Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Board neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#421172

Tamino

München,
03.02.2018, 23:25:23
(editiert von Tamino, 03.02.2018, 23:31:41)

R.I.P Rolf Zacher (ed) (ot.kultur)

http://www.zeit.de/kultur/film/2018-02/ralf-zacher-musiker-schauspieler-gestorben

--
Gruß aus München von Gisela

#421174

MaPa

03.02.2018, 23:38:48

@ Tamino

R.I.P Rolf Zacher

> http://www.zeit.de/kultur/film/2018-02/ralf-zacher-musiker-schauspieler-gestorben
oh, ich habe ihn zum ersten mal wahr genommen in der Serie wo er einen Engel spielt und gegen eine Teufelin um die Seelen der Menschen "kämpft" weiß nicht mehr wie die hieß. War aber mehr Komödie und ich habe sie als sehr sehenswert in Erinnerung.

Netter Gruß von MaPa

#421175

Tamino

München,
04.02.2018, 00:13:53

@ MaPa

R.I.P Rolf Zacher

Angelo und Luzy

--
Gruß aus München von Gisela

#421176

Ferry

04.02.2018, 00:39:32

@ Tamino

R.I.P Rolf Zacher

Ja, sehr sehr schade, das war ein Typ,
ich habe seine Art sehr gemocht.


Ferry



> http://www.zeit.de/kultur/film/2018-02/ralf-zacher-musiker-schauspieler-gestorben

#421182

sansnom

04.02.2018, 09:14:16

@ Tamino

R.I.P Rolf Zacher

der hatte, nach eigener Aussage, ein gutes Leben,
was ja auch nicht jeder von sich behaupten kann.

#421188

Hackertomm

04.02.2018, 13:01:20

@ Tamino

R.I.P Rolf Zacher

> http://www.zeit.de/kultur/film/2018-02/ralf-zacher-musiker-schauspieler-gestorben

Seit etwa einem Jahr lebte er in Hamburg in einem Pflegeheim!
Bestimmt nicht dass was er sich gewünscht hat.

--
[image]

#421192

Berny

04.02.2018, 14:59:16

@ Tamino

R.I.P Rolf Zacher - Buddy Holly, Ritchie Valens, Big Bupper

und der Pilot kamen am 03.02.1959 bei einem Flugzeugabsturz um's Leben.  :-(

--
Es grüsst Berny.

#421203

RoyMurphy

Tübingen,
04.02.2018, 18:29:36

@ sansnom

R.I.P Rolf Zacher

> der hatte, nach eigener Aussage, ein gutes Leben,
> was ja auch nicht jeder von sich behaupten kann.

Ein gutes Leben, das im Pflegeheim endet, kann so gut auch nicht gewesen sein.

Mir wär's lieber mit "batsch - aus", z.B. während der Tiefschlafbewusstlosigkeit in einem schönen Traum, aus dem man halt nicht mehr aufwacht. Ein Onkel, Bruder väterlicherseits, hat das geschafft: Ins Bett gelegt, noch eine Zigarre angeraucht, eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Dass es keinen Bett- und Zimmerbrand gab, war einer günstigen Fallposition des Glimmprügels auf eine nicht brandgefährliche Stelle des Zimmerbodens zu verdanken.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Das Alte auf eine neue Weise tun - das ist Innovation.
Joseph Alois Schumpeter
> Also, macht's GUT! Merkel, Schulz & Company!

#421207

Hackertomm

04.02.2018, 18:59:59

@ RoyMurphy

R.I.P Rolf Zacher

> Mir wär's lieber mit "batsch - aus", z.B. während der
> Tiefschlafbewusstlosigkeit in einem schönen Traum, aus dem man halt nicht
> mehr aufwacht. Ein Onkel, Bruder väterlicherseits, hat das geschafft: Ins
> Bett gelegt, noch eine Zigarre angeraucht, eingeschlafen und nicht mehr
> aufgewacht. Dass es keinen Bett- und Zimmerbrand gab, war einer günstigen
> Fallposition des Glimmprügels auf eine nicht brandgefährliche Stelle des
> Zimmerbodens zu verdanken.

