Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Board neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#415419

Adi G.

03.09.2017, 14:58:42
(editiert von Adi G., 03.09.2017, 15:00:26)

Interessanter Beitrag zur Tragweite der UKW-Abschaltung (ed) (ot.kultur)

am Beispiel Norwegens.

bis zu 30% weniger Hörer

Die Gegenmeinung

LG

Adi

--
"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#415421

RoyMurphy

Tübingen,
03.09.2017, 15:38:34

@ Adi G.

Interessanter Beitrag zur Tragweite der UKW-Abschaltung

> am Beispiel Norwegens.
>
> bis zu
> 30% weniger Hörer
>
> Die
> Gegenmeinung
>

Das alles passiert im Rahmen der "Zeichen der Zeit": Ehemals zukunftsweisende Technologien fallen mit mehr oder minder rücksichtsvollem oder nostalgischem Gnadenbrot dem Fortschritt zum Opfer. Man darf nur mal bedenken, wie lange es gedauert hat, bis man von der Musikkassette auf CD oder von der VHS-Kassette auf DVD umgestiegen ist.

So habe ich mir im Frühjahr einen Digitalreceiver für 28,-- Euro beschafft, damit ich meinen kleinen 15"-LG-LCD-TV, den ich auch noch als Monitor an meinem seniorigen XCP-Rechner betreiben kann, nicht verschrotten musste. Das digitale Fernsehbild ist fast so gestochen scharf, farbkräftig und kontrastreich wie das auf dem Samsung-HQ-Gerät.

Ich mache mir nur schon über den Aufwand Gedanken, unsere Radiowecker und Kofferradios aus analoger Antennenzeit betreffend, denn ich fürchte, dass es dazu keine DAB+ Empfangsmodule geben wir, zumindest keine extern anschließbaren, da DIN-, Cinch- oder Stab-/Wurfantennen-Anschlüsse wohl kaum anzupassen sind.

Wir werden sehen - vielleicht erfüllen ja Tablets mit (drahtlosen) Brüllwürfeln und Einbindung ins Heimnetzwerk unsere tatsächlich seit Youtube, Zattoo, Last.fm oder Webradio sehr bescheiden gewordenen Ansprüche an das analoge terrestrische Radio.

Es hieß ja mal in einem Popsong: "Video Killed the Radio Star..." - das kann man wohl umdichten in "Digital Will Kill the Analog Star ..."  :-(

http://www.youtube.com/watch?v=W8r-tXRLazs

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Die Asiaten haben den Weltmarkt mit unlauteren Methoden erobert - sie arbeiten während der Arbeitszeit.
Ephraim Kishon

#415423

bender

Strasshof an der Nordbahn,
03.09.2017, 16:05:09

@ Adi G.

Interessanter Beitrag zur Tragweite der UKW-Abschaltung

Seit wie vielen Jahren versucht man jetzt schon krampfhaft UKW für tot zu erklären und DAB+ als die leuchtende Zukunft des Radios zu präsentieren? Ich wage mal zu prophezeihen, daß DAB+ immer ein Nischenprodukt bleiben wird, die Sender werden irgendwann merken, daß sich der Betrieb einfach nicht rechnet und werden bei UKW bleiben, bis was wirklich Brauchbares kommt. Und das wird Internet sein. Ich kenne etliche Leute, die daheim Boxen für Internetradio stehen haben, dagegen nicht einen mit DAB+-Empfänger.
Alle Jahre wieder kommt dann irgendein Vertreter der Rundfunkbranche daher und fängt wieder an, den gleichen Sermon runterzubeten, wie toll doch DAB+ sei und daß man UKW doch endlich abdrehen soll. Nur daß das keinen interessiert, bis auch die Hersteller der Geräte natürlich, bei denen das Zeug wie Blei in den Regalen liegt. Ein weiteres Problem dürfte auch sein, daß den Radiosendern generell die Zuhörer schwinden. Ist auch irgendwo kein Wunder, wenn nur der Charts-Einheitsbrei und natürlich das Grundrepertoire an Evergreens rauf und runter läuft, wenn nicht gerade wieder irgendeine Werbung dazwischenquäkt. Spartenkanäle findet man hauptsächlich im Internet und für unterwegs hab ich 16GB Musik auf der SD-Karte. Kann mir schon vorstellen, daß man bei den Sendern so langsam etwas nervös wird.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#415425

baeuchlein

03.09.2017, 17:32:33

@ bender

Same procedure as every year, James.

> Seit wie vielen Jahren versucht man jetzt schon krampfhaft UKW für tot zu
> erklären und DAB+ als die leuchtende Zukunft des Radios zu präsentieren?

Weiß nicht. Ist jedenfalls eine von den Säuen, die das Dorf bereits auswendig kennen, weil sie so oft durch Selbiges getrieben werden.

> Ich wage mal zu prophezeihen, daß DAB+ immer ein Nischenprodukt bleiben
> wird, die Sender werden irgendwann merken, daß sich der Betrieb einfach
> nicht rechnet und werden bei UKW bleiben, bis was wirklich Brauchbares
> kommt. Und das wird Internet sein.

