Anmelden | registrieren | Kategorien



 
zurück zum Board neuer Eintrag
Ansicht:   
Infopost Aktuelles: > [Wichtige Forumsinformationen] [NT-Karte] [NT-Fotos] [NT-Fotowettbewerb]

#413701

RoyMurphy

Tübingen,
18.07.2017, 14:53:44
(editiert von RoyMurphy, 18.07.2017, 14:54:07)

Treibhausklima wegen CO2? (ed) (ot.politik)

Gerd Dudenhöffer (alias Heinz Becker) würde jetzt sagen: "Im Läbe net ...! Und ich könnte ihm geradezu zustimmen:

Die kohlendioxidarme Zeit

Wenn Blogs - auch als unabhängig gekennzeichnete - nicht Anlass für weiterführende Diskussionen wären.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#413703

Hausdoc

Green Cottage,
18.07.2017, 15:00:38
(editiert von Hausdoc, 18.07.2017, 15:02:05)

@ RoyMurphy

Treibhausklima wegen CO2? (ed)

> Die
> kohlendioxidarme Zeit


Früher war alles besser.



Damals gabs auch in jedem Ort noch einen Dorfschmied...... :grins: :hau: :lol3:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#413704

fuchsi zur Homepage von fuchsi

18.07.2017, 15:04:03
(editiert von fuchsi, 18.07.2017, 15:05:15)

@ RoyMurphy

Treibhausklima wegen CO2? (ed)

Naja. Das sind teilweise halt sehr einfache Argumente.

Ich persönlich glaube auch nicht unbedingt an den von Menschen GEMACHTEN Klimawandel. Allerdings wird er sehr wohl vom Menschen BEGÜNSTIGT.

Dass der übermäßige Ausstoß diversester Schadstoffe (also nicht nur CO2) in die Luft, die Verseuchung der Meere durch Plastikabfälle, die radioaktive Verseuchung durch AKW Unfälle und Atomtests, Nitrate im Boden, Schwermetalle im Grundwasser usw. usw. nicht gerade förderlich ist, ist glaube ich unbestritten.

Ob man nun an den Klimawandel glaubt, oder nicht, ist nicht relevant. Umweltschutz jedoch ist relevant.

Ich bin zwar nicht unbedingt ein Grüner, aber das Motto unserer Grünen ("Es gibt keinen Planet B") stimme ich voll zu.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#413708

sansnom

18.07.2017, 16:14:54
(editiert von sansnom, 18.07.2017, 16:15:29)

@ RoyMurphy

die Welt ist........... (ed)

.......eine Scheibe

#413709

RoyMurphy

Tübingen,
18.07.2017, 16:42:08

@ sansnom

die Welt ist...........

> .......eine
> Scheibe

Diese Theorie kenne ich auch und die aberwitzigen "Beweise", die Kopernikus den Kopf hätten kosten können ...

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#413711

RoyMurphy

Tübingen,
18.07.2017, 16:48:12

@ fuchsi

Treibhausklima wegen CO2?

> Naja. Das sind teilweise halt sehr einfache Argumente.
>
> Ich persönlich glaube auch nicht unbedingt an den von Menschen GEMACHTEN
> Klimawandel. Allerdings wird er sehr wohl vom Menschen
> BEGÜNSTIGT.
>
> Dass der übermäßige Ausstoß diversester Schadstoffe (also nicht nur CO2) in
> die Luft, die Verseuchung der Meere durch Plastikabfälle, die radioaktive
> Verseuchung durch AKW Unfälle und Atomtests, Nitrate im Boden,
> Schwermetalle im Grundwasser usw. usw. nicht gerade förderlich ist, ist
> glaube ich unbestritten.
>
> Ob man nun an den Klimawandel glaubt, oder nicht, ist nicht relevant.
> Umweltschutz jedoch ist relevant.
>
> Ich bin zwar nicht unbedingt ein Grüner, aber das Motto unserer Grünen ("Es
> gibt keinen Planet B") stimme ich voll zu.

Du sagst es: Die Summe der Belastungen, die der Mensch der Erde zumutet, verändert die Bedingungen für ALLES Leben, Raubbau an den Ressourcen, Verschwendung und Prunksucht, Vernachlässigung der Infrastruktur; Despoten und Rebellen, die ihre Völker knechten bzw. in die Flucht schlagen, Entzug der Existenzgrundlagen und Vertreibung der Bewohner aus wirtschaftlichen Interessen ...

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

#413728

neanderix

18.07.2017, 22:06:16

@ RoyMurphy

Treibhausklima wegen CO2?

> Gerd Dudenhöffer (alias Heinz Becker) würde jetzt sagen: "Im Läbe net ...!
> Und ich könnte ihm geradezu zustimmen:
>
> Die
> kohlendioxidarme Zeit
>

Auch ich bin skeptisch. Ein Beispiel:
warum ist es im Glashaus so warm?

Nein, der Grund ist gerade nicht, dass IR-Strahlung das Glas angeblich nur einmal passieren kann (das ist physikalisch Tinnef). Der Grund ist ganz einfach, dass darin keine Durchmischung der luftschichten stattfindet - und Wind findet darin auch nicht statt.

