sandstrahler auf die Scheibenoberfläche. Und dann ist nach einiger Zeit Ende Gelände.

Wenn man also eine Platte oft genug außerhalb eines "Reinraums" öffnet, kriegt man sie recht zuverlässig kaputt. :devil:

antworten
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
29035 Beiträge in 2245 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1206 registrierte Benutzer, 58 User online (0 User, 58 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^