So einen ähnlichen Fall kenne ich auch.
Ein Onkel und seine Frau kamen vom Spaziergang zurück, seine Frau ging nach oben, ihr Mann sagte noch er bringe später den Müll raus, aber als sie kurz darauf wieder runterkam, saß er bereits Tot im Sessel.
So will auch mal Sterben, kurz und schmerzlos.

--
[image]

#421210

RoyMurphy

Tübingen,
04.02.2018, 19:13:28

@ Hackertomm

R.I.P Rolf Zacher

> So einen ähnlichen Fall kenne ich auch.
> Ein Onkel und seine Frau kamen vom Spaziergang zurück, seine Frau ging nach
> oben, ihr Mann sagte noch er bringe später den Müll raus, aber als sie kurz
> darauf wieder runterkam, saß er bereits Tot im Sessel.
> So will auch mal Sterben, kurz und schmerzlos.

Mir fällt dazu noch ein Bekannter ein, damals ca. 78 Jahre alt. Er sagte zu seiner Frau, bis das Abendessen fertig sei, gehe er noch kurz in sein Arbeitszimmer. Aus "kurz" wurde leider die Ewigkeit: Die Frau fand ihn wie schlafend im Chefsessel ...

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Das Alte auf eine neue Weise tun - das ist Innovation.
Joseph Alois Schumpeter
> Also, macht's GUT! Merkel, Schulz & Company!

#421224

baeuchlein

05.02.2018, 02:08:06

@ Hackertomm

Kurz und schmerzlos - nicht für alle...

> Ein Onkel und seine Frau kamen vom Spaziergang zurück, seine Frau ging nach
> oben, ihr Mann sagte noch er bringe später den Müll raus, aber als sie kurz
> darauf wieder runterkam, saß er bereits Tot im Sessel.
> So will auch mal Sterben, kurz und schmerzlos.

Für die Mitmenschen kann das dennoch unschön werden. Mein früherer Grundschullehrer und seine Frau wollten in den Urlaub fahren. Sie ging noch was im Haus holen. Als sie wiederkam, saß er tot am Steuer. Urlaub gelaufen. Und die Einladungen für den 75. Geburtstag einige Wochen später waren auch schon verschickt. :-|

Er war offensichtlich im Ort beliebt: Die Menschenschlange bei der Beerdigung am Grab war meiner Schätzung zufolge etwa 40m lang. Da waren die Verwandten aber schon vorbei gezogen, die hätten noch mal ein paar Meter ausgemacht.

Kaum hatte seine nicht gerade mit bester Gesundheit verwöhnte Frau das Nötigste rund um seinen Tod abgewickelt, starb ihr Bruder. Das durfte sie dann auch noch "abarbeiten". :seufz:

#421239

DUMIAU

05.02.2018, 19:11:03

@ RoyMurphy

R.I.P Rolf Zacher

> Mir wär's lieber mit "batsch - aus", z.B. während der
> Tiefschlafbewusstlosigkeit in einem schönen Traum, aus dem man halt nicht
> mehr aufwacht. Ein Onkel, Bruder väterlicherseits, hat das geschafft: Ins
> Bett gelegt, noch eine Zigarre angeraucht, eingeschlafen und nicht mehr
> aufgewacht.

Jap, da hatten wir in unserer Gemeinde vor zig Jahren drei Männer die wahrlich ein schönes Lebensende hatten.
Alle 3 über 90 geworden, körperlich und Geistig fit, haben alle 3 noch Alleine gelebt und weitgehend ohne Hilfe ihren Haushalt geführt.
Dann bei allen 3 innerhalb weniger Jahre das plötzliche Ableben. Zwei sind quasi im Stehen gestorben und Einer im Schlaf. Über 90 werden, körperlich und geistig fit, zwei Kriege ohne Verletzungen überstanden und auch sonst nie ernsthaft Krank und dann quasi mit einem Fingerschnippen weg vom Fenster. KAnn kaum besser werden.

