Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#416778 Schadcode in .docx und .xlsx möglich? (pc.security)

verfaßt von vordprefect zur Homepage von vordprefect, wo karl ruht.., 17.10.2017, 10:11:09

Hi

> Ich habe für meine e-Mail Konten den Empfang potenziell gefährlicher
> Dateiendungen (exe, com, bat etc. etc. sowie auch .doc und .xls aus
> Sicherheitsgründen unterbunden.
> Bei .docx und .xlsx bin ich mir nicht sicher..können diese Dateien
> ebenfalls gefährliche Makros enthalten? Oder hat MS da irgendwie einen
> Riegel vorgeschoben, so dass man diese Dateien ohne Gefahr öffnen kann?

Microsoft tut alles, damit die Benutzer es möglichst einfach haben.

Das Microsoft Office-Format sowie das OpenOffice (bzw. LibreOffice) ist nichts anderes als ein zip-File.
Diese Formate sind "Container" für alles Mögliche. Du kannst in alle möglichen Office-Formate neben den Makros auch noch ausführbare Programme oder Skripte aller Art einbetten. Office-Dokumente mit diesem Inhalt (und Makros) werden bei uns grundsätzlich abgefangen:

(z.b. *.bat *.com *.chm *.cmd *.exe *.hta *.jar *.js *.js *.jse *.lnk *.msi *.pif *.ps1 *.scf *.scr *.ws *.wsf)

In einem gewissen Maß gilt das mittlerweile auch für PDF-Dateien. Ich empfehle daher immer beim PDF Adobe Reader den Schutz einzuschalten.
Protected Mode von PDF.

Und das man ausführbare Dateien auch in Grafiken verstecken kann, ist mittlerweile auch bekannt

Böse Welt  :devil: .

--
lg,
volker

so long and thank you for the fish >~°>

me@PPG

antworten
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
27808 Beiträge in 2169 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1203 registrierte Benutzer, 41 User online (0 User, 41 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^