Wie testen Wissenschaftler, ob ein Gas potential zum Treibhausgas hat?
Gans einfach: sie Sperren es in ein mehr oder weniger großes Gefäß und bestrahlen dieses mit einer Hitzequelle.
Erkennst du den Fehler?

Dazu kommt: es gibt auf diesem Planeten einige tausend Vulkane; viele davon sind "Dauerbläser", sie blasen ständig "Abgase" in die Atmosphäre. Nicht wenige dieser Vulkane blasen Gase in die Atmosphäre, gegen die selbst die fluorierten Chlorkohlenwasserstoffe (FCKW) "alt" aussahen - das wird aber regelmäßig unterschlagen.
Der Vulkan Mount Erebus in der Antarktis ist so ein Kandidat.

Meine Frage ist: was, wenn der gestiegene CO2 Gehalt der Luft nicht Ursache, sondern "nur" Indikator der Klimaerwärmung ist? Indikator, weil durch die klimaerwärmung natürlich auch die Meere wärmer werden - und es ist nunmal so, dass Wasser umso mehr Gase (insbesondere CO2) aufnehmen kann, je kälter es ist (das ist einer der Gründe, warum eine zimmerwarme Colaflasche beim Öffnen sehr stark schäumt, die kühlschrankkalte jedoch nicht).

Nicht falsch verstehen:
dass es momentan eine Klimaerwärmung gibt, bestreite ich nicht.
Ich glaube aber nicht, dass diese menschengemacht ist, wie es Herr Latif nicht müde wird, zu behaupten. Überzeugende Beweise hat er dafür jedenfalls noch nicht vorgetragen, zumindest nicht bei seinen öffentlichen Auftritten. Gleiches gilt für seinen Schüler Stefan Rahmstorf.

Volker

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#413751

RoyMurphy

Tübingen,
19.07.2017, 16:56:17
(editiert von RoyMurphy, 19.07.2017, 16:57:18)

@ neanderix

Treibhausklima wegen CO2? (ed)

> > Gerd Dudenhöffer (alias Heinz Becker) würde jetzt sagen: "Im Läbe net
> ...!
> > Und ich könnte ihm geradezu zustimmen:
> >
> >
> Die
> > kohlendioxidarme Zeit
> >
>
> Auch ich bin skeptisch. Ein Beispiel:
> warum ist es im Glashaus so warm?

> Meine Frage ist: was, wenn der gestiegene CO2 Gehalt der Luft nicht
> Ursache, sondern "nur" Indikator der Klimaerwärmung ist? Indikator, weil
> durch die klimaerwärmung natürlich auch die Meere wärmer werden - und es
> ist nunmal so, dass Wasser umso mehr Gase (insbesondere CO2) aufnehmen
> kann, je kälter es ist (das ist einer der Gründe, warum eine
> zimmerwarme Colaflasche beim Öffnen sehr stark schäumt, die
> kühlschrankkalte jedoch nicht).
>
> Nicht falsch verstehen:

Aber niemals nicht! Was jucken die Erde und ihre Atmosphäre die - pardon - Fürze von ein paar Millionen Rindern in Argentinien und ein paar Milliarden Menschen mit den paar Industriegebieten? Da lohnt sich nicht mal das Kratzen, denn die seismischen und vulkanischen "Reste" der Entstehung unseres Planeten bewirken - wie du nachweislich begründest - doch die Kontinentalverschiebung, die mögliche Umleitung oder gar das Ausbleiben des Golfstroms, die Verlagerung der fruchtbaren Gebiete und der Wüsten in andere Regionen.
Bei den Betroffenen entstehen dadurch Konflikte und existenzbedrohende Umweltveränderungen, die sie in die Flucht schlagen, beschleunigt durch Schlepper und Schleuser.
Und bei uns herrscht doch erfreuliches Sommersonnenbade- und Hochgebirgs-Wanderwetter, das wir jedem Wechsel- oder gar Extremsommer (wie z.B. 2003) vorziehen. Der Preis: Baumblüten sind im kalten Frühling erfroren und nun haben wir extreme Unwetter- und Waldbrandgefahr => die Natur schlägt uns, aber nicht "zurück".

Daher lasse ich dein Fazit einfach so stehen und bin auch dafür:

> ... dass es momentan eine Klimaerwärmung gibt, bestreite ich nicht.
> Ich glaube aber nicht, dass diese menschengemacht ist, wie es Herr
> Latif nicht müde wird, zu behaupten. Überzeugende Beweise hat er dafür
> jedenfalls noch nicht vorgetragen, zumindest nicht bei seinen öffentlichen
> Auftritten. Gleiches gilt für seinen Schüler Stefan Rahmstorf.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Jamaika-Koalition: "Wenn ständig die Klügeren nachgeben, regieren schließlich die Dummen!"

zurück zum Board neuer Eintrag
Ansicht:   

weitere Informationen
Netz-Treff | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
28043 Beiträge in 2188 Threads (Archiv: 519864 Beiträge in 44213 Threads), 1203 registrierte Benutzer, 49 User online (0 User, 49 Gäste)
based on a 2004 version of my little forum  RSS-Feed  ^