#421258

RoyMurphy

Tübingen,
05.02.2018, 20:13:01
(editiert von RoyMurphy, 05.02.2018, 20:16:13)

@ DUMIAU

R.I.P Rolf Zacher (ed)

> Jap, da hatten wir in unserer Gemeinde vor zig Jahren drei Männer die
> wahrlich ein schönes Lebensende hatten.
> Alle 3 über 90 geworden, körperlich und Geistig fit, haben alle 3 noch
> Alleine gelebt und weitgehend ohne Hilfe ihren Haushalt geführt.
> Dann bei allen 3 innerhalb weniger Jahre das plötzliche Ableben. Zwei sind
> quasi im Stehen gestorben und Einer im Schlaf. Über 90 werden, körperlich
> und geistig fit, zwei Kriege ohne Verletzungen überstanden und auch sonst
> nie ernsthaft Krank und dann quasi mit einem Fingerschnippen weg vom
> Fenster. Kann kaum besser werden.

Tja, kann ...
Ein Kabarettist (Name leider auf die Schnelle nicht ergooglebar) meinte mal, man möge zu Lebezeiten möglichst hohe Schulden ansammeln, dann gäb's wenigstens ehrlich trauernde Hinterbliebene.

Will man jederzeit in die ewigen Jagdgründe eingehen, ohne ´Hinterbliebene (auch Freunde und Kollegen - -innen natürlich inbegriffen) zu traumatisieren, empfiehlt sich eine frühzeitige und vor allem Erbberechtigten bekannt gemachte Vorbereitung, beginnend bei wichtigen Urkunden, fortgesetzt durch ein Vermächtnis (wenn die gesetzliche Erbfolge geändert werden soll) und last but not least einer Aufstellung der Sach- und Vermögenswerte sowie von Versicherungen und Verband-/Vereins-Mitgliedschaften. WICHTIG: Sichere Aufbewahrung, notfalls bei der Hausbank oder bei einem Notar mit einer Liste der Empfangsberechtigten im Todesfall.
Ich habe Bekannte, die sogar ihre Bestattungskosten bei einem seriösen Unternehmen oder als Kapitalanlage hinterlegt haben, um wenigstens zum Abschied materiellen "Trost" zu spenden. Wie weit ich damit komme, ist noch offen, denn ich habe noch so viel Anderes vor ...

Ggf. zur Diskussion:

Richtig für den eigenen Tod vorsorgen

Trauma-Informations-Zentrum

Und noch ein Porträt eines 80-Jährigen, der heute schon vom 90sten Geburtstag "schwärmte":

Tony Marshall: Große Sause zum 80.!

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Das Alte auf eine neue Weise tun - das ist Innovation.
Joseph Alois Schumpeter
> Also, macht's GUT! Merkel, Schulz & Company!

#421264

DUMIAU

05.02.2018, 20:31:37

@ RoyMurphy

R.I.P Rolf Zacher

> Und noch ein Porträt eines 80-Jährigen, der heute schon vom 90sten
> Geburtstag "schwärmte":


Der Schrecken meiner Kindheit.
Aber er feiert ja jetzt Trocken, möge er bei guter Gesundheit bleiben.

#421423

Kathamatha

11.02.2018, 00:37:44

@ Tamino

R.I.P Rolf Zacher

> http://www.zeit.de/kultur/film/2018-02/ralf-zacher-musiker-schauspieler-gestorben

Habe ihn immer gemocht. Hoffe er war privat auch so ein lässiger Typ. :)

zurück zum Board neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
31566 Beiträge in 2430 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1215 registrierte Benutzer, 72 User online (2 User, 70 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^