Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#418622 Mein Problem-PC - bitte um Tipps (pc.hardware)

verfaßt von Peggy zur Homepage von Peggy, 05.12.2017, 14:59:12
(editiert von Peggy, 05.12.2017, 15:00:01)

Da ich nun versuchen möchte, an Hardware zu retten, was noch zu retten ist (die Daten sind es zum Glück bereits), fasse ich nun alles zusammen, was diesen einen PC betrifft (die anderen Threads waren ja teilweise "bunt gemischt"). Vielleicht kann ich die Neuanschaffung ja noch hinausschieben auf 2018 oder später.

Bis zum Sommer lief der PC weitgehend problemlos (zumindest kann ich mich an keine gröberen Störungen erinnern).

Konfiguration im Wesentlichen; im Herbst 2008 gekauft:
- ASUS P5Q Mainboard (Sockel S775)
- Grafik AUSEN7300 GT Silent-HTD
- CPU IntelCOre 2 Duo S775 E8400
- CPU-Kühler Arctic Cooling Freezer 7 Pro
- 2 x 2 GB DIMM DDR2 PC-800 CL 5 Kingston
- Netzteil be quiet Straight Power E6-400W

- 1. HDD (SATA II) Seagate Barracuda 7200.11 500 GB (auch 2008 erstanden) mit OS Win XP(32) SP3
- 2. HDD (SATA II) Seagate Barracuda 7200.11 1500 GB (2010 dazu gekauft - gemeinsam mit OS Win 7(64) Home Premium)

Installiert wurden die beiden OS auf den Platten völlig getrennt (andere ausgehängt), dh beim Starten auswählbar, aus dem Bios heraus. Keine Neuinstallationen seither, aber natürlich Updates (wobei Win7 nicht komplett, nur bis zum Zeitpunkt des "Update-geht-nicht-mehr"-Fehlers von Microsoft.

1. Problem: Platte 2

Platte 2 ist eindeutig kaputt; Bios meldet beim Hochfahren groben SMART-Fehler; Linux Datenträgerverwaltung sagte das auch;
Heutiger Startversuch von dieser Platte endete mit schwarzem Bildschirm (nach dem Windows-Logo kurz sichtbar war) bei kurzem Geklacker auf der Festplatte und dann gar nichts mehr - Stille ... (nur die Lüfter gingen schon noch).

Windows-Key herausfinden (siehe jenen Thread) geht also nur über andere Platte, ein neues Image von der OS-Partition der alten Platte würde bei dieser Lage wohl kaum noch Sinn machen - soferne es überhaupt möglich wäre. Oder??? (Hätte Partition-Manager auf einer startfähigen CD.)

2. Problem: Start hing schon beim Bios

Das passiert im Sommer ein paar Mal und vor ein paar Tagen wieder. Genau: Der PC lief an, griff aber (dem Geräusch nach zu schließen) gar nicht auf die Festplatten zu. Ergebnis: Schwarzer Bildschirm statt Bios-Startbildschirm. (Lüfter liefen.)

Nachdem kurz davor die WLAN-Karte nicht mehr funktionierte - auch Neuinstallation des Treibers war zwecklos -, habe ich dieses ausgebaut, alle Stecker im Inneren festgedrückt, das Innenleben inspiziert (ohne optisch etwas zu finden oder beim Festdrücken zu spüren) und dann wieder gestartet. Dann ging alles (ohne Internet, bzw. Internet im Notfall nur mit Kabel) längere Zeit im Prinzip wieder ganz normal - von der 1. HD, dh mit Windows XP. Inkl. Drucker, beide Scanner (Flachbett und Dia). Auch Arbeit auf der 2. Platte (nur Daten - war mein Fotospeicher usw.) war in Ordnung.

3. Problem: Start von Windows XP ging nicht

Nach einem Absturz einer defekten CD beim Versuch, ein Filmchen mit mit VideoLAN abzuspielen (genaugenommen ist der PC eingefroren), passierte zunächst Problem 2 wieder.
Beim nächsten Versuch kam eine Fehlermeldung (irgendwas unter "Documents and Settings" betreffend Videolan) und dann lief Checkdisk automatisch beim Neustart.

Und nach einem Absturz eines älteren Spiels war der PC auch wieder eingefroren und kam anschließend nicht hoch (2x passiert). Beim erstenmal war ich nicht dabei, daher keine Details. Beim zweiten Mal Windows-Logo, aber dann Bluescreen - und die Fehlermeldung von anderem Thread. Seither arbeitet der PC wieder, solange nur diese 1. Platte drinnen ist, zumindest scheinbar normal.

Beides noch nicht lange her, also wenige Tage.

4. Was ich selber bereits testen konnte:

Die 1. Platte ist gemäß SMART in Ordnung, bin aber aufgrund der oben genannten Probleme nicht mehr so ganz sicher. Mit Linux Datenträgerverwaltung (Palimpset oder so - ??) waren alle Ergebnisse entweder grün oder "unknown". Man kann auch 3 Oberflächentests laufen lassen. 2 davon waren voll o.k., bei einem blieb nach vielleicht einer halben Minuten der Fortschriftsbalken mehrere Minuten an der selben Stelle (nicht mehr ganz am Anfang), woraufhin ich diesen Test abbrach. Der erste Fehler? Haben vielleicht damit die Probleme oben zu tun? Checkdisk ließ ich gestern nochmals laufen, keine Fehler gefunden.

MEMtest hab ich auch ca. 1 Stunde durchlaufen lassen (also etwas mehr als einmal alles durch,) ohne Fehlermeldung.


5. Wie bekomme ich heraus, ob der PC noch weiter verwendbar ist?

6. Wie kann ich die Windows XP-Installation reparieren falls nötig?

Im Falle, dass eine Neuanschaffung nötig wird (siehe Beratungsthread vor ein paar Tagen):
7. Gibt es in dieser Hardware-Aufstellung oben noch Teile, die ich vielleicht mitnehmen könnte? (ohne dass die Leistung leidet)

Anmerkung dazu:
Gehäuse bereits mit "Krücken" (Schalterhalterung provisorisch "erneuert")
CD/DVD-Brenner ist noch IDE (also das breite Kabel).

Vielleicht die Grafikkarte??????


Bitte um eure Meinung zu den einzelnen Unterpunkten. Danke!

Gruß von Peggy

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

antworten
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
28977 Beiträge in 2243 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1206 registrierte Benutzer, 50 User online (1 User, 49 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^