Im Prinzip können heute schon Leute mit Receivern für Satelliten-TV digitales Radio hören. Haben alle mir bekannten Receiver eingebaut. Ich kenne aber außer mir keinen, der das macht - merkt man auch: Die meisten Receiver, die unsere Familie schon hatte, hatten Fehler beim Radioempfang, komischerweise aber oft nicht beim TV-Empfang. Hat wohl wieder keine Sau ordentlich getestet - wie immer bei allem hippen neuen Digitalscheiß. Und wenn dann auch keine Kunden dem Hersteller auf's Dach steigen, frickelt auch keiner die Bugs aus der Firmware 'raus.

Offenbar interessiert Radio tatsächlich kaum noch jemanden. Diejenigen, die dann tatsächlich DAB oder DAB+ möchten (und z.T. auch tatsächlich vernünftige Gründe dafür nennen können, die gibt's gelegentlich mal), sind anscheinend nicht in der Mehrzahl.

Wenn dann in einigen Jahren ans Internet angeschlossene Geräte Radio wiedergeben können, dann interessiert DAB/DAB+ plötzlich nochmal 'ne ganze Menge Leute weniger. Können Smart-TVs das eigentlich schon? Oder sind die noch zu sehr mit dem Einsammeln persönlicher Daten des Besitzers beschäftigt, um nebenbei noch Ton auszugeben? :devil:

Ich selber habe auch lieber Dinge aus dem Radio als MP3-Konserve. Kann ich mir anhören, wo und wann ich will. Kann ich aufheben und hören, so oft ich will. Und wegschmeißen, wenn ich's nicht mehr will. :grins: Bloß Verkehrsmeldungen während der Fahrt im Auto, die sind bisher noch besser als jede mir bekannte Internet-Lösung - aber dafür reicht UKW nun wirklich dicke.

Ich bin wohl mal gespannt, ob zuerst das "lineare" Fernsehen verschwindet oder schon vorher das Radio in der bisherigen Form.

#415460

Hackertomm

04.09.2017, 16:26:11

@ bender

Interessanter Beitrag zur Tragweite der UKW-Abschaltung

Bei nächster Stereoreceiver wird UKW, DAB+ und Internetradio haben.
Einen AV Receiver wird es bei mir vermutlich nicht geben.

--
[image]

#415461

bender

Strasshof an der Nordbahn,
04.09.2017, 16:31:12

@ Hackertomm

Interessanter Beitrag zur Tragweite der UKW-Abschaltung

> Bei nächster Stereoreceiver wird UKW, DAB+ und Internetradio haben.
> Einen AV Receiver wird es bei mir vermutlich nicht geben.

Warum hast du denn vor, einen Neuen zu kaufen? Das Einzige, was mich reizen würde, wäre Internetradio. Da ich das aber eh nur höre, wenn ich am Rechner sitze, hat sich das auch erledigt. Und außerdem: was mach ich dann mit dem alten Receiver?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#415463

Hackertomm

04.09.2017, 16:48:52

@ bender

Interessanter Beitrag zur Tragweite der UKW-Abschaltung

> > Bei nächster Stereoreceiver wird UKW, DAB+ und Internetradio haben.
> > Einen AV Receiver wird es bei mir vermutlich nicht geben.
>
> Warum hast du denn vor, einen Neuen zu kaufen?

Nur wenn der Alte Yamaha R3 vollens seinen Geist aufgibt!

Bisher tut er es noch einwandfrei!
Aber er hat auch schon seine kleine Mucken, wie z.B. einen Wackler im Plasmadisplay, wo ich noch dahinter gekommen bin.
Irgendwann vor ein paar Jahren waren auf einmal alle gespeicherten Sender weg und konnten auch nicht wieder gespeichert werden.
Das habe ich Reparieren können, da war ein sog. "Gold-Cap" Kondensator fertig, ein Speicher Elektrolykondensator.
Den habe ich ersetzt, seither geht es wieder mit Sender speichern.
Kosten, unter 5 Euro und ein Halbe Stunde Arbeit um den Receiver zu Zerlegen und das Ding Aus und Einzulöten und den Receiver wieder zusammenzubauen.
Wird vermutlich irgendwann wieder einer fällig werden.

--
[image]

#415488

neanderix

05.09.2017, 19:23:02

@ Hackertomm

Interessanter Beitrag zur Tragweite der UKW-Abschaltung

> > > Bei nächster Stereoreceiver wird UKW, DAB+ und Internetradio haben.
> > > Einen AV Receiver wird es bei mir vermutlich nicht geben.
> >
> > Warum hast du denn vor, einen Neuen zu kaufen?
>
> Nur wenn der Alte Yamaha
> R3 vollens seinen Geist aufgibt!

Wenn ich meine Stereo-Anlage mit Yamaha-Komponenten auf Internetradio aufrüsten will muss ich nach meinen bisherigen Recherchen einen der neueren RECEIVER kaufen - und was mach ich dann mit meinem geliebten AX-870?
Konnte man nicht einfach nur einen neuen Tuner bauen, der neben UKW auch DAB+ und Internetradio kann?

So nicht, so bleibt meine Anlage eben internetfreie Zone...

> Bisher tut er es noch einwandfrei!
> Aber er hat auch schon seine kleine Mucken, wie z.B. einen Wackler im
> Plasmadisplay,

Plasma? Nicht eher Vakuum-Elektrolumineszenz? (Nein, das hat mit Plasma nichts zu tun)

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

zurück zum Board neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
28904 Beiträge in 2235 Threads (Archiv: 517169 Beiträge in 44017 Threads), 1189 registrierte Benutzer, 51 User online (2 User, 